Internationale WasserforschungsAllianz Sachsen

Internationale WasserforschungsAllianz Sachsen

      Ukrainisch

 

Luftbild Fluss Südamerika
 

Ziel der Internationalen WasserforschungsAllianz Sachsen - IWAS ist es, konkrete Beiträge zu einem integrierten Wasserressourcen-Management (IWRM) in fünf hydrologisch sensitiven Regionen zu liefern. Ausgehend von einigen der drängendsten Wasserprobleme weltweit in den Bereichen Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung, landwirtschaftliche Bewässerung, Ökosystemdienstleistungen sowie Extremereignisse und -prozesse, werden spezifische Fragestellungen in verschiedenen Weltregionen untersucht. IWAS ist ein Verbundprojekt des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung - UFZ, der Technischen Universität Dresden und der Stadtentwässerung Dresden GmbH als unternehmerischem Partner. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Logo TU Dresden
UFZ-Logo
Logo Stadtentwässerung Dresden
Logo DREBERIS
 
 

Animation

IWAS model regions

Start Flash-Animation

Film

Brasil - Water for Brasilia

Veranstaltungen

IWAS Touch-screen am BMBF-Stand auf

6.-7. Dezember: 3.IWAS Statuskolloquium in Magdeburg

12.-17.März 2012
6.Weltwasserforum in Marseille

12.-13. Oktober 2011
IWRM Konferenz in Dresden

15. April 2011: IWAS-Statuskolloquium in Leipzig

17.-20. Mai 2010: Internationaler Workshop IWAS AGUA-DF in Brasília

11.11.2009: 2. IWAS Status-Kolloquium in Dresden

29.04.2009: internes IWAS-Kick-Off in Dresden

März 2009: IWAS-Kick-Off Workshop in Hanoi

März 2009: IWAS stellt sich auf der ECOGerma in Sao Paulo vor

Februar 2009: große IWAS-"Mongolei-Konferenz" in Magdeburg

Dezember 2008: IWAS-Osteuropa Kick-Off in Ivano-Frankivsk

Gefördert durch

Logo BMBF