Erneuerbare
im naturschutzfachlichen Monitoring

Naturschutzfachliches Monitoring des Ausbaus der erneuerbaren Energien im Strombereich und Entwicklung von Instrumenten zur Verminderung der Beeinträchtigung von Natur und Landschaft
Forschungsvorhaben
EE-Monitor

Das vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit geförderte Forschungsvorhaben „EE-Monitor" untersuchte den Ausbau der erneuerbaren Energien zur Stromerzeugung in Deutschland sowie die daraus resultierenden Auswirkungen auf Natur und Landschaft als Grundlage für ein systematisches Monitoring der Energiewende aus Naturschutzsicht.

Monitoringkonzept

Das im Forschungsvorhaben entwickelte, dreiteilige Monitoringkonzept „EE-Monitor“ (Zielsystem – Konflikte – Governance) ermöglicht eine systematische Erfassung der Entwicklungen und Auswirkungen der erneuerbaren Energien zur Stromerzeugung auf Natur und Landschaft.

Web-GIS

Die Web-GIS-Anwendung beinhaltet die kartographische Darstellung der Basisdaten sowie von räumlichen Messgrößen zur Entwicklung der erneuerbaren Energien zur Stromerzeugung (Windenergie, Photovoltaik, Bioenergie, Wasserkraft) bis 2015 in Deutschland als ein Baustein des Vorhabens. Die Basisdaten können hier heruntergeladen werden.

Projektpartner: