Ausschreibungen und Vergaben



vergebene Aufträge VOL

"Information gemäß § 19 Absatz 2 VOL/A über erfolgte Beschränkte Ausschreibungen / Freihändige Vergaben"

vergebene Aufträge VOL

vergebene Aufträge VOB

"Information gemäß § 20 Absatz 3 VOB/A über erfolgte Beschränkte Ausschreibungen / Freihändige Vergaben"

vergebene Aufträge VOB

geplante Vergaben VOB

"Information gemäß § 19 Absatz 5 VOB/A über beabsichtigte Beschränkte Ausschreibungen"

geplante Vergaben VOB

 
zurück

Vergabeverfahren nach VOL/A
Öffentliche Ausschreibung UFZ 016/2017 Bau

Nummer UFZ 016/2017 Bau
Vergabestelle Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ
Abt. Einkauf
Permoserstraße 15
04318 Leipzig
Art der Leistung

- Interimsvergabe (für den Zeitraum von 6 Monaten) -

Unterhalts-, Grund- und Sonderreinigungsleistungen sowie Winter- und Hausmeisterdienste am UFZ-Standort Leipzig

Die Gesamtunterhaltsreinigungsfläche beträgt ca. 49.000 m², wobei die Büroflächen mit ca. 11.000 m², die Laborflächen wissenschaftlicher Labore mit ca. 5.900 m² sowie die Verkehrsflächen mit 10.300 m² die wesentlichsten Bereiche diesbezüglich darstellen. Ferner sind im Leistungsumfang Winterdienstleistungen, Hausmeisterdienste und Lieferung von Verbrauchsmitteln enthalten.

Vertragslaufzeit: 01.01.2018 bis 30.06.2018

Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung gemäß Abschnitt 1 der VOL/A


Folgende Dokumente stehen unter dem Punkt Dokumente zum Download bereit:
- Formulare und Verdingungsmusterblätter:
   Formblatt 631 - Aufforderung zur Abgabe eines Angebots
   Formblatt 632 - Bewerbungsbedingungen,
   Formblatt 633 - Angebotsschreiben,
   Formblatt 234 - Erklärung Bieter-/Arbeitsgemeinschaft
   Formblatt 235 - Verzeichnis der Leistungen/ Kapazitäten anderer Unternehmen,
   Formblatt - Erklärung zur Zahlung von Mindestlohn/ Mindest- bzw. Tarifentgelt
   Formblatt 124 - Eigenerklärung zur Eignung;
- Allgemeine Informationen, Beschreibungen, Angaben zur Leistung Unterhalts-, Grund- und Sonderreinigungsleistungen sowie Winter- und Hausmeisterdienste am UFZ-Standort Leipzig (Seiten 1 bis 28) einschließlich Leistungsverzeichnis/Kalkulationstabellen im pdf-Format (Seiten 29 bis 67) sowie Raumliste
- Leistungsverzeichnis/Kalkulationstabellen im xls-Format (Seiten 29 bis 67)
- Muster-Dienstleistungsvertrag einschl. Anlagen (Winterdienstflächen, Geländeplan Leipzig)
- Erklärung zur Zahlung von Mindestlohn/ Mindest- bzw. Tarifentgelt
- Tabelle Leistungsrichtwerte für Raumgruppen
- Angebotskennzettel

Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen der Bieter bzw. eventueller Nachunternehmer:
- Es ist der Nachweis der Eintragung in ein Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis (z. B. Präqualifizierungsdatenbank für den Liefer- und Dienstleistungsbereich) oder das ausgefüllte Formblatt 124 zur Eigenerklärung vorzulegen. Fehlt der Nachweis zur Eintragung in ein Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis oder das ausgefüllte Formblatt 124 zur Eigenerklärung, hat dies den Angebotsausschluss zur Folge (Ausschlusskriterium). Gelangen Angebote in die engere Wahl, sind auf Verlangen der Vergabestelle die jeweiligen Eigenerklärungen durch Vorlage der in der Erklärung zur Eignung genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen vorzulegen. Ferner haben die Bieter auf Verlangen zum Nachweis Ihrer Eignung eine Referenzliste mit mindestens drei Referenzen ähnlicher Art (insbesondere zur Reinigung von Forschungslaboren) und Größenordnung/ Leistungsumfang der letzten drei Jahre, unter Angabe des Auftragswertes, des Ausführungszeitraums sowie Benennung der jeweiligen Auftraggeber einschließlich deren Ansprechpartner und deren Rufnummern vorzulegen.
- Die Bieter haben zum Nachweis ihrer fachlichen und technischen Leistungsfähigkeit auf Verlangen eine Auflistung der technischen Ausrüstung sowie der Anzahl der Mitarbeiter mit Angabe deren jeweiliger Qualifikation vorzulegen.
- Die Bieter haben mit dem Angebot eine Erklärung zur Zahlung von Mindestlohn/ Mindest- bzw. Tarifentgelt abzugeben.
- Die Bieter haben im Rahmen des Angebotes anzugeben, ob und in welchem Umfang Teilleistungen an Nachauftragnehmer vergeben werden.
- Sofern Bieter- bzw. Arbeitsgemeinschaften gebildet werden, ist deren bevollmächtigter Vertreter zu benennen und die gesamtschuldnerische Haftung zu erklären.

Hinweise zur Angebotslegung:
Unter dem Punkt Dokumente werden u.a. die Kalkulationstabellen für Stundenverrechnungssätze und das Leistungsverzeichnis im Dateiformat (EXCEL-Tabelle) bereitgestellt.
Seitens der Bieter sind die Verrechnungslohnkalkulationen auszufüllen sowie Leistungswerte und teilweise Einheitspreise in die vorgesehenen Felder der Kalkulationstabellen der Titel Unterhalts- und Grundreinigung einzutragen. Auf Basis dieser Daten ergeben sich in der Kalkulation die erforderlichen Reinigungszeiten und entspre- chende Preise. Für die Titel Sonderreinigungsleistungen, Verbrauchsmittel, Winter- und Hausmeister- dienste sowie Entsorgungsdienste sind entsprechende Einheitspreise in die vorgesehenen Felder einzutragen.
Alle Seiten der Kalkulationstabellen (Tabellen der einzelnen Leistungstitel und die Zusammenfassung - Seiten 29 bis 67) sind auszudrucken und unterschrieben mit den geforderten Angebotsunterlagen (Vor- drucke, Nachweise, Erklärungen usw.) abzugeben. Zusätzlich ist die Datei mit den ausgefüllten Kalku- lationstabellen in elektronischer Form (EXCEL-Datei) auf CD-ROM oder USB-Stick mit den Angebotsunterlagen einzureichen.

Die Tabelle Leistungsrichtwerte für Raumgruppen enthält Leistungsrichtwerte für jede Raumgruppe. Diese Angaben dienen der Beurteilung der Plausibilität der angebotenen Leistungswerte, welche nicht zwingend mit den Richtwerten identisch sein müssen. Die Überschreitung dieser Richtwerte muss allerdings von den Bietern mit Angebotslegung schriftlich für jede einzelne Raumgruppe begründet werden. Die Vergabestelle prüft diese Begründungen im Rahmen der Preisprüfung auf Plausibilität. Fehlt eine Begründung ganz oder teilweise, führt dies zum formalen Ausschluss des Angebots. Die Vergabestelle behält sich vor, die Angaben der Bieter, wenn die Leistungswerte oberhalb dieser Richtwerte liegen, im Rahmen einer Probereinigung des Bieters auf Machbarkeit zu überprüfen.

Besichtigung der Örtlichkeit:
Termine zur Besichtigung der Örtlichkeit sind nur nach vorheriger Anmeldung unter der E-Mailadresse uwe.nollau@ufz.de am 06. und 07.09.2017 jeweils um 9:00 Uhr möglich.

Beantwortung von Bieterfragen:
Eventuell auftretende Bieterfragen sind bis zum 12.09.2017 an die E-Mailadresse sven.freitag@ufz.de zu richten. Die letztmalige Beantwortung von Bieterfragen erfolgt bis spätestens 14.09.2017 an dieser Stelle. Aus der Beantwortung von Bieterfragen können sich Anpassungen oder Änderungen der Verdingungsunterlagen oder Bedingungen ergeben. Deshalb bitten wir Sie um Prüfung nach dem 14.09.2017, ob Beantwortungen von Bieterfragen erfolgten, um diese bei Ihrer Angebotserstellung berücksichtigen zu können.

gestellte/ beantwortete Bieterfragen:

Bieterfrage 1: Was ist unter dem in Titel 6 der Leistungsbeschreibung verwendeten Begriff "Gemischte Verpackungen" zu verstehen?
Antwort zu Bieterfrage 1: Es handelt sich dabei um gewerbliche Verpackungen (z. B. Kunststoffe, Folien, Umreifungsbänder, Verpackungsstyropor usw.).

Bieterfrage 2: Beinhaltet die Position 4.2.3 - Fahrzeugeinsatz für Transportarbeiten des Titels 4 die Gestellung eines Fahrzeuges durch den Auftragnehmer?
Antwort zu Bieterfrage 2: Das Fahrzeug ist vom Auftragnehmer zu stellen.

Bieterfrage 3: Beinhaltet die Position 4.2.4  - Facharbeiter für Hausmeisterdienste und Transportarbeiten... des Titels 4 zusätzlich den Einsatz des Fahrzeugs aus Pos. 4.2.3?
Antwort zu Bieterfrage 3: Bei Pos. 4.2.4 geht es lediglich um den Facharbeitereinsatz. Sofern zusätzlich ein Fahrzeug benötigt wird, erfolgt dessen Anrechnung über die Pos. 4.2.3.

Das Einstellen der Bieterfragen und -antworten 1 bis 3 erfolgte am 11.09.2017 um 10:25 Uhr.

Bieterfrage 4: Derzeit gibt es noch keine neuen Tarifvereinbarungen für den Zeitraum ab 2018. Ist es daher richtig, davon ausgehen, den derzeit gültigen Lohn des Gebäudereinigerhandwerks (für 2017 aktuell 9,05 €) als Grundlage für das Angebot heranzuziehen?
Antwort zu Bieterfrage 4: Der aktuelle Mindestlohntarifvertrag ist per Rechtsverordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung (BMAS) ab dem 1. März 2016 für allgemeinverbindlich erklärt worden. Damit gelten die Lohngruppe 1 (u.a. Innen- und Unterhaltsreinigung) und die Lohngruppe 6 (u. a. Glasreinigung) zwingend als Mindestlohn für alle Beschäftigten von Betrieben (oder Betriebsabteilungen), soweit von ihnen oder in ihnen Gebäudereinigungsleistungen überwiegend erbracht werden. Wenn die Nachwirkung des Mindestlohntarifvertrages nicht durch diesen selbst oder die Allgemeinverbindlichkeitserklärung ausgeschlossen wurde, besteht die Nachwirkung der Allgemeinverbindlicherklärung auch dann weiter fort, wenn für die durch Mitgliedschaft bei den Tarifvertragsparteien gebundenen Arbeitgeber und Arbeitnehmer bereits ein neuer Tarifvertrag abgeschlossen wurde, dieser aber nicht für allgemeinverbindlich erklärt worden ist.

Bieterfrage 5: Im Dokument „Allgemeine Informationen_Beschreibungen…“ auf Seite 4, unter dem Punkt 1.3 Zusatzleistungen (Titel 4), Punkt 2. Hausmeisterdienste, ist angegeben, dass der Auftragnehmer für die Hausmeisterdienste alle relevanten Hilfs- und Arbeitsmittel bzw. Verbrauchsmaterialien stellt. Zu den Hausmeisterdiensten gehören auch unter anderem der Austausch von Leuchtmitteln sowie Kleinreparaturen. Ist davon auszugehen, dass diese Verbrauchsmittel vom Auftraggeber gestellt werden?
Antwort zu Bieterfrage 5: Verbrauchsmittel für den Austausch von Leuchtmitteln und Kleinreparaturen (z. B. WC-Sitze) werden vom Auftraggeber gestellt.

Bieterfrage 6: Im Vordruck zum Angebotsschreiben (Formblatt 633) geben Sie unter dem Punkt 5 an, dass die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B), Ausgabe 2003 Bestandteil des Angebots werden soll. Leider können wir den Unterlagen dieses Dokument nicht entnehmen. Wo ist dieses Dokument zu finden?
Antwort zu Bieterfrage 6: Das Dokument ist unter dem folgenden Link öffentlich einsehbar: https://www.jurion.de/gesetze/vol|b-3/

Das Einstellen der Bieterfragen und -antworten 4 bis 6 erfolgte am 11.09.2017 um 14:15 Uhr.

Bis zum Ablauf der Frist für das Stellen von Bieterfragen (12.09.2017) wurden keine weiteren Bieterfragen gestellt.

Download-
Dokumente
Ansprechpartner
(kaufmännisch)
Herr Freitag (Abteilung Einkauf): E-Mail: sven.freitag@ufz.de
Anforderung der kompletten
Spezifikation
Die Anforderung der kompletten Spezifikation ist nicht notwendig. Alle Informationen sind an dieser Stelle online abrufbar!
Angebotsabgabe Die Angebotsfrist endet am 25.09.2017 12:00
Bindefrist 10.11.2017

Angebote, auf die bis zum Ablauf der Zuschlagsfrist kein Auftrag erteilt wurde, sind nicht berücksichtigt.

Zuschlagsfrist 10.11.2017
Liefertermin Vertragslaufzeit: 01.01.2018 bis 30.06.2018
Einreichung der
Unterlagen
Die Angebote sind mit rechtsverbindlicher Unterschrift in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift

Öffentliche Ausschreibung Nr. UFZ 016/2017 Bau
-Bitte nicht im Posteingang öffnen-


an das:

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ
Abt. Einkauf
Permoserstraße 15
04318 Leipzig

einzureichen.

zurück