Details zur Publikation

Referenztyp Bücher
DOI / URL Link
Titel (primär) Einführung einer Abgabe auf Pflanzenschutzmittel in Deutschland
Autor Möckel, S.; Gawel, E.; Kästner, M.; Knillmann, S.; Liess, M.; Bretschneider, W.;
Journal / Serie Studien zu Umweltökonomie und Umweltpolitik
Erscheinungsjahr 2015
Department OEKON; UBT; OEKOTOX; UPR;
Band/Volume 10
Sprache deutsch;
POF III (gesamt) T12; T32; T41;
Keywords Deutschland; Pflanzenschutzmittel; Pflanzenschutzmittel-Politik; Steuerabgabe; Lenkungsabgabe; PSM-Abgabe
UFZ Querschnittsthemen RU6;
UFZ Bestand Leipzig, Bibliothek, Hauptlesesaal, 00503402, 15-0609 DK: 336.2 : 632.95 Ein
Abstract 2013 wurden in Deutschland rund 100.000 Tonnen an Pflanzenschutzmitteln abgesetzt, Tendenz steigend. Herbizide, Fungizide, Insektizide und Wachstumsregler sind wichtige Hilfsmittel in der Land- und Forstwirtschaft sowie bei Siedlungs- und Verkehrsflächen, um Schädlinge und unerwünschte Pflanzen zu unterdrücken. Die Mittel verursachen zugleich unerwünschte Auswirkungen für Umwelt und menschliche Gesundheit. Die vorliegende Studie zeigt konkret für Deutschland auf, wie der Mitteleinsatz durch Einführung einer steuerlichen oder nicht-steuerlichen Abgabe risikoorientiert gezielt verringert und Anwender an den externen Kosten beteiligt werden können. Entsprechende Pflanzenschutzmittelabgaben erheben in der EU mit Erfolg schon Dänemark, Frankreich und Schweden. Die Studie schlägt ein einfaches, gleichwohl wirkungsorientiertes Modell vor und untersucht anhand von 66 ausgewählten Produkten dessen ökologische und ökonomische Auswirkungen. Zugleich klärt sie alle notwendigen politischen und rechtlichen Fragen zur Einführung einer solchen Lenkungsabgabe.
ID 16549
dauerhafte UFZ-Verlinkung https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=16549
Möckel, S., Gawel, E., Kästner, M., Knillmann, S., Liess, M., Bretschneider, W. (2015):
Einführung einer Abgabe auf Pflanzenschutzmittel in Deutschland
Studien zu Umweltökonomie und Umweltpolitik 10
Duncker & Humblot, Berlin, 305 S.