Veranstaltungen

2024

Podiumsdiskussion auf der Woche der Umwelt 2024 im Schlosspark Bellevue

Wir haben am 5. Juni 2024 in Berlin gemeinsam mit dem Institute of Bio- and Geosciences 3: Agrosphere des Forschungszentrums Jülich eine Podiumsdiskussion im Rahmen der DBU-organisierten Woche der Umwelt (https://www.woche-der-umwelt.de/) veranstaltet. Das Thema der Diskussion war "Zukunftsfähige Landwirtschaft – Nahrungsmittelproduktion zwischen Umweltschutz und Anpassung an den Klimawandel". An der Diskussionen nahmen neben Andrea Kaim (AgriScape) teil: Jana Gäbert (Agrargenossenschaft Trebbin), Constantin Marquardt (Bayer Crops) und Rolf Sommer (WWF); moderiert hat Zora Reckhaus (UFZ).

2023

AgriScape-Stand auf der Langen Nacht der Wissenschaft 2023 in Leipzig

AgriScape hat mit einem Stand an der Langen Nacht der Wissenschaft teilgenommen, die am 23. Juni in ganz Leipzig stattfand. Mehrere Arbeitsgruppen zeigten im Kubus-Gebäude am UFZ Standort in der Permoserstraße 15 den Stand ihrer Forschung. So konnten die Besucher:innen zum Beispiel das Verhalten von Bienen beobachten, eine internationale Konferenz zum Klimawandel nachspielen oder einem digitalen Wald beim wachsen zuschauen. AgriScape war mit einem Beitrag zum Thema „Land(wirt)schaft der Zukunft“ vertreten,  Mehr...

Workshop „Agrarlandschaften heute und morgen – Landwirtschaftliche Bewirtschaftung in Nordwestsachsen unter Klimawandel“, Eilenburg, 9. Februar 2023

Am 9. Februar trafen wir im Bürgerhaus Eilenburg Stakeholder aus der Fallstudienregion, um über typische Bewirtschaftungspraktiken und die Erwartungen für die Zukunft (u. a. durch Klimawandel) zu sprechen. Gleichzeitig diente die Veranstaltung dem gemeinsamen Kennenlernen und der Saatbettbereitung für künftigen Austausch. Mehr...

2022

FEdA-Syntheseworkshop „Erfolgsfaktoren für die Umsetzung ergebnisorientierter Maßnahmen zur Förderung von Biodiversität und Ökosystemleistungen in der Landwirtschaft“, Frankfurt, 28. November 2022

In Zusammenarbeit mit den Kolleg:innen aus der FEdA-Förderinitiative und insbesondere dem Projekt ECO2SCAPE organisierten wir einen Workshop, um besser zu verstehen, welche Faktoren die Umsetzung von ergebnisorientierten Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen befördern bzw. erschweren.