Veranstaltungen Banner

Aktuelle Veranstaltungen

Experimental ecosystem research contributes significantly to better understanding how terrestrial ecosystems respond to human-induced environmental change, to deciphering the mechanisms behind these responses, and to enabling more sustainable land-use practices. During our conference, we will discuss the current status and the progress of field experiments in ecological and environmental research on a global scale. Symposium topics range from the effects of land-use change, climate change, air and soil pollution, and nutrient inputs on ecosystems to changing biodiversity and interactions in the above- and below-ground soil-plant system.

externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung

Aufbruch in eine nachhaltige Zukunft - Warum wir unsere Welt neu denken müssen.

Maja Göpel, geboren 1976, arbeitet seit 25 Jahren als Politökonomin, Transformationsexpertin und Nachhaltigkeitswissenschaftlerin an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Die Autorin, Beraterin und gefragte Rednerin studierte Medienwirtschaft und politische Ökonomie in Siegen, Hamburg und Kassel. Von 2017 bis 2020 war sie Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) und bis Juli 2021 Wissenschaftliche Direktorin am Hamburger The New Institute. 2019 wurde sie zur Honorarprofessorin für Nachhaltigkeitstransformationen an der Leuphana Universität Lüneburg ernannt. Maja Göpel ist Mitglied im Club of Rome, dem World Future Council, dem Bioökonomierat der Bundesregierung und Mitbegründerin von “Scientists4Future“.

Maja Göpel ist „eine der einflussreichsten Stimmen in der Debatte um Deutschlands ökologische Zukunft“ (Die ZEIT, 10. September 2020). Ihr Buch „Unsere Welt neu denken“ stand monatelang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Für ihre Arbeit wurde Maja Göpel mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Erich-Fromm-Preis.

externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
deutsch

In weiten Teilen Deutschlands besteht ein Trend zur Zunahme von Trockenheit, Sommerhitze und Dürreperioden. Dieser macht sich etwa durch ausgeprägte Niedrigwasserjahre in vielen Flüssen und niedrige Grundwasserstände bemerkbar. Inzwischen ist unverkennbar, dass der Trend eine Folge des Klimawandels ist, und dass er sich daher langfristig fortsetzen wird.

Die Entwicklung birgt Risiken für Vegetation, Wasserversorgung und Landwirtschaft. Zu beobachten sind zunehmende Spannungen zwischen verschiedenen Nutzungsinteressen. In diesem Zusammenhang bestehen viele offene Fragen: Brauchen wir eine neue Art der mengenbezogenen Bewirtschaftungsplanung? Soll der Grundsatz der ortsnahen Wasserversorgung Bestand haben? Wie können die Wasserbedarfe und -entnahmen der Landwirtschaft sinnvoll reguliert werden?

Der Workshop soll Gelegenheit bieten, diese und weitere Fragen im Austausch von Wissenschaft und Praxis anhand aktueller Forschungsprojekte und Bewirtschaftungsbeispiele im Bundesgebiet diskutieren.

externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
deutsch

At the HIGRADE Conference, doctoral researchers in their final year present their work and there are many possibilities for scientific exchange and networking. All UFZ colleagues and our cooperation partners are invited to join the event!

www.higrade.de/conference

interne öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
englisch

Topic: Multidimensional interaction of environmental and health - paving the way towards personalized prevention“

Host: Prof. Ana Zenclussen / Department of Environmental Immunology

Venue: Zoom
Start: 10 am

Join Zoom Meeting

https://zoom.us/j/99358455015

Meeting-ID: 993 5845 5015
Passcode: 462899

To log in, we do recommend to use the Zoom App rather than an internet browser or when using the browser to best type in the Meeting-ID & Passcode. This way there have been fewer problems with joining the meeting in the past.

externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme ohne Anmeldung
englisch

Die UFZ Science Days finden im Oktober 2022 zum ersten Mal statt. Dieses neue Format ist auf Anregung des TBL Boards entwickelt worden. Ziel ist es, die Forschung in den UFZ-Integrationsplattformen in der PoF IV und erste Produkte bekannt und sichtbar zu machen sowie darüber in Austausch zu kommen. Verschiedene Präsentations-, Diskussions- und Austauschformate, z.B. Lab Tours oder ein Marktplatz, sollen die themenbereichsübergreifende Vernetzung unter den UFZ-Wissenschaftler*innen weiter befördern.

Ein thematischer Vortrag und eine künstlerische Überraschung werden die ersten UFZ-Tage 2022 abrunden. Eine Fortsetzung des Formats ist angedacht.

Die zweitägige Veranstaltung wird im Kubus stattfinden und ist offen für alle UFZ-Wissenschaftler*innen (Anmeldung). Sie wird von TBL Board, TBR und den IP Steering Committes gemeinsam mit dem Veranstaltungsmanagement vorbereitet.

interne öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
deutsch, englisch