Dr. Kerstin Krellenberg

Kontakt

Dr. Kerstin Krellenberg
Gastwissenschaftlerin

Department Stadt- und Umweltsoziologie
Helmholtz-Zentrum
für Umweltforschung - UFZ
Permoserstr. 15
04318 Leipzig, Germany


Kerstin Krellenberg

Dr. Kerstin Krellenberg


Forschungsschwerpunkte

  • Urbane Transformationsprozesse
  • Klimaanpassung in Städten
  • Urbane Risiken und urbane Vulnerabilität
  • Partizipationsprozesse und Transdisziplinarität
  • Megastädte 
  • Lateinamerika und Türkei

Beruflicher Werdegang

10/2007-
01/2017
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  seit 02/2017 Gastwissenschaftlerin
  04/2015-12/2016 Wissenschaftliche Koordination der Helmholtz Stadtforschungsinitiative "System:Stadt" am UFZ
  06/2014-12/2016 Wissenschaftliche Leitung des CLIST Projekts "Umgang mit dem Klimawandel auf lokaler Ebene in Istanbul – Wechselseitiges Lernen zwischen Städten und Akteuren"
  04/2013-03/2016 Wissenschaftliche Leitung der CLAVE Helmholtz International Research Group "Climate change adaptation options in Santiago de Chile and other Latin American megacities - Urban vulnerability on local level"
  07/2014-12/2014 Wissenschaftliche Leitung des CLIMP Projekts "Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel in Santiago de Chile"
  12/2009-12/2012 Wissenschaftliche Koordination des CAS-Projekts "ClimateAdaptationSantiago"
  10/2007-02/2011 Wissenschaftliche Koordination der RHM-Forschungsinitiative "Risk Habitat Megacity"
12/2012 - 09/2013 Istanbul Policy Centre (IPC), Sabancı University (Istanbul) - Mercator-IPC Stipendiatin
06/2007 - 10/2007 Humboldt-Universität zu Berlin - Postdoktorandin im DFG-Graduiertenkolleg 780/2 "Stadtökologische Perspektiven - Schrumpfende Städte"
04/2004 - 04/2006 Humboldt-Universität zu Berlin - NaFöG-Promotionsstipendiatin des Landes Berlin
09/2002 - 04/2004 Humboldt-Universität zu Berlin - Mitarbeiterin im DAAD/PROALAR-Forschungsprojekt "Stadtökologische Perspektiven der Metropole Buenos Aires"

Akademischer Werdegang

2019  Habilitation, Dr. rer. nat. habil. an der Universität Leipzig im Fachgebiet Geographie

2007 Promotion, Dr. rer. nat. an der Humboldt-Universität zu Berlin im Fach Geographie

2002 Diplom, Umweltwissenschaftlerin an der Universität Vechta


Publikationen 

Publikationen 2019

Krellenberg, K., Bergsträßer, H., Bykova, D., Kress, N., & Tyndall, K. (2019). Urban Sustainability Strategies Guided by the SDGs—A Tale of Four Cities. Sustainability, 11(4), 1116.

Publikationen 2018

Kabisch, S., Koch, F., Gawel, E., Haase, A., Knapp, S., Krellenberg, K., Zehnsdorf, A. (Eds.) (2018): Urban Transformations: Sustainable development through resource efficiency, quality of life and resilience. Future City Series, Springer.

Koch, F. & Krellenberg, K. (2018): How to Contextualize SDG 11? Looking at Indicators for Sustainable Urban Development in Germany. ISPRS International Journal of Geo-Information, 7(12), 464.

Koch, F., Kabisch, S. & Krellenberg, K. (2018): A Transformative Turn towards Sustainability in the Context of Urban-Related Studies? A Systematic Review from 1957 to 2016. Sustainability 2018, 10(1), 58.


Gremientätigkeiten

2017-2019 Leiterin der DKN Future Earth Co-Design-Projektgruppe "SDGs auf urbaner Ebene" (gemeinsam mit Prof. Dr. Florian Koch)
2017-2019 Leiterin der DKN Future Earth Arbeitsgruppe "Urbane Nachhaltigkeitstransformationen – Integrative Stadtforschung” (gemeinsam mit Prof. Dr. Florian Koch)
seit 2013 Expertenmitglied im Urban Climate Change Research Network UCCRN
2016-2017 Mitglied im Steering Board der Urban Europe Research Alliance (UERA) der Joint Programme Initiative Urban Europe
2013-2017 Mitglied des Comité Asesor Técnico des Projektes Vulnerability and adaptation to climate variability and change in the Maipo River Basin in Central Chile des Centro UC Cambio Global
2014-2016 Expertenmitglied in der Partnership for European Environmental Research PEER Gruppe "Sustainable Urbanization"
2011-2016 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Programms "Effect Studies and Adaptation to Climate Change" der Top-level Research Initiative (TRI)
2011-2013 Mitglied der Expertengruppe des ETC/CCA European Topic Centre on Climate Change Impacts, Vulnerability and Adaptation
2010-2013 DAAD-Gutachterin für die Kommission "Megacities"

Weiterbildung

Teilnahme am Helmholtz-Mentoring-Programm  „In Führung gehen“ für weibliche Nachwuchskräfte (2012/2013)


Aktuelle Veranstaltungen

SS 2019 TU Dresden, Masterstudiengang Raumentwicklung und Naturressourcenmanagement
Modul 1.5 Raumentwicklungsprojekt

Ausgewählte Pressemeldungen