Department Bioenergie

Departmentleiterin:
Prof. Daniela Thrän

Sekretariat:
Caroline LichtmannKatrin Pätz
Tel. (0341) 235 1267
Fax. (0341) 235 451267

Postanschrift:
Helmholtz Zentrum für Umweltforschung - UFZ
Department Bioenergie
Postfach 500 136
04301 Leipzig

Besucheranschrift am Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ):
DBFZ, Haus 7, Raum 205
Torgauer Str. 116
04347 Leipzig

Die Energieversorgung von morgen braucht erneuerbare Energieträger, die umwelt- und sozialverträglich und bezahlbar sind. Ihre nachhaltige Implementierung hängt entscheidend von der räumlichen Integration ihrer Konzepte und Technologien ab – insbesondere angesichts der begrenzt zur Verfügung stehenden, nutzbaren Landflächen sowie den spezifischen Erwartungen und Ansprüchen der jeweils beteiligten Akteure. Für alle Arten von erneuerbaren Ressourcen stellen diese Faktoren eine große Herausforderung dar.

Derzeit ist die Bioenergie die wichtigste erneuerbare Energiequelle mit großem Weiterentwicklungspotenzial. Aufgrund des Zusammenspiels und der Wechselwirkungen zwischen Landschaft, Landwirtschaft, Forstwirtschaft (und den damit verbundenen weiterverarbeitenden Industrien), besteht die große Herausforderung darin, nachhaltige Bioenergiesysteme zu etablieren. Zusätzlich wird sich der Wechsel der Rohstoffquellen auch auf andere Industriebereiche (wie das Bauwesen oder die chemische Industrie) auswirken und sie in eine bio-basierte Wirtschaft verändern.

Die Wissenschaftler des Departments Bioenergie erfassen und analysieren die Auswirkungen des "System Bioenergie". Dabei gehen sie maßgeblich zwei Forschungsinteressen nach: Wie kann das „System Bioenergie“ bestmöglich zu einem nachhaltigkeitsbasierten, dezentralen Energieversorgungssystem beitragen und wie können bereits existierenden Systeme und Ansätze in regionale Bioökonomie-Systeme weiterentwickelt werden?

Dies geschieht in enger Kooperation mit dem Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) sowie verschiedenen umwelt- und sozialwissenschaftlichen Departments des UFZ.

Das Ziel unserer Forschung ist es, ein umfassendes Verständnis der Wechselwirkungen zwischen erneuerbaren Rohstoffquellen, der Umwelt und der Gesellschaft zu gewinnen und auf dieser Basis transparente Modellierungsansätze zu entwickeln, die diese Wechselwirkungen beschreiben können. Die Modelle erlauben Szenariensimulationen von Entwicklungsperspektiven. Sie dienen damit sowohl als Entscheidungsgrundlage für nachhaltige Strategien im Bereich der Erneuerbaren Energien als auch im Bereich der Bioökonomie.

Forschung
 

Bild Daniela Thrän

Daniela Thrän

News

Neuer Artikel online

Gefährdet der Pflanzenschutzmitteleinsatz bei Energiepflanzen unsere Gewässer?
Unsere neuesten Forschungsergebnisse dazu finden Sie hier.

UFZ-Pressemitteilung zur Abschätzung weltweiter Biomasspotenziale

Lageplan