GCEF-Anlage in Bad Lauchstädt. Foto: André Künzelmann/UFZ

EMAS-Revalidierung 2017 und Veröffentlichung der Umwelterklärung 2016


Die Umwelterklärung 2016 steht ab sofort im Internet zur Verfügung. Sie informiert in neuem Design über die Umweltleistung , die Umweltschutzmaßnahmen und das Umweltmanagement des UFZ .

Umwelterklärung als E-Paper lesen

Die PDF-Version der Umwelterklärung 2016 ist im Archiv abgelegt:
Umwelterklärungen 2004 - 2016


Hintergrund

Bereits zum 13. Mal prüfte ein externer Auditor das UFZ nach dem derzeit anspruchsvollsten Umweltmanagementsystem EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) zur kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistung Das EMAS-Logo darf somit weiterhin verwendet und die Umwelterklärung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Die Auditierung

Die zweitägige Begutachtung der Standorte Falkenberg, Bad Lauchstädt und Leipzig Anfang Juli 2017 verlief erfolgreich. Positiv hervorgehoben wurden insbesondere die hohe Qualität und Relevanz der Umweltforschung, das Bewusstsein über die damit verbundenen direkten und indirekten Umweltauswirkungen sowie der Ergebnistransfer in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Auch die Kommunikation des Umweltmanagementsystems und das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewegen sich im UFZ auf hohem Niveau. Vom Auditor gab es hilfreiche Hinweise sowie Empfehlungen zur Verbesserung des Managementsystems und der Umweltleistung, die uns motivieren den Umweltschutz am UFZ weiterhin voranzubringen.

Die Umwelterklärung

Die Umwelterklärung informiert über Entwicklungen und Ziele des Umweltschutzes am UFZ aus den Bereichen Klima, Energie, Mobilität, Ressourcen und Biodiversität. So haben sich bspw. die CO2-Emissionen des UFZ in den letzten sechs Jahren mehr als halbiert, während der Energieverbrauch nur leicht anstieg.

Unter folgendem Link sind alle bisherigen Umwelterklärungen archiviert:
Umwelterklärungen 2004 - 2016