Foto: Josef Schmucker

Schwarzbrauner Würfel-Dickkopffalter

Pyrgus serratulae   (RAMBUR, 1840)


Merkmale
Falter: Unterseite olivgrün. Eindeutige Bestimmung nur durch Spezialisten (Genitalpräparation).

Raupen: zuerst grün, dann purpurrot bis schwarzbraun.

Ei: hellgrün, halbkugelförmig, stark abgeplattet und mit sehr deutlichen Längsrippen.


Lebensraum/Lebensweise

Lückig bewachsene, trockene Magerrasen, offenbar mit einer Präferenz für momentan geprägte Regionen. Vielfach im gleichen Lebensraum wie Chazara briseis.

Nektarpflanzen: Günsel

Raupenwirtspflanzen: Kriechendes Fingerkraut

Raupe lebt zwischen zusammengezogenen Blättern, später in der Moosschicht, Überwinterung im Winterkokon (zusammengesponnene Pflanzenpartikel).



Nachweis
1.) Falter
2.) Suche nach Eiern an Blattunterseiten von Fingerkräutern an lückig bewachsenen Standorten. Zur Absicherung der Artbestimmung muss die Raupe jedoch aufgezogen werden, um Verwechselungen mit verwandten Arten auszuschließen.


Phänogramm
Das Phänogramm zeigt die verschiedenen Entwicklungsstadien der Tagfalter vom Ei über Raupe und Puppe bis zum Falter im Jahresverlauf.

Stadium Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Ei                                                
Raupe                                                
Puppe                                                
Falter                                                

Bestimmungstipps

Weiße Flecke der Oberseite bei den meisten Individuen sehr klein.
Frisch geschlüpfte Falter wirken grün überstäubt.
Auf der Hinterflügelunterseite die Adern nahezu von gleicher Färbung wie die Grundfarbe (Adern und Grundfarbe in gleichem Farbton gibt es ferner nur noch in der Pyrgus alveus-Gruppe).

Alle Angaben aus:

Josef Settele, Roland Steiner, Rolf Reinhardt, Reinart Feldmann, Gabriel Hermann (2009): Schmetterlinge - Die Tagfalter Deutschlands. Stuttgart, Ulmer Verlag

und

Ernst Brockmann: Bestimmungsschlüssel für die deutschen, nicht-alpinen Pyrgus-Arten (Lep.: Hesperiidae)


Für weitere Fotos und ergänzende Beschreibungen besuchen Sie bitte die folgenden Homepages.
www.schmetterling-raupe.de/art/serratulae
http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Pyrgus_Serratulae