KF5
Foto: André Künzelmann, UFZ

Kompetenzfeld 5: Gesellschaft und Klima im Wandel


Regionale Transformationsstrategien und Szenarien

Sprecher: Christian Bernhofer (TUD), Erik Gawel (UFZ)


Chancen und Risiken einer nachhaltigen Nutzung knapper Wasserressourcen werden zunehmend von dynamischen globalen Treiberprozessen wie Bevölkerungswachstum, Klimawandel, Landnutzungswandel, wirtschaftliche Entwicklung, Globalisierung und Urbanisierung geprägt. Diese Entwicklungen wirken sich jedoch nicht nur auf der für Entscheidungen über Wasserressourcen relevanten, regionalen Ebene höchst unterschiedlich und mit variablen Zeitpfaden aus (z. B. klimatische Variabilität, Trends und Vulnerabilität), sie überlagern sich gegenseitig und zugleich mit spezifisch regionalen Prozessen (demographische Veränderungen, regionale Wirtschaftsstruktur, Rechtsrahmen, Einstellungswandel usw.) einschließlich gesellschaftlicher Steuerungsaktivitäten wie Bewirtschaftungs- und Anpassungsmaßnahmen.
Vor diesem Hintergrund verfolgt das Center for Advanced Water Research in diesem Bereich folgende Ziele im Kompetenzfeld 5:

  1. Die Bereitstellung raumzeitlich spezifizierten Wissens über globale und regionale Veränderungsprozesse auf der entscheidungsrelevanten regionalen Skala, insbesondere die Beobachtung und Analyse von Dynamiken der regionalen Wandelprozesse einschließlich raumzeitlicher Mustererkennung für urbane und regionale Wassersysteme,
  2. eine integrierte Methodenentwicklung von Umwelt- und Sozialwissenschaften zur Identifizierung, Beschreibung und Vorhersage regionalspezifischer Verfügbarkeiten, Ansprüche, Risiken und Vulnerabilitäten, u. a. durch Szenarien
  3. Methoden zur Analyse und zur Gestaltung der regional angepassten Transformation von Wasserressourcen- und Wassermanagementsystemen (Change Management).


Aktuelle Aktivitäten:


Abgeschlossene Projekte:

  • BMBF-Projekt "InternationaleWasserAllianz Sachsen (IWAS)"
  • BMBF-Projekt "3ZM-GRIMEX"
  • EU-Projekt "FLOODsite"