Datenbank biologisch-ökologischer
Merkmale der Flora von Deutschland
Eine Kooperation von
&
 

Übersicht der Informationen bzw. Merkmale zu einer Art

Artinformationen (Systematik, BiolFlor-Namen, Status)
BiolFlor-Name Familie Deutsche(r) Name(n)
Taraxacum sect. Ruderalia Wiggers Asteraceae » Wiesen-Löwenzähne
Literatur
Kühn, I., Klotz, S. 2002: Systematik, Taxonomie und Nomenklatur. In: Klotz, S., Kühn, I., Durka, W. (Hrsg.): BIOLFLOR - Eine Datenbank mit biologisch-ökologischen Merkmalen zur Flora von Deutschland. Schriftenreihe für Vegetationskunde. Bonn »
 
Synonymie (Taxonomie nach Wisskirchen & Haeupler, 1998)
Taraxacum sect. Ruderalia Kirschner, H. Ollg. & Stepanek akzeptiert
Taraxacum officinale agg. , p. max. p., excl. T. officinale s.str. Synonym
Taraxacum officinale 'Sammelart' , p. max. p., excl. T. officinale s.str. Synonym
Taraxacum officinale - Gruppe , p. max. p., excl. T. officinale s.str. Synonym
Taraxacum officinale - group , p. max. p., excl. T. officinale s.str. Synonym
Taraxacum sect. Vulgaria Dahlst., p. max. p., nom. illeg. Synonym
Taraxacum sect. Taraxacum , auct. p. max. p. Synonym
Taraxacum officinale subsp. vulgare (Lam.) Schinz & R. Keller, nom. inval. Synonym
Taraxacum ser. Vulgaria Hand.-Mazz. Synonym
Taraxacum officinale Wiggers, 'Hauptart' Synonym
>Taraxacum acutangulum Markl. akzeptiert
>Taraxacum oxyodon M. P. Christ. Synonym
>Taraxacum subxanthostigma M. P. Christ. ex H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum sundbergii Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum tenuipetiolatum Rail. akzeptiert
>Taraxacum tropaeatum Rail. akzeptiert
>Taraxacum undulatiforme Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum hastatum Markl., non Brenner 1925, nom. illeg. Synonym
>Taraxacum undulatum H. Lindb. & Marklund akzeptiert
>Taraxacum valens Markl. akzeptiert
>Taraxacum subpulchrifolium M. P. Christ. Synonym
>Taraxacum zelotes Sahlin akzeptiert
>Taraxacum lojo¿nse H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum matricicum Sahlin Synonym
>Taraxacum ampelophytum Sahlin Synonym
>Taraxacum lippertianum Sahlin Synonym
>Taraxacum longifrons G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum hexhamense A. J. Richards Synonym
>Taraxacum lunare M. P. Christ. ex M. P. Christ. & Wiinst. akzeptiert
>Taraxacum luteoviride M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum macranthoides G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum macrolobum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum maculatum Jord. akzeptiert
>Taraxacum atripictum Markl. Synonym
>Taraxacum necessarium H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum amphoraefrons Sahlin akzeptiert
>Taraxacum amplum Markl. akzeptiert
>Taraxacum robustum Markl. ex Poulanne, non Koidz. 1933, nom. illeg. Synonym
>Taraxacum pectinatilobum Rail. Synonym
>Taraxacum semigygaeum Rail. Synonym
>Taraxacum ancistrolobum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum anemoomum Soest akzeptiert
>Taraxacum aurosulum H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum baeckiiforme Sahlin akzeptiert
>Taraxacum blanditum Sahlin akzeptiert
>Taraxacum borgvallii Dahlst. ex G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum catameristum Sahlin akzeptiert
>Taraxacum chlorodes G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum contractum Markl. akzeptiert
>Taraxacum copidophyllum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum corpulentum Rail. akzeptiert
>Taraxacum corynodes G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum croceiflorum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum demotes Sahlin akzeptiert
>Taraxacum diastematicum Markl. akzeptiert
>Taraxacum distantijugum Sahlin akzeptiert
>Taraxacum elegantius Kirschner, H. Ollg. & Stepanek akzeptiert
>Taraxacum eudontum Sahlin akzeptiert
>Taraxacum exsertum Hagend., Soest & Zevenb. akzeptiert
>Taraxacum exsertiforme Hagend., Soest & Zevenb. akzeptiert
>Taraxacum coartatum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum comtulum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum concinnum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum crispifolium H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum curtifrons H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum densilobum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum edmondsonianum H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum edytomum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum eurylobum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum expallidiforme Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum expallidum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum fagerstroemii Saltin akzeptiert
>Taraxacum acervatulum Rail. akzeptiert
>Taraxacum acroglossum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum acutifrons Markl. akzeptiert
>Taraxacum adiantifrons Ekman ex Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum hemicyclum G. E. Haglund Synonym
>Taraxacum albertshoferi Sahlin akzeptiert
>Taraxacum obtusifrons Markl. akzeptiert
>Taraxacum oinopolepis Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum exile Markl. ex Rail. Synonym
>Taraxacum olitorium G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum opulentiforme Sahlin akzeptiert
>Taraxacum oxyrrhinum Sahlin akzeptiert
>Taraxacum pallidipes Markl. akzeptiert
>Taraxacum pannucium Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum protractifrons Dahlst. ex M. P. Christ. & Wiinst. Synonym
>Taraxacum panopulum Sahlin akzeptiert
>Taraxacum piceipictum Sahlin akzeptiert
>Taraxacum planum Raunk. akzeptiert
>Taraxacum chloroleucum Dahlst. Synonym
>Taraxacum prasinum Sahlin akzeptiert
>Taraxacum pseudelongatum Soest akzeptiert
>Taraxacum pulchrifolium Markl. akzeptiert
>Taraxacum quadrangulum Rail. akzeptiert
>Taraxacum flagelliferum Sahlin Synonym
>Taraxacum remanentilobum Soest akzeptiert
>Taraxacum sellandii Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum granvinense Dahlst. Synonym
>Taraxacum severum M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum sinuatum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum acroglossoides Dahlst. Synonym
>Taraxacum surrigens Dahlst. & Ohlsen Synonym
>Taraxacum geniculatum M. P. Christ. Synonym
>Taraxacum speciosiflorum M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum subhuelphersianum M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum subsaxenii Sahlin akzeptiert
>Taraxacum cacuminatum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum acrophyllum Markl., nom. inval. (nom. nud.) Synonym
>Taraxacum calochroum Hagend., Soest & Zevenb. akzeptiert
>Taraxacum caloschistoides G. E. Haglund ex Sahlin akzeptiert
>Taraxacum campoduniense Sahlin akzeptiert
>Taraxacum canoviride H. Lindb. ex Poulanne akzeptiert
>Taraxacum chloroticum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum christiansenii G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum marginellum M. P. Christ. ex M. P. Christ. & Wiinst., non H. Lindb. 1932, nom. illeg. Synonym
>Taraxacum chrysophaenum Rail. akzeptiert
>Taraxacum acrophorum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum acutifidum M. P. Christ. ex M. P. Christ. & Wiinst. akzeptiert
>Taraxacum acutisectum Markl. akzeptiert
>Taraxacum aethiopiforme H. Ollg. Synonym
>Taraxacum aethiops G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum aganophytum Soest akzeptiert
>Taraxacum altissimum H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum amaurolepis Markl. akzeptiert
>Taraxacum amphilobum M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum arenarium Hagend., Soest & Zevenb. akzeptiert
>Taraxacum arquitenens Rail. akzeptiert
>Taraxacum atricapillum Sonck akzeptiert
>Taraxacum bellum H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum blomgrenii G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum boekmanii Borgvall akzeptiert
>Taraxacum breviflorum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum brevisectoides Soest akzeptiert
>Taraxacum glaphyrum Sahlin akzeptiert
>Taraxacum guttigestans H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum hepaticum Rail. akzeptiert
>Taraxacum horridifrons Rail. akzeptiert
>Taraxacum interveniens G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum karwendelense Sahlin akzeptiert
>Taraxacum lacerifolium G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum lacistophylloides Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum affine G. E. Haglund, non Jord. 1852, nom. illeg. Synonym
>Taraxacum varense Soest Synonym
>Taraxacum pseudolacistophyllum Soest Synonym
>Taraxacum lacinulatum Markl. akzeptiert
>Taraxacum leontodontoides Sahlin akzeptiert
>Taraxacum luteolum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum megalocarpum Soest akzeptiert
>Taraxacum melanostigma H. Lindb. ex Marklund akzeptiert
>Taraxacum lucentipes M. P. Christ. Synonym
>Taraxacum melanthoides Dahlst. ex M. P. Christ. & Wiinst. akzeptiert
>Taraxacum melanthoides Dahlst. ex G. E. Haglund, non Dahlst. ex M. P. Christ. & Wiinst. 1934, nom. illeg. Synonym
>Taraxacum oligolobatum Sahlin akzeptiert
>Taraxacum oblongatum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum pseudoleptodon Soest Synonym
>Taraxacum perhamatum Dahlst. Synonym
>Taraxacum fusciceps G. E. Haglund Synonym
>Taraxacum falciferum Markl. Synonym
>Taraxacum flavescens G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum flexile G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum fulgidum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum gelertiiforme M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum gesticulans H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum glossocentrum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum haraldii Markl. akzeptiert
>Taraxacum huelphersianum Dahlst. ex G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum inarmatum M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum ingens Palmgr. akzeptiert
>Taraxacum inops H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum insuetum M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum intermedium Raunk. akzeptiert
>Taraxacum intumescens G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum laciniosum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum lagerkrantzii G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum lanceolatisquameum Rail. akzeptiert
>Taraxacum latens H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum laticordatum Markl. akzeptiert
>Taraxacum latisectum H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum subdilatatum Dahlst. Synonym
>Taraxacum latissimum Palmgr. akzeptiert
>Taraxacum lepidum M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum leucopodum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum sphenolobum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum staturale Rail. akzeptiert
>Taraxacum subarmatum Hagend., Soest & Zevenb. akzeptiert
>Taraxacum subcyanolepis M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum subdahlstedtii M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum densiflorum M. P. Christ. ex M. P. Christ. & Wiinst., non Brenner 1907, nom. illeg. Synonym
>Taraxacum subgentiliforme G. E. Haglund & Soest akzeptiert
>Taraxacum subleucopodum M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum submucronulatum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum subserratifrons Saarsoo akzeptiert
>Taraxacum symphorilobum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum trigonum M. P. Christ. ex M. P. Christ. & Wiinst. akzeptiert
>Taraxacum tumentilobum Markl. ex Poulanne akzeptiert
>Taraxacum uncosum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum vanum H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum purpureum Raunk. akzeptiert
>Taraxacum acroschistum G. E. Haglund Synonym
>Taraxacum polychroum Ekman ex M. P. Christ. & Wiinst. Synonym
>Taraxacum recessum Hagend., Soest & Zevenb. akzeptiert
>Taraxacum recurvum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum intricatum H. Lindb. ex Palmgren Synonym
>Taraxacum angustisquameum var. pholidotum Dahlst. Synonym
>Taraxacum rubefactum Dahlst. Synonym
>Taraxacum undulatiflorum M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum unguifrons Hagend., Soest & Zevenb. akzeptiert
>Taraxacum uniforme H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum violaceipetiolatum Rail. akzeptiert
>Taraxacum virellum G. E. Haglund ex Sahlin akzeptiert
>Taraxacum rhadinolepis Sahlin akzeptiert
>Taraxacum rigens Hagend., Soest & Zevenb. akzeptiert
>Taraxacum sahlinii Rail. akzeptiert
>Taraxacum saxenii Markl. akzeptiert
>Taraxacum scotiniforme Dahlst. ex G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum obscuratum G. E. Haglund, non Dahlst. 1929, nom. illeg. Synonym
>Taraxacum selenoides Sahlin akzeptiert
>Taraxacum scotinum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum semicurvatum H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum obtusulum H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum ochrochlorum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum ohlsenii G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum oinopopodum Sahlin akzeptiert
>Taraxacum ostenfeldii Raunk. akzeptiert
>Taraxacum officinale subsp. ostenfeldii Dahlst. Synonym
>Taraxacum duplidens H. Lindb. Synonym
>Taraxacum pachymerum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum pallescentiforme Soest akzeptiert
>Taraxacum pannulatiforme Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum paradoxachrum Soest akzeptiert
>Taraxacum paucijugum Markl. akzeptiert
>Taraxacum pervalidum Rail. akzeptiert
>Taraxacum pittochromatum Sahlin akzeptiert
>Taraxacum plicatiangulatum Rail. akzeptiert
>Taraxacum plicatifrons Saarsoo akzeptiert
>Taraxacum poliophytum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum porrigens Markl. ex Poulanne akzeptiert
>Taraxacum praeradians Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum macranthum Dahlst. Synonym
>Taraxacum procerisquameum H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum procerum G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum pseudoretroflexum M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum nitidum Hagend., Soest & Zevenb. akzeptiert
>Taraxacum pulcherrimum H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum pullum Markl. akzeptiert
>Taraxacum pulverulentum H. Ollg. akzeptiert
>Taraxacum flavostylum Bäck akzeptiert
>Taraxacum violaceinervosum Railonsala akzeptiert
>Taraxacum onychium Railonsala Synonym
>Taraxacum stereodes Ekman ex G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum subcanescens Markl. ex Poulanne akzeptiert
>Taraxacum sublaeticolor Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum subpraticola G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum subundulatum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum similatum Dahlst. Synonym
>Taraxacum amphiodon Dahlst. ex G. E. Haglund Synonym
>Taraxacum tenebricans (Dahlst.) Raunk. akzeptiert
>Taraxacum officinale subsp. tenebricans Dahlst. Basionym
>Taraxacum patulum (Brenner) Brenner Synonym
>Taraxacum politanum R. Doll Synonym
>Taraxacum trilobatum Palmgr. akzeptiert
>Taraxacum laeticolor Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum cyanolepis Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum dahlstedtii H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum dilaceratum M. P. Christ. akzeptiert
>Taraxacum dilatatum H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum ekmanii Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum fasciatum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum sublatissimum Dahlst. Synonym
>Taraxacum florstroemii Markl. akzeptiert
>Taraxacum gibberum Markl. akzeptiert
>Taraxacum insigne Ekman ex M. P. Christ. & Wiinst. akzeptiert
>Taraxacum kjellmanii Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum onychodontum Dahlst. Synonym
>Taraxacum laciniosifrons Wiinst. ex M. P. Christiansen & Wiinst. akzeptiert
>Taraxacum laciniosifrons Dahlst. ex G. E. Haglund, non Wiinst. ex M. P. Christ. & Wiinst. 1935, nom. illeg. Synonym
>Taraxacum floccosum akzeptiert
>Taraxacum lilaceum H. Ollg. Synonym
>Taraxacum leptodon Markl. akzeptiert
>Taraxacum vitelliniforme G. E. Haglund Synonym
>Taraxacum linguatum Dahlst. ex M. P. Christ. & Wiinst. akzeptiert
>Taraxacum lingulatum Markl. akzeptiert
>Taraxacum aequatum Dahlst. Synonym
>Taraxacum subpallescens Dahlst. Synonym
>Taraxacum longisquameum H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum sagittatum Dahlst. Synonym
>Taraxacum adsimile Dahlst. Synonym
>Taraxacum lucidum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum laetecolorans Lindström ex Dahlst. Synonym
>Taraxacum horridum Hagend., Soest & Zevenb. Synonym
>Taraxacum mimulum Dahlst. ex H. Lindberg akzeptiert
>Taraxacum obliquilobum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum unguiculosum H. Lindb. & Palmgren Synonym
>Taraxacum tenuisquameum Dahlst. ex G. E. Haglund Synonym
>Taraxacum pachylobum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum pallescens Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum pallidulum H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum pannulatum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum tarachodum Hagend., Soest & Zevenb. Synonym
>Taraxacum pectinatiforme H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum piceatum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum polyodon Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum naeviferum Dahlst. Synonym
>Taraxacum ardisodon Dahlst. Synonym
>Taraxacum privum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum pycnolobum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum aequilobum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum alatum H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum semiprivum Dahlst. Synonym
>Taraxacum angustisquameum Dahlst. ex H. Lindberg akzeptiert
>Taraxacum mimuliforme Dahlst. Synonym
>Taraxacum caloschistum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum caudatulum Dahlst. akzeptiert
>Taraxacum cordatum Palmgr. akzeptiert
>Taraxacum amblycentrum Dahlst. Synonym
>Taraxacum remotijugum H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum retroflexum H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum retroflexiforme Dahlst. ex M. P. Christ. & Wiinst. Synonym
>Taraxacum rhaeticum Soest akzeptiert
>Taraxacum rhodopodum Dahlst. ex M. P. Christ. & Wiinst. akzeptiert
>Taraxacum vastisectum Markl. ex Poulanne akzeptiert
>Taraxacum xanthostigma H. Lindb. akzeptiert
>Taraxacum sagittipotens Dahlst. & Ohlsen ex G. E. Haglund akzeptiert
>Taraxacum semiglobosum H. Lindb. akzeptiert
 
Merkmalsgruppe: Status »
Primärer Status »
Floristischer Status I (indigen)
Sippengenese (Anökophytie) »
Art der Sippengenese (Anökophytie) n (natürlich)
Gebiet der Sippengenese »
Gebiet der Sippengenese 0 (keine Angabe)
Endemismus »
Endemismus 0 (keine Angabe)
Literatur unbekannt
 
Merkmalsgruppe: Chromosomenzahlen und Ploidie-Stufen »
Chromosomenzahlen und Ploidie-Stufen »
Chromosomengrundzahl 8
Chromosomenzahl 2n 16
Chromosomenzahl (Deutschland) Falsch
Häufigkeit der Chromosomenrasse Falsch
Ploidiestufe 2 (diploid)
Ploidietyp D (diploid mit haploider Grundzahl)
Literatur Loos, G.H., Jung, K., Wörz, A. 1996: Taraxacum Wiggers 1780, nom. conserv.. In: Sebald, O., Seybold, S., Philippi, G., Wörz, A. (Hrsg.) Die Farn- und Blütenpflanzen Baden-Württembergs, Vol. 6, S. 350-369, Ulmer Verlag, Stuttgart
Chromosomengrundzahl 8
Chromosomenzahl 2n 24
Chromosomenzahl (Deutschland) Falsch
Häufigkeit der Chromosomenrasse Falsch
Ploidiestufe 3 (triploid)
Ploidietyp P (polyploid mit haploider Grundzahl)
Literatur Loos, G.H., Jung, K., Wörz, A. 1996: Taraxacum Wiggers 1780, nom. conserv.. In: Sebald, O., Seybold, S., Philippi, G., Wörz, A. (Hrsg.) Die Farn- und Blütenpflanzen Baden-Württembergs, Vol. 6, S. 350-369, Ulmer Verlag, Stuttgart
 
Merkmalsgruppe: DNA-Gehalte »
DNA-Gehalte »
DNA-Gehalt (pg/2C) 2.6
Chromosomenzahl 24
Qualtität Chromosomenzahl bekannt und in Deutschland vorkommend [b]
Autorisiert durch BENNET & LEITCH 2001 Wahr
Literatur Grime, J.P., Shacklock, J.M.L., Band, S.R. 1985: Nuclear DNA contents, shoot phenology and species co-existence in a limestone grassland community. New Phytologist 100:435-445
 
Merkmalsgruppe: Phylogenie »
Phylogenie-Code »
Phylogenie-Code BBBBBBBBBABABBABBABBABBBBAABC
 
Merkmalsgruppe: Morphologie »
Lebensform »
Lebensform H (Hemikryptophyt)
Ausprägung immer [1]
Lebensdauer »
Lebensdauer p (plurienn-pollakanth)
Ausprägung immer [1]
Speicherorgane »
Speicherorgane p (Pleiokorm)
Ausprägung immer [1]
Speicherorgane r (Rübe)
Ausprägung immer [1]
Metamorphosen der Sproßachse »
Metamorphosen der Sproßachse p (Pleiokorm)
Ausprägung immer [1]
Metamorphosen der Wurzel »
Metamorphosen der Wurzel r (Rübe)
Ausprägung immer [1]
Rosettentypen »
Rosettentyp g (Ganzrosettenpflanze)
Ausprägung immer [1]
Spezielle Literaturverweise:
Bostock, S.J., Benton, R.A. 1979: The reproductive strategies of five preennial Compositae. Journal of Ecology 67:91-107
Frey, W., Hensen, I., Kürschner, H. 1995: Drabo-Hieracietum humilis (Habichtskraut-Felsspaltengesellschaft) - Lebensstrategien von Felsspaltenbesiedlern. Botanische Jahrbücher für Systematik 117:249-272
Golubev, V.N. 1957: Materialy k ekologo-morfologiceskoj i geneticeskoj charakteristikje zhizjennych form travjanistych rastenij. Botaniceskij Zhurnal 42:1055-1072
Gimingham, C.H. 1951: The use of life form and growth form in the analysis of community structure, as illustrated by a comparison of two dune communities. Journal of Ecology 39:396-406
Molnár, E., Bokros, S. 1996: Studies on the demography and life history of Taraxacum serotinum (Waldst. et Kit.) Poir. Folia Geobotanica Phytotaxonomica 31:453-464
Ebel, F., Mühlberg, H. 1987: Vergleichend-ökomorphologische Untersuchungen an Pflanzen-Taxa eines Trocken- und Feuchtbiotops. Hercynia N. F. 24:408-424
Hensen, I., Kentrup, M. 1998: Teucrio botryos-Melicetum ciliatae (Traubegamander-Wimpergrasflur) - Lebensstrategien in einer xerothemen Fels-Pioniergesellschaft. Tuexenia 18:217-236
Wittrock, V.B. 1884: Über Wurzelsprosse bei krautigen Gewächsen, mit besonderer Rücksicht auf ihre verschiedene biologische Bedeutung. Biol. Centralbl. 17:227-232
Briemle, G., Schreiber, K.F. 1994: Zur Frage der Beeinflussung pflanzlicher Lebens- und Wuchsformen durch unterschiedliche Landschaftspflegemaßnahmen. Tuexenia 14:229-244
Kästner, A., Karrer, G. 1995: Übersicht der Wuchsformentypen als Grundlage für deren Erfassung in der "Flora von Österreich". Florae Austriacae Novit. 3:1-51
Kutschera, L., Lichtenegger, E. 1992: Wurzelatlas mitteleuropäischer Grünlandpflanzen. Bd. 2 Pteridophyta und Dicotyledonae (Magnoliopsida). Teil I Morphologie, Anatomie, Ökologie, Verbreitung, Soziologie, Wirtschaft. Fischer, Stuttgart, Jena, New York
Raunkiaer, C. 1934: The life forms of plants and statistical plant geography. Oxford
Jäger, E.J. 1957: Über Wuchsform, Wuchsrhythmus und Verbreitung einheimischer Wiesenasteraceen. Dipl.-Arb. Univ. Halle.
 
Merkmalsgruppe: Blattmerkmale »
Blattausdauer »
Blattausdauer s (sommergrün)
Blatanatomie »
Blattanatomie m (mesomorph)
Blattform »
Blattform fied (fiederförmig)
 
Merkmalsgruppe: Blühphänologie »
Blüten-Phänologie »
Blühbeginn (Monate) 3
Blühende (Monate) 10
Blühdauer (Monate) 8
Anzahl Blühphasen 2
Symphänologische Gruppen »
Symphänologische Gruppe 3 (Prunus avium-Ranunculus auricomus-Phase)
Phänologische Jahreszeit: Ende Erstfrühling
Literatur Dierschke, H 1995: Phänologische und symphänologische Artengruppen von Blütenpflanzen in Mitteleuropa. Tuexenia 15: 523-560
 
Merkmalsgruppe: Blütenbiologie »
Reproduktionstyp »
Reproduktionstyp s (Samen/Sporen)
Literatur Krumbiegel, A. 2002: Morphologie der vegetativen Organe (außer Blätter). In: Klotz, S., Kühn, I., Durka, W. (Hrsg.) BiolFlor - Biologisch-ökologische Daten zur Flora Deutschlands, S. 1-2, Bonn
Typ der Samenproduktion »
Typ der Samenproduktion f (fakultativ apomiktisch)
Literatur Loos, G.H., Jung, K., Wörz, A. 1996: Taraxacum Wiggers 1780, nom. conserv.. In: Sebald, O., Seybold, S., Philippi, G., Wörz, A. (Hrsg.) Die Farn- und Blütenpflanzen Baden-Württembergs, Vol. 6, S. 350-369, Ulmer Verlag, Stuttgart
Typ der Apomixis »
Typ der Apomixis a (autonom)
Literatur Loos, G.H., Jung, K., Wörz, A. 1996: Taraxacum Wiggers 1780, nom. conserv.. In: Sebald, O., Seybold, S., Philippi, G., Wörz, A. (Hrsg.) Die Farn- und Blütenpflanzen Baden-Württembergs, Vol. 6, S. 350-369, Ulmer Verlag, Stuttgart
Diklinie »
Diklinie so (synözisch (hermaphroditisch))
Häufigkeit immer [1]
Literatur Knuth, P. 1898: Handbuch der Blütenbiologie. Leipzig
Dichogamie »
Dichogamie a2 (proterandrisch)
Literatur Knuth, P. 1898: Handbuch der Blütenbiologie. Leipzig
Selbst-Sterilität und Selbst-Inkompatibilität »
Selbst-Sterilität und Selbst-Inkompatibilität SI (selbstinkompatibel)
Literatur Loos, G.H., Jung, K., Wörz, A. 1996: Taraxacum Wiggers 1780, nom. conserv.. In: Sebald, O., Seybold, S., Philippi, G., Wörz, A. (Hrsg.) Die Farn- und Blütenpflanzen Baden-Württembergs, Vol. 6, S. 350-369, Ulmer Verlag, Stuttgart
Datenbezug Species [S]
SI-Mechanismus »
SI-Mechanismus SSI (Sporophytische Selbst-Inkompatibilität)
Literatur de Nettancourt, D. 1977: Incompatibility in angiosperms. Springer, Berlin
Bestäubung - Pollenvektor »
Bestäubung in (Insektenbestäubung)
Gruppenzugehörigkeit: zo (Tierbestäubung)
Häufigkeit in der Regel [2]
Literatur Loos, G.H., Jung, K., Wörz, A. 1996: Taraxacum Wiggers 1780, nom. conserv.. In: Sebald, O., Seybold, S., Philippi, G., Wörz, A. (Hrsg.) Die Farn- und Blütenpflanzen Baden-Württembergs, Vol. 6, S. 350-369, Ulmer Verlag, Stuttgart
Datenbezug Gattung [G]
Befruchtungssystem »
Befruchtungssystem X (xenogam)
Literatur Anmerkung 2002: xenogam, da SI
Belohnung »
Belohnung 1 (Nektar)
Literatur Knuth, P. 1898: Handbuch der Blütenbiologie. Leipzig
Menge der Belohnung 3 (vorhanden)
Blütenfarbe »
Blütenfarbe goldgelb
Blüten-Grundfarbe g (gelb)
Literatur Schubert, R., Jäger, E.J., Werner, K. (Hrsg.) 1987: Exkursionsflora Band 3. Atlas der Gefäßpflanzen. 6. Aufl., Volk und Wissen, Berlin
UV-Reflexion der Blüte »
UV-Reflexion in Peripherie der Blüte 4 (28-39 %)
UV-Reflexion im Zentrum der Blüte 1 (0-7 %)
UV-Muster 1 (UV-Muster vorhanden)
Blumenklassen »
Blumenklassen B` (Blumengesellschaften mit völlig verborgenem Nektar)
Typische Bestäuber: Bienen, Hummeln, Wespen, Bombyliden, Syrphiden
Blumentyp »
Blumentyp 7.2b (Köpfchenblumen, Asteraceae, ausschließlich Zugenblüten)
 
Merkmalsgruppe: Samenmerkmale »
Fruchttyp »
Fruchttyp Nu (Nuss)
Diasporentyp »
Diasporentyp FZb (Frucht mit Zusatzbildung)
Germinulentyp »
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Germinulentyp F (Frucht)
Informationen vorhanden Wahr
Ausprägung nährstoffreicher Anhänge  
Ausprägung flächiger Anhänge  
Ausprägung gestreckter Fortsätze immer [1]
Ausprägung zusätzlicher Hüllstrukturen  
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Germinulentyp FZb (Frucht mit Zusatzbildung)
Informationen vorhanden Wahr
Ausprägung nährstoffreicher Anhänge  
Ausprägung flächiger Anhänge  
Ausprägung gestreckter Fortsätze immer [1]
Ausprägung zusätzlicher Hüllstrukturen  
Gewichte »
Bezug der Messung Germinule
Diasporen- bzw. Germinulentyp F (Frucht)
Einschränkung Falsch
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Gewicht (Minimum) [mg]  
Gewicht (Mittelwert) [mg] 0.7
Gewicht (Maximum) [mg]  
Bezug der Messung Germinule
Diasporen- bzw. Germinulentyp FZb (Frucht mit Zusatzbildung)
Einschränkung Falsch
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Gewicht (Minimum) [mg] 0.6
Gewicht (Mittelwert) [mg] 0.6
Gewicht (Maximum) [mg] 0.6
Bezug der Messung Diaspore
Diasporen- bzw. Germinulentyp FZb (Frucht mit Zusatzbildung)
Einschränkung Falsch
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Gewicht (Minimum) [mg] 0.6
Gewicht (Mittelwert) [mg] 0.6
Gewicht (Maximum) [mg] 0.6
Größen »
Bezug der Messung Germinule
Diasporen- bzw. Germinulentyp F (Frucht)
Einschränkung Falsch
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Länge (Minimum) [mm] 2.5
Länge (Mittelwert) [mm] 3.4
Länge (Maximum) [mm] 4.4
Breite (Minimum) [mm] 0.8
Breite (Mittelwert) [mm] 1.0
Breite (Maximum) [mm] 1.2
Dicke (Minimum) [mm] 0.4
Dicke (Mittelwert) [mm] 0.5
Dicke (Maximum) [mm] 0.6
Spezielle Literaturverweise:
Grime, J.P., Hodgson, J.G., Hunt, R. 1988: Comparative Plant Ecology. Unwin Hyman, London (Gattung)
Böttner, I., Frey, W., Hensen, I. 1997: Carex humilis-Gesellschaft im unteren Unstruttal (mitteldeutsches Trockengebiet) - Lebensstrategien einer xerothermen Vegetationseinheit. Feddes Repertorium 108:7; 583-8; 602 (Gattung)
Brouwer, W., Stählin, A. 1955: Handbuch der Samenkunde. DLG-Verlag, Frankfurt/Main (Gattung)
Cremer, J., Partzsch, M., Zimmermann, M., Schwär, C., Goltz, H. 1991: Acker- und Gartenwildkräuter: ein Bestimmungsbuch. . Deutscher Landwirtschaftsverlag, Berlin. (Gattung)
Hanf, M. 1984: Ackerunkräuter Europas mit ihren Keimlingen und Samen. . BLV Verlagsgesellschaft, München, Wien, Zürich. (Gattung)
Luftensteiner, H.W. 1982: Untersuchungen zur Verbreitungssbiologie von Pflanzengemeinschaften an vier Standorten in Niederösterreich. Bibliotheca Botanica 135:1-68 (Gattung)
McDonald, A.W., Bakker, J.P., Vegelin, K. 1996: Seed bank classification and ist importance for the restoration of species-rich flood-meadows. Journal of Vegetation Science 7:157-164 (Gattung)
Hensen, I., Kentrup, M. 1998: Teucrio botryos-Melicetum ciliatae (Traubegamander-Wimpergrasflur) - Lebensstrategien in einer xerothemen Fels-Pioniergesellschaft. Tuexenia 18:217-236 (Gattung)
 
Merkmalsgruppe: ökologische Strategie »
Strategietyp »
Strategietyp csr (Konkurrenz-Stress-Ruderal-Strategen)
 
Merkmalsgruppe: Nutzungswertzahlen »
Nutzungswertzahlen für Arten des Grünlandes »
Vorkommen GW (Wirtschaftsgrünland)
Gilde K (Kraut)
Mahdverträglichkeit 8 (zwischen 7 und 9 stehend (gut schnittverträglich bis überaus schnittverträglich))
Weideverträglichkeit 7 (gut weideverträglich)
Trittverträglichkeit 7 (trittverträglich)
Futterwert 7 (hoher Futterwert)
Futterwert für Damwild 4 (zwischen 3 und 5 stehend (geringer bis mittlerer Futterwert))
 
Merkmalsgruppe: Areal »
Florenzone und Höhenstufe »
Florenzone m (meridional)
Höhenstufe  
Status natürliches Areal
Florenzone e (submeridional)
Höhenstufe  
Status natürliches Areal
Florenzone p (südlich temperat)
Höhenstufe  
Status natürliches Areal
Florenzone n (nördlich temperat)
Höhenstufe  
Status natürliches Areal
Florenzone b (boreal)
Höhenstufe  
Status natürliches Areal
Florenzone a (arktisch)
Höhenstufe  
Status natürliches Areal
Anzahl besiedelter Florenzonen »
Anzahl besiedelter Florenzonen 5
Florengebiet »
Florengebiet e (Europa)
Kontinent des Florengebietes: e (Europa)
Status natürliches Areal
 
Merkmalsgruppe: Hemerobie »
Hemerobie »
Hemerobie m (mesohemerob)
Hemerobie b (b-euhemerob)
Hemerobie c (a-euhemerob)
Anzahl von Hemerobiestufen »
Anzahl von Hemerobiestufen 3
 
Merkmalsgruppe: Urbanität »
Urbanität »
Urbanität 3 (urbanoneutral)
 
Merkmalsgruppe: Biotoptypen »
Biotop »
Biotop H1.1.3 (Meeresküsten, schlickige Flachküsten (Binnenküste), Salzwiesen)
Verband: Asteretea
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T10.3 (urban-industrielle u. a. wirtschaftsbezogene Formationen, Verkehrswege)
Verband: ???
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T10.4 (urban-industrielle u. a. wirtschaftsbezogene Formationen, Ödland, Siedlungsbrache (? T9.3))
Verband: ???
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T10.5 (urban-industrielle u. a. wirtschaftsbezogene Formationen, Bodenabbauflächen (vgl. T5.4))
Verband: ???
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T6.2 (Magerrasen, Trocken- u. Halbtrockenrasen (Kontakte zu T1.1....1 u. 2))
Verband: Festuco-Brometea
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T7.1 (Wiesen u. Weiden, Fettwiesen (vgl. T3.3))
Verband: ???
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T7.2 (Wiesen u. Weiden, Fettweiden)
Verband: ???
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T7.3 (Wiesen u. Weiden, Feucht- u. Nasswiesen (Kontakte zu L5, S2))
Verband: Monilietalia coeruleae
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T7.4 (Wiesen u. Weiden, Tritt- u. Flutrasen)
Verband: ???
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T7.5 (Wiesen u. Weiden, Grünland-Übergangsbereiche (Kontakte zu L3-5, T8))
Verband: ???
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T9.1 (Kulturpflanzenbestände (exkl. Wiesen u. Weiden, Forsten), Acker-Beikrautfluren (durch Fruchtfolge oft kurzlebig, sich durchdringend))
Verband: Violenea arvensis
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T9.3 (Kulturpflanzenbestände (exkl. Wiesen u. Weiden, Forsten), Fruchtplantagen)
Verband: ???
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T9.5 (Kulturpflanzenbestände (exkl. Wiesen u. Weiden, Forsten), öffentliche Grünflächen und Anlagen)
Verband: ???
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
 
Merkmalsgruppe: Soziologie »
Klasse »
Name 05.4 (Wirtschaftsgrünland)
Klasse: Molinio-Arrhenatheretea
Name 05.5 (Flutrasen und feuchte bis nasse ausdauernde Trittrasen)
Klasse: Agrostietea stoloniferae
Name 06.3 (Einjährige Trittpflanzengesellschaften)
Klasse: Polygono arenastri-Poetea annuae
Name 06.4 (Einjährige Ruderalgesellschaften)
Klasse: Sisymbrietea officinalis
Name 06.5 (Eurosibirische ruderale Beifuß- und Distelgesellschaften und Queckenrasen)
Klasse: Artemisietea vulgaris
Name 07.5 (Nitrophile Saumgesellschaften)
Klasse: Galio-Urticetea dioicae
 
 
Merkmalsgruppen dieser Art
Status »
Chromosomenzahlen und Ploidie-Stufen »
DNA-Gehalte »
Phylogenie »
Morphologie »
Blattmerkmale »
Blühphänologie »
Blütenbiologie »
Samenmerkmale »
ökologische Strategie »
Nutzungswertzahlen »
Areal »
Hemerobie »
Urbanität »
Biotoptypen »
Soziologie »


Darstellung aller Informationen zu der gewählten Art, die in BiolFlor aufgenommen wurden. Es werden lediglich die Merkmale dargestellt, zu denen Informationen für diese Art bekannt sind.