Logo Helmholtz-Klimabueros
UFZ-Logo
Logo Helmholtz-Zentrum Geesthacht

Klimawandel in Regionen

2. REKLIM-Konferenz:
am 8.9.2011 (9:45-17:00 Uhr, öffentlich)
und 9.9.2011 (intern)


im Leipziger KUBUS
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
Permoserstraße 15 • 04318 Leipzig

gemeinsame Veranstaltung
des Helmholtz-Zentrums Geesthacht (HZG)
mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ)

Die Helmholtz-Klimainitiative Regionale Klimaänderungen (REKLIM) ist ein Verbund von acht Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft und bündelt Kompetenzen zum regionalen Klimawandel und seinen Auswirkungen auf einzelne Regionen. Mit Klimasimulationen, detaillierten Beobachtungen, Prozess- und Impactstudien sowie Analysen zur Sozioökonomie und Klimapolitik liefert REKLIM eine wissenschaftlich solide Basis für den regionalen Klimaservice, der u. a. durch die Regionalen Klimabüros der Helmholtz-Gemeinschaft wahrgenommen wird.

Ziel der Regionaltagung ist es, zentrale Ergebnisse aus der regionalen Klimaforschung in REKLIM zu vermitteln.

Programm


8. September 2011


9:45-12:00 Vom globalen Blickwinkel zur konkreten Anpassungsmaßnahme

Begrüßung
Prof. Dr. P. Lemke (Wissenschaftlicher Koordinator von REKLIM)
Prof. Dr. G. Teutsch (Wissenschaftlicher Geschäftsführer des UFZ)
Prof. Dr. W. Kaysser (Wissenschaftlich-technischer Geschäftsführer des HZG)

Die Helmholtz-Klimainitiative REKLIM
Dr. K. Grosfeld (AWI)

Stand der internationalen Klimaverhandlungen
Prof. Dr. R. Schwarze (HZG/CSC, UFZ)

Klimawandel in Mitteldeutschland
Dr. A. Marx (UFZ)

Klimaangepasste Waldstrategien in Thüringen
I. Profft (TLWJF)


13:00-15:00 Die Wasserperspektive

Arktische Erwärmung - Ursache und Wirkung
Prof. Dr. P. Lemke (AWI)

Veränderungen der polaren Eisschilde
Dr. I. Sasgen (GFZ)

Klimawandel in Küstenregionen
Prof. Dr. H. von Storch (HZG)

Auswirkungen auf den Wasserhaushalt in Deutschland
Prof. Dr. S. Attinger (UFZ)


15:30-17:00 Schadensereignisse und Kosten

Extremereignisse im Klimawandel
Dr. M. Kunz (KIT)

Kosten der Anpassung in der Forstwirtschaft in Sachsen-Anhalt
E. Reckleben (MLU)

Regionale ökonomische Auswirkungen
Prof. Dr. B. Hansjürgens (UFZ)


9. September 2011

Helmholtz-internes REKLIM-Treffen

Tagungssekretariat

F&U confirm, Susanne Lange
Permoserstr. 15, 04318 Leipzig, Germany

Tel.: 0341 / 235 2264
Fax: 0341 / 235 2782

reklim@fu-confirm.de

Hotelinformationen

Anfahrt

Mit Bus und Bahn:
Ab Hauptbahnhof mit Straßenbahnlinie 3 (Richtung Sommerfeld oder Richtung Taucha) bis Haltestelle Permoser-/Torgauer Straße, die Straße überqueren und in die Permoserstraße ca. 5 Minuten in östlicher Richtung gehen oder mit der Buslinie 90 (Richtung Paunsdorf Center) bis zur Haltestelle Leonard-Frank-Straße fahren.

Mit dem Auto:
Bitte Nutzen Sie die Tiefgarage des Leipziger KUBUS. Hier können Sie zur REKLIM-Konferenz kostenlos parken.
Von der A14 kommend (Abfahrt Leipzig-Ost) auf der Permoserstraße (B6) Richtung Stadtzentrum fahren. Bei Anfahrt über die Torgauer Straße an der Kreuzung Permoser-/Torgauer Straße links in die Permoserstraße abbiegen. Die Einfahrt Tiefgarage befindet sich 50 m hinter dem Haupteingang zum Wissenschaftspark.
Leipzig hat seit 1. März 2011 eine Umweltzone. Ohne grüne Plakette darf kein Auto ins Stadtgebiet fahren. Besucher des Leipziger KUBUS haben die Möglichkeit an der Autobahnabfahrt Leipzig Ost auf dem Gelände des Einkaufszentrums „Paunsdorf Center“ (PC), kostenlos zu parken. Von dort benötigt der Bus Nr. 90 ca. 8- 10 min. direkt zum Leipziger KUBUS (Haltestelle „Leonard-Frank-Straße“). Der Bus fährt Wochentags alle 10 min.

Mit dem Flugzeug:
Ab Flughafen Leipzig/Halle den Regionalexpress bis Hauptbahnhof nehmen, dann mit der Straßenbahn zum UFZ. Abfahrt vom Flughafen im 30-Minuten-Takt, Kosten 3,20 Euro.

Mit dem Taxi:
Kosten: Vom Hauptbahnhof ca. 8 Euro, vom Flughafen Leipzig/Halle ca. 30 Euro.

P. Soederholm

Patrik Söderholm wird ENERGY-TRANS Gastprofessor im UFZ-Department Ökonomie.

Zur Meldung

Irene Ring

Irene Ring ist neue Präsidentin der Europäischen Gesellschaft für Ökologische Ökonomie.

Wahlbericht der ESEE

Veranstaltungen

UFZ Energy Days 2015: 24.-25.02.2015, Leipzig, UFZ. Session C3: Market and system integration of renewable power supply: The role of future power market and RES support design in Germany.

Wissenschafts-Blog UMWELTforsch 

Blog-Beiträge des Departments Ökonomie finden Sie hier