„Ressourcen in der sozialwissenschaftlichen Umweltforschung“


16. Tagung der Nachwuchsgruppe Umweltsoziologie

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, Leipzig

30.09.-01.10.2019

Tagungsprogramm und Anmeldung

Das Programm für die 16. Tagung der Nachwuchsgruppe Umweltsoziologie steht und wir freuen uns, so zahlreiche Einreichungen mit der Thematisierung von den unterschiedlichsten Ressourcen erhalten zu haben.

Es wird zwei Keynotes geben: Am ersten Tag wird Frau Dr. Maria Backhouse von der Universität Jena über Ressourcen und globale soziale Ungleichheiten in der entstehenden Bioökonomie referrieren.

Am zweiten Tag erhalten wir einen Einblick in die Arbeit von Herrn Dr. Hendrik Paasche aus dem Department Monitoring- und Erkundungstechnologien am UFZ zum Thema "Contradictio in adiecto: Unsicherheit und Nichtwissen als Ergebnis Wissen schaffender Umweltforschung vor dem Hintergrund konträrer gesellschaftlicher Erwartung".

Wir freuen uns auf die Diskussion.

Wer auch ohne Presentation dabei sein möchte, kann sich noch bis zum 13.09.209 bei Pauline Häßler   anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos und für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Call for abstracts

In diesem Jahr findet die 16. Tagung der Nachwuchsgruppe Umweltsoziologie zum Thema „Ressourcen in der sozialwissenschaftlichen Umweltforschung“ vom 30. September bis zum 01. Oktober 2019 am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig statt.

Hierzu möchten wir alle Nachwuchs-Wissenschaftler*innen, die sich für dieses Thema interessieren und sich in ihrer Forschung thematisch mit Ressourcen auseinandersetzen, einladen, einen Abstract für eine Präsentation einzureichen. Die Forschung kann dabei von der Bachelor-Arbeit bis hin zu Post-Doc-Projekten reichen und in der Soziologie, Humangeografie oder Politikwissenschaft und anderen Disziplinen angesiedelt sein.

Um im Sinne disziplinübergreifender Nachhaltigkeits- und Umweltforschung einen regen Austausch zwischen Nachwuchs-Wissenschaftler*innen verschiedener Forschungsausrichtungen anzustoßen, freuen wir uns dabei besonders über Beiträge, die sowohl in den Sozialwissenschaften, als auch in den Naturwissenschaften anschlussfähig sind.

Die Abstracts im Umfang von höchstens 500 Wörtern können bis zum 01.06.2019 (Verlängerung: bis zum 01.07.2019) unten eingereicht werden.

Wir freuen uns auf zahlreiche Einreichungen aus unterschiedlichsten Forschungsperspektiven und eine spannende Tagung,
euer Orga-Team

Henriette Rutjes (UFZ)
Felix Wittstock (UFZ)
Markus Kurth (IÖR)
Pauline Häßler (Uni Jena)


Hier findet ihr den Call for Abstracts.

Bitte reicht Eure Abstracts hier ein!

 Tragt in dem Feld darunter eure E-Mail-Adresse ein.

Das Formular konnte nur im Zeitraum vom 11.04.2019 bis 01.07.2019 verwendet werden!