IT-Abteilung

Die Wissenschaftliche und Kaufmännische Datenverarbeitung (WKDV) unterstützt als zentrale IT-Abteilung Forschung und Verwaltung des UFZ.

Das Leistungsspektrum reicht von zentralen Aufgaben wie Betrieb des Datennetzes, Bereitstellung von Basisdiensten, Benutzerverwaltung, Betrieb aller Server für Wissenschaft und Verwaltung bis hin zur Bereitstellung von IT-Arbeitsplätzen, Nutzerbetreuung und Ausbildung.

Im UFZ-Rechenzentrum am Standort Leipzig werden alle erforderlichen IT-Dienste rund um den Wissenschaftlerarbeitsplatz bereitgestellt. Breitbandige Standleitungen zu den Standorten Bad Lauchstädt, Halle und Magdeburg ermöglichen auch aus der Entfernung die Nutzung des Rechenzentrums in Leipzig.

Die Vielfalt der bereitgestellten IT-Dienste wird über fünf spezialisierte IT-Teams abgesichert:

Aufgabe der Gruppe EPS (EndPointService) ist der Service für alle Endgeräte wie Computer, Laptops, Terminals, Drucker und Kommunikationstechnik. Virtuelle Computer, Windows-Desktops für Terminals und Terminalserver werden ebenfalls durch die Gruppe betreut.

Leiter: Michael Eckert

Aufgabengebiet der Gruppe KIT (Kaufmännische IT) ist die Pflege aller kaufmännischen Anwendungen, deren Vernetzung untereinander und zu anderen Systemen des UFZ. Wir betreuen die Benutzer in Fragen von SAP, Dokumentenmanagement und elektronischer Zeiterfassung.

Leiter: André Greßler

Die Gruppe CSS (Communication Standard Services) betreut die IT-Kommunikation und die jedem Nutzer zur Verfügung stehenden Standarddienste. Der Aufgabenbereich umfasst hierbei die gesamte Netzwerktechnik über alle Standorte hinweg bis zur einzelnen Netzwerkdose. In den Netzwerkbereich fallen ebenso WLAN- und VPN-Zugänge sowie die Betreuung der Firewall.

Eng verbunden ist hiermit der Aufgabenbereich Unified Communication einschließlich Telefonie via Voice over IP, Fax und Videokonferenz.

Die Standarddienste WWW, E-Mail, Kalender, Cloud, Terminalserver, die für Nutzer- und Gruppenzugriff zur Verfügung gestellten Netzlaufwerke, eine VMWare-Farm und weitere Dienste runden den Aufgabenbereich ab.

Leiter: Kai Morlock

Aufgabengebiet der Gruppe SESI (Software-Entwicklung und Software-Integration) sind auf die Bedürfnisse des UFZ zugeschnittene Softwarelösungen.

Einen Teilbereich nimmt dabei die Betreuung und Weiterentwicklung des zentrumseigenen Content Management Systems ein. Dieses dient der Verwaltung sowie Publizierung der Webauftritte des UFZ und bildet die zentrale Plattform für Webapplikationen im Intranet.

Des Weiteren implementiert die Gruppe Schnittstellen zwischen den verschiedenen Systemen des UFZ (z.B. SAP, DMS, POF, LDAP), um Prozesse durch Austausch von Daten zu automatisieren.

Darüber hinaus bilden wir Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung aus und unterstützen als Praxispartner BA-Studenten im Studiengang Informatik. Themenschwerpunkte bilden dabei die Bereiche Programmierung, Datenbanken, Webtechnologien sowie die Durchführung von Softwareentwicklungsprojekten.

Leiter: Martin Sand

Die Gruppe WRWD (Wissenschaftliches Rechnen und Wissenschaftliches Datenmanagement) stellt Ressourcen für die effiziente Modellierung und Simulation von komplexen ökologischen Systemen sowie Systeme zur temporären und nachhaltigen Speicherung von Ergebnisdaten zur Verfügung.

Dazu liefern wir mit unseren Diensten einen ganzheitlichen Ansatz: von der wissenschaftlichen Datenhaltung in Form von relationalen Datenbanken, Systemen für die Versionierung von Source-Code-Projekten,  Archivierung von Massendaten bis hin zu hoch performanten Speichersystemen, vom Hochleistungs-PC im Rechenzentrum, einem Grid aus Modellierungs-Servern bis hin zur Berechnung von komplexen mehrdimensionalen Problemen auf Rechenclustersystemen.

Leiter: Thomas Schnicke