Strukturelle und inhaltliche Analyse der Nationalen Biodiversitätsstrategie (NBS)

Teilprojekt im Rahmen des F&E-Vorhabens

„NBS Post 2020 – Konsultationsprozess zur Weiterentwicklung der NBS“

Projektteam am UFZ: Dr. Yves Zinngrebe Dr. Elisabeth Marquard
Projektpartner: Institut für Biodiversität - Netzwerk e.V. (ibn)
Finanzierung: Bundesamt für Naturschutz (BfN)
Projektlaufzeit: Januar 2020 – November 2020


Projektbeschreibung:

Das Projekt hat das Ziel, einen Prozess anzustoßen, der in Anbetracht neuer Herausforderungen in einer Weiterentwicklung der deutschen Nationalen Strategie zur Biologischen Vielfalt (NBS) mündet.
Hierfür analysiert das Projektteam die NBS hinsichtlich struktureller und inhaltlicher Merkmale. Basierend auf den Ergebnissen dieser Analyse, einer Reflektion der Bedeutung der NBS für betroffene Politikbereiche sowie einer Untersuchung von institutionellen Potentialen und Hürden für eine Steigerung der Politikkohärenz und -integration werden Ansatzpunkte und Empfehlungen für die Fortentwicklung der NBS erarbeitet.

Als partizipative Elemente sind Experteninterviews und ein digitaler Stakeholderworkshop mit Personen aus Politik, Interessenverbänden und Wissenschaft vorgesehen. Auf dem Stakeholderworkshop sollen die bis dahin gewonnenen Analyseergebnisse diskutiert und signifikant angereichert werden sollen. Letztlich werden wesentliche Optionen für die Weiterentwicklung der NBS identifiziert und gemeinsam mit den erarbeiteten Empfehlungen im Endbericht für dieses erste Teilprojekt dargestellt. Auch sollen mögliche Inhalte für ein zukünftiges zweites Teilprojekt dieses F&E-Vorhabens abgeleitet werden.