Einreichung von Beiträgen

Fristverlängerung für die Einreichung von Beiträgen (Vorträge und Poster): 24. Juni 2012!


Einreichung von Kurzfassung für Vorträge und Poster nehmen Sie bitte über das Elektronische Konferenzsystem vor:

CALL FOR ABSTRACTS


Als ersten Schritt werden Sie sich dort als Nutzer anmelden müssen und können dann nach Erhalt der Zugangsdaten einen Beitrag einreichen.

Bitte reichen Sie dort eine Kurzfassung ohne Abbildungen und Tabellen ein. Die maximale Zeichenzahl inkl. Leerzeichen beträgt 2.500. Die Kurzfassungen aller Vorträge und Poster werden im Tagungsband erscheinen.

Bei der Online-Einreichung werden Sie gebeten, Ihre Kurzfassung (max. 2.500 Zeichen inkl. Leerzeichen) in ein ^Formular zu kopieren (kein Upload von Dateien).


Ordnen Sie Ihren Beitrag bei Einreichung bitte einem der folgenden Themenvorschläge zu:
 

Analytik und Stoffverhalten
Chemikalien-Monitoring in der Umwelt
Non-target- und wirkungsbezogene Analytik
Arzneimittel in der Umwelt
Emerging Pollutants
Infochemikalien
Endokrin wirksame Stoffe
Bioverfügbarkeit und gebundene Rückstände
Nanopartikel – Analytik, Vorkommen und Wirkungen
Bioakkumulation und Metabolismus
Dynamik von Chemikalien in Böden
Umweltchemische Modellierung im Einzugsgebiet
Stofftransformation – Assays und Modelle
Wirkungen
Alternativmethoden – in-vitro, in-chemico, in silico
Mischungstoxizität
Toxikokinetik von Umweltchemikalien
Wirkmechanismen
Marine Ökotoxikologie
Multipler Stress – Interaktion und indirekte Wirkung
Omics
Genotoxizität in komplexen Umweltproben – Methoden und Bewertungskonzepte
Effekt-Modellierung
Ökologische Modellierung in der Ökotoxikologie
Bewertungen
Regulatorische Risikobewertung
Risikobewertung vonPflanzenschutzmitteln und Bioziden
Atmosphärenchemie
Urbane Luftverschmutzung (inkl. Feinstaub und NOx)
Marine Atmosphärenchemie
Organische Aerosolkomponenten: SOA & POA

Über die Annahme von Beiträgen sowie über die Zuordnung als Vortrag oder Poster entscheidet das wissenschaftliche Komitee.

Fachgruppe Umweltchemie
GDCH
SETAC