Forschungsprojekt Leipziger BlauGrün

Save the Dates:

Am 19. Juni 2024 findet der 4. BlauGrüne Dialog statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer .

Um Anmeldung wird gebeten unter: BlauGruen@UFZ.de

Vom 05.-06. September findet die UBA-Fachkonferenz "Governance und Recht zur blau-grünen Stadtentwicklung" statt. 

Weitere Informationen werden folgen.


Das Policy Paper "Urbane Wasserwende - Handlungsempfehlungen an die Bundespolitik" wurde veröffentlicht. Sie können es hier herunterladen.
Die Folien zum Vortrag über "Politisch-rechtliche Rahmenbedingungen für Blau-Grüne Infrastrukturen in deutschen Städten" können Sie hier herunterladen.

BlauGrüne Infrastrukturen wurden in Phase I des Projekts bereits erfolgreich im Pilotmaßstab untersucht und im Co-Design Prozess in den Vorplanungsprozess des Neubauquartiers „Eutritzscher Freiladebahnhof“ (L416) eingebracht. Dabei wurden wertvolle Kommunikationsstrukturen aufgebaut, die in Phase 2 auch im Rahmen der nun anstehenden Bestandssanierung der Leipziger Wohnungsbaugesellschaft (LWB) modellhaft im sogenannten „Kolonnadenviertel“ weiter vertieft werden sollen. Zeitgleich wurden vom Projektkonsortium für die gesamtstädtische Ebene Planungs- und Entscheidungsprozesse der Stadtentwicklungsplanung optimiert und so in die Verstetigung gebracht.

In der Phase 2 werden nun umfassend bewertete Potenzialanalysen zur Vorbereitung der Investitionsplanungen zur BlauGrünen Ertüchtigung von Bestandsquartieren erforderlich. Neben der Evaluierung von öffentlichen Liegenschaften und einer Bewertung der Funktionalitäten realisierter Infrastrukturen, hat die Aufstellung eines Leipziger Aktionsplans für den zukünftigen Einsatz BlauGrüner Investitionsvorhaben für das beantragte Vorhaben eine hohe Bedeutung. Die Verstetigung über die Projektlaufzeit hinaus wird durch Unterstützung eines Ämter-übergreifenden Lenkungsnetzwerks zur „Wassersensitiven Stadtentwicklung“ sichergestellt. Hier werden Verwaltungs- und Genehmigungsprozesse für die BlauGrüne Stadtentwicklung bewertet, priorisiert und die Umsetzung vorbereitet. Die dafür notwendigen organisatorischen und rechtlichen Rahmenbedingungen werden in der zweiten Projektphase entwickelt, bewertet und als Empfehlungen in die politische Entscheidungsebene z.B. als Stadtratsvorlage eingebracht.

Wenn Sie zukünftig nichts verpassen wollen, registrieren Sie sich gern für unsere News oder folgen Sie uns auf Twitter.


In diesem kurzen Videofilm (03:40 min) erklären Roland Müller (UFZ), Heinrich Neu (Stadtplanungsamt Leipzig) und Ludger Wälken (Leipzig 416 Management GmbH) die Ziele des Projektes LeipzigerBlauGrün und welche Herausforderungen in der Entwicklung klimaangepasster, ressourceneffizienter blau-grüner Infrastrukturen für ein Stadtquartier stecken. 


Projektlaufzeit: 01.01.2023 – 31.12.2024 / FKZ: 033W110AN