Aride Hydrogeologie

Sea Galilee
Arid
Sinkholes

Fokus:

Untersuchungen von geogenen und anthropogenen Einflüssen auf Grund- und Oberflächenwasser in semiariden und ariden Regionen durch Kombination diverser erweiterter hydrogeologischen Methoden.


Forschungsziele:

  • Untersuchungen zur Versalzungsprozessen von Oberflächenreservoiren (Lake Tiberias, Israel)
  • Klärung der hydrochemischen Evolution von frischen Grundwässern (Jordan Tal; Region Totes Meer)
  • Abschäzung der Vulnerabilität und Quantifizierung von Grundwasserressourcen in kleinen bis mesoskaligen Einzugsgebieten (Israel: Wadi Qilt; Wadi Arugot; Jordanien: Wadi Zarqa Main, Wadi Al Arab, Wadi Ibn Hammad)


Methoden:

  • hydrochemische Analysen von Huptelementen, Spurenelementen (Seltene Erden Elemente inkl. Yttrium), Stabile Isotope (O-18,H-2; S-34; C-13; N-15) und radioactive Isotopes (H-3 and H-3/He-3)
  • hydraulische Analyse von Aquifersystemen durch Temperatur/Dichte sensitiven numerischen Fließ- und Transportmodellen (FeFlow, OGS)
  • Ermittlung der Grundwasserneubildung mit Hilfe eines Boden-Wasser-Haushaltsmodells (J2000) in Kombination mit Fernerkundungsinformationen
  • fernerkundliche Analysen bezüglich Grundwasserfließverhalten und Grundwassermenge


Durchgeführte Projekte:

Mitarbeiter:

Doktoranden:

Cornelia Wilske

Techniker:

Silke Köhler