Datenbank biologisch-ökologischer
Merkmale der Flora von Deutschland
Eine Kooperation von
&
 

Übersicht der Informationen bzw. Merkmale zu einer Art

Artinformationen (Systematik, BiolFlor-Namen, Status)
BiolFlor-Name Familie Deutsche(r) Name(n)
Fallopia japonica (Houtt.) Ronse Decr. Polygonaceae » Japanischer Flügelknöterich
Literatur
Kühn, I., Klotz, S. 2002: Systematik, Taxonomie und Nomenklatur. In: Klotz, S., Kühn, I., Durka, W. (Hrsg.): BIOLFLOR - Eine Datenbank mit biologisch-ökologischen Merkmalen zur Flora von Deutschland. Schriftenreihe für Vegetationskunde. Bonn »
 
Synonymie (Taxonomie nach Wisskirchen & Haeupler, 1998)
Fallopia japonica (Houtt.) Ronse Decr. akzeptiert
Reynoutria japonica Houtt. Basionym
Polygonum sieboldii Reinw. ex de Vries, non Meisn. Synonym
Polygonum zuccarinii Small Synonym
Polygonum reynoutria Makino, nom. illeg. Synonym
Polygonum cuspidatum Siebold & Zucc. Synonym
Pleuropterus cuspidatus (Siebold & Zucc.) H. Gross Synonym
Tiniaria cuspidata (Houtt.) Hedb. Synonym
>Fallopia japonica var. japonica akzeptiert
>Fallopia japonica var. compacta (Hook. f.) J. P. Bailey akzeptiert
>Polygonum compactum Hook. f. Basionym
>Reynoutria japonica var. compacta (Hook. f.) Moldenke Synonym
 
Merkmalsgruppe: Status »
Primärer Status »
Floristischer Status N (Neophyt)
Sippengenese (Anökophytie) »
Art der Sippengenese (Anökophytie) u (unbekannt)
Gebiet der Sippengenese »
Gebiet der Sippengenese 0 (keine Angabe)
Endemismus »
Endemismus 0 (keine Angabe)
Literatur unbekannt
Einführungsweise »
Einführungsweise VN (Verwilderte Nutzpflanze)
Einführungsweise VZ (Verwilderte Zierpflanze)
Zeit und Gebiet der Ersteinbürgerung »
Gebiet der Einbürgerung D (Deutschland)
Zeit der Ersteinbürgerung 1872
Gebiet der Einbürgerung ME (Mitteleuropa)
Zeit der Ersteinbürgerung 1823
Maximaler Einbürgerungsgrad »
Maximaler Einbürgerungsgrad AG (Agriophyt)
 
Merkmalsgruppe: Chromosomenzahlen und Ploidie-Stufen »
Chromosomenzahlen und Ploidie-Stufen »
Chromosomengrundzahl 11
Chromosomenzahl 2n 88
Chromosomenzahl (Deutschland) Wahr
Häufigkeit der Chromosomenrasse Falsch
Ploidiestufe 8 (octoploid)
Ploidietyp R (palaeopolyploid; polyploide Grundzahl)
Literatur Wisskirchen, R., Haeupler, H. 1998: Standardliste der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. Ulmer, Stuttgart
Chromosomengrundzahl 11
Chromosomenzahl 2n 44
Chromosomenzahl (Deutschland) Falsch
Häufigkeit der Chromosomenrasse Falsch
Ploidiestufe 4 (tetraploid)
Ploidietyp R (palaeopolyploid; polyploide Grundzahl)
Literatur Wisskirchen, R., Haeupler, H. 1998: Standardliste der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. Ulmer, Stuttgart
 
Merkmalsgruppe: DNA-Gehalte »
DNA-Gehalte »
DNA-Gehalt (pg/2C) 2.6
Chromosomenzahl 44
Qualtität Chromosomenzahl bekannt und in Deutschland vorkommend [b]
Autorisiert durch BENNET & LEITCH 2001 Wahr
Literatur Bennett, M.D., Leitch, I.J. 1995: Nuclear DNA amounts in angiosperms. Annals of Botany 76:113-176
DNA-Gehalt (pg/2C) 6.5
Chromosomenzahl 44
Qualtität Chromosomenzahl bekannt und in Deutschland vorkommend [b]
Autorisiert durch BENNET & LEITCH 2001 Falsch
Literatur Bennett, M.D., Leitch, I.J. 1995: Nuclear DNA amounts in angiosperms. Annals of Botany 76:113-176
DNA-Gehalt (pg/2C) 3.1
Chromosomenzahl 44
Qualtität Chromosomenzahl bekannt und in Deutschland vorkommend [b]
Autorisiert durch BENNET & LEITCH 2001 Falsch
Literatur Bennett, M.D., Leitch, I.J. 1995: Nuclear DNA amounts in angiosperms. Annals of Botany 76:113-176
DNA-Gehalt (pg/2C) 3.4
Chromosomenzahl 44
Qualtität Chromosomenzahl bekannt und in Deutschland vorkommend [b]
Autorisiert durch BENNET & LEITCH 2001 Falsch
Literatur Grime, J.P., Hodgson, J.G., Hunt, R. 1988: Comparative Plant Ecology. Unwin Hyman, London
 
Merkmalsgruppe: Phylogenie »
Phylogenie-Code »
Phylogenie-Code BBBBBBBBBBBBABABBBC
 
Merkmalsgruppe: Morphologie »
Lebensform »
Lebensform G (Geophyt)
Ausprägung immer [1]
Lebensdauer »
Lebensdauer p (plurienn-pollakanth)
Ausprägung immer [1]
Vegetative Vermehrung und Ausbreitung »
Vegetative Vermehrung und Ausbreitung fr (Fragmentation)
Ausprägung immer [1]
Vegetative Vermehrung und Ausbreitung rh (Rhizom)
Ausprägung immer [1]
Speicherorgane »
Speicherorgane rh (Rhizom)
Ausprägung immer [1]
Metamorphosen der Sproßachse »
Metamorphosen der Sproßachse rh (Rhizom)
Ausprägung immer [1]
Rosettentypen »
Rosettentyp r (rosettenlose Pflanzen)
Ausprägung immer [1]
Spezielle Literaturverweise:
Beerling, D.J., Bailey, J.P., Conolly, A.P. 1994: Biological Flora of the British Isles: Fallopia japonica (Houtt.) Ronse Decraene (Reynoutria japonica Houtt.; Polygonum cuspidatum Sieb & Zucc.). Journal of Ecology 82:959-979
Sukopp, H., Schick, B. 1993: Zur Biologie neophytischer Reynoutria-Arten in Mitteleuropa. II. Morphometrie der Sproßsysteme. Dissertationes Botanicae 196:163-174
Kretz, M. 1996: Kontrollmethoden zur Eindämmung von Reynoutria. Beitr. Akad. Natur- und Umweltschutz Baden-Wrttemberg 22:49-54
Bauer, M. 1996: Verbreitung neophytischer Knötericharten an Fließgewässern in Baden-Württemberg. Beitr. Akad. Natur- und Umweltschutz Baden-Wrttemberg 22:41-48
Hagemann, W. 1996: Wuchsform und individuelle Bekämpfung des Japanknöterichs durch Herbizidinjektionen: ein vorlläufiger Bericht. Beitr. Akad. Natur- u. Umweltsch. Bad. -Wrtt. 22:66-72
 
Merkmalsgruppe: Blattmerkmale »
Blattausdauer »
Blattausdauer s (sommergrün)
Blatanatomie »
Blattanatomie m (mesomorph)
Blattanatomie e (helomorph)
Blattform »
Blattform norm (Normalblatt)
 
Merkmalsgruppe: Blühphänologie »
Blüten-Phänologie »
Blühbeginn (Monate) 7
Blühende (Monate) 9
Blühdauer (Monate) 3
Anzahl Blühphasen 0
Symphänologische Gruppen »
Symphänologische Gruppe 9 (Hedera-Solidago-Phase)
Phänologische Jahreszeit: Frühherbst
Literatur Dierschke, H 1995: Phänologische und symphänologische Artengruppen von Blütenpflanzen in Mitteleuropa. Tuexenia 15: 523-560
 
Merkmalsgruppe: Blütenbiologie »
Reproduktionstyp »
Reproduktionstyp vvs (meist vegetativ, selten Samen)
Literatur Haber, E. 1999: Invasive Exotic Plants of Canada Fact Sheet No. 12. Japanese Knotweed. http://infoweb.magi.com/~ehaber/factbamb.html
Typ der Samenproduktion »
Typ der Samenproduktion s (sexuell, amphimiktisch)
Literatur Haber, E. 1999: Invasive Exotic Plants of Canada Fact Sheet No. 12. Japanese Knotweed. http://infoweb.magi.com/~ehaber/factbamb.html
Diklinie »
Diklinie gd (gynodiözisch)
Häufigkeit immer [1]
Literatur Haber, E. 1999: Invasive Exotic Plants of Canada Fact Sheet No. 12. Japanese Knotweed. http://infoweb.magi.com/~ehaber/factbamb.html
Selbst-Sterilität und Selbst-Inkompatibilität »
Selbst-Sterilität und Selbst-Inkompatibilität SI (selbstinkompatibel)
Literatur Haber, E. 1999: Invasive Exotic Plants of Canada Fact Sheet No. 12. Japanese Knotweed. http://infoweb.magi.com/~ehaber/factbamb.html
Datenbezug Species [S]
SI-Mechanismus »
SI-Mechanismus U (Mechanismus unbekannt)
Literatur unbekannt
Bestäubung - Pollenvektor »
Bestäubung in (Insektenbestäubung)
Gruppenzugehörigkeit: zo (Tierbestäubung)
Häufigkeit immer [1]
Literatur Haber, E. 1999: Invasive Exotic Plants of Canada Fact Sheet No. 12. Japanese Knotweed. http://infoweb.magi.com/~ehaber/factbamb.html
Datenbezug Species [S]
Befruchtungssystem »
Befruchtungssystem X (xenogam)
Literatur Anmerkung 2002: vgl. Klassifizierungsschema Abb.
Belohnung »
Belohnung 1 (Nektar)
Literatur Haber, E. 1999: Invasive Exotic Plants of Canada Fact Sheet No. 12. Japanese Knotweed. http://infoweb.magi.com/~ehaber/factbamb.html
Menge der Belohnung 4 (reichlich)
Blütenfarbe »
Blütenfarbe weiß
Blüten-Grundfarbe w (weiß)
Literatur Schubert, R., Jäger, E.J., Werner, K. (Hrsg.) 1987: Exkursionsflora Band 3. Atlas der Gefäßpflanzen. 6. Aufl., Volk und Wissen, Berlin
Blumenklassen »
Blumenklassen B (Blumen mit völlig verborgenem Nektar)
Typische Bestäuber: Bienen, Hummeln, Wespen, Bombyliden, Syrphiden
Blumentyp »
Blumentyp 3.2 (Glockenblumen mit klebrigem Pollen)
 
Merkmalsgruppe: Samenmerkmale »
Fruchttyp »
Fruchttyp Nu (Nuss)
Diasporentyp »
Diasporentyp FZb (Frucht mit Zusatzbildung)
Germinulentyp »
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Germinulentyp F (Frucht)
Informationen vorhanden Wahr
Ausprägung nährstoffreicher Anhänge  
Ausprägung flächiger Anhänge  
Ausprägung gestreckter Fortsätze  
Ausprägung zusätzlicher Hüllstrukturen  
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Germinulentyp FZb (Frucht mit Zusatzbildung)
Informationen vorhanden Wahr
Ausprägung nährstoffreicher Anhänge  
Ausprägung flächiger Anhänge immer [1]
Ausprägung gestreckter Fortsätze immer [1]
Ausprägung zusätzlicher Hüllstrukturen immer [1]
Größen »
Bezug der Messung Germinule
Diasporen- bzw. Germinulentyp F (Frucht)
Einschränkung Falsch
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Länge (Minimum) [mm] 2.0
Länge (Mittelwert) [mm] 3.5
Länge (Maximum) [mm] 4.0
Breite (Minimum) [mm]  
Breite (Mittelwert) [mm] 2.0
Breite (Maximum) [mm]  
Dicke (Minimum) [mm]  
Dicke (Mittelwert) [mm]  
Dicke (Maximum) [mm]  
Spezielle Literaturverweise:
Grime, J.P., Mason, G., Curtis, A.V., Rodman, J., Band, S.R., Mowforth, M.A., Neal, A.M., Shaw, S. 1981: A comparative study of germination characteristics in a local flora. Journal of Ecology 69:1017-1069 (Gattung)
Grime, J.P., Hodgson, J.G., Hunt, R. 1988: Comparative Plant Ecology. Unwin Hyman, London (Gattung)
Beerling, D.J., Bailey, J.P., Conolly, A.P. 1994: Biological Flora of the British Isles: Fallopia japonica (Houtt.) Ronse Decraene (Reynoutria japonica Houtt.; Polygonum cuspidatum Sieb & Zucc.). Journal of Ecology 82:959-979 (Species)
Beijerink, W. 1947: Zadenatlas der Nederlandsche Flora. Biol. Stat. Wijster, Wageningen (Gattung)
Berggren, G. 1981: Atlas of seeds and small fruits of Northwest-European plant species with morphological descriptions. - Part 3 (Salicaceae-Cruciferaceae). Swedish Museum of Natural History, Stockholm (Gattung)
Brouwer, W., Stählin, A. 1955: Handbuch der Samenkunde. DLG-Verlag, Frankfurt/Main (Gattung)
Cremer, J., Partzsch, M., Zimmermann, M., Schwär, C., Goltz, H. 1991: Acker- und Gartenwildkräuter: ein Bestimmungsbuch. . Deutscher Landwirtschaftsverlag, Berlin. (Gattung)
Häfliger, T.J., Wolf, M. 1988: Dicot Weeds. Documenta CIBA-GEIGY Ltd., Basel (Gattung)
 
Merkmalsgruppe: ökologische Strategie »
Strategietyp »
Strategietyp c (Konkurrenz-Strategen)
 
Merkmalsgruppe: Nutzungswertzahlen »
Nutzungswertzahlen für Arten des Grünlandes »
Vorkommen N (Nicht-Kulturland und Brachen)
Gilde K (Kraut)
Mahdverträglichkeit 3 (schnittempfindlich)
Weideverträglichkeit 7 (gut weideverträglich)
Trittverträglichkeit 4 (zwischen 3 und 5 stehend (trittempfindlich bis mäßig trittverträglich))
Futterwert 2 (kein bis sehr geringer Futterwert)
Futterwert für Damwild  
 
Merkmalsgruppe: Areal »
Florenzone und Höhenstufe »
Florenzone e (submeridional)
Höhenstufe  
Status natürliches Areal
Florenzone p (südlich temperat)
Höhenstufe  
Status anthropogenes Areal
Florenzone n (nördlich temperat)
Höhenstufe  
Status natürliches Areal
Anzahl besiedelter Florenzonen »
Anzahl besiedelter Florenzonen 2
Ozeanität »
Ozeanität o (ozeanisch)
Ozeanitäts-Amplitude: 2
Minimale Ozeanitätsstufe: Seeklima
Maximale Ozeanitätsstufe: extremes Seeklima
Status natürliches Areal
Florengebiet »
Florengebiet c (circumpolar)
Kontinent des Florengebietes: c (circumpolar)
Status anthropogenes Areal
Florengebiet oa (Ostasien)
Kontinent des Florengebietes: a (Asien)
Status natürliches Areal
 
Merkmalsgruppe: Hemerobie »
Hemerobie »
Hemerobie m (mesohemerob)
Hemerobie b (b-euhemerob)
Hemerobie c (a-euhemerob)
Hemerobie p (polyhemerob)
Anzahl von Hemerobiestufen »
Anzahl von Hemerobiestufen 4
 
Merkmalsgruppe: Urbanität »
Urbanität »
Urbanität 3 (urbanoneutral)
 
Merkmalsgruppe: Biotoptypen »
Biotop »
Biotop L4.1 (Fließende Gewässer (inkl. Uferbereiche ohne Gehölze), Bäche, kleine Flüsse, stark fließend (meist sommerkalt) (Rhitral))
Verband: ???
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung vor allem im Gebirge
Biotop L5.2.2 (Fluss- u. Bachauen tieferer Lagen, Weichholz-Auenwälder (Silberweiden u.a.))
Verband: Salicetum albo-fragilis
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop L5.2.3 (Fluss- u. Bachauen tieferer Lagen, Hartholz-Auenwälder (Ulmen-Eschen-Eichen-Auenwälder))
Verband: Alno-Ulmion p.p.
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T8.2.1.1 (Krautfluren, Säume, Staudenhalden außerhalb der Auen, stickstoffbedürftige Krautfluren u. Säume, stickstoffbedürftige Saüme und Krautfluren, frische Brennessel-Giersch-Säume (T8.2.2.7))
Verband: Aegopodion podagrariae
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T8.2.2 (Krautfluren, Säume, Staudenhalden außerhalb der Auen, stickstoffbedürftige Krautfluren u. Säume, ausdauernde Krautfluren)
Verband: Artemisietea vulgaris
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
 
Merkmalsgruppe: Soziologie »
Klasse »
Name 06.5 (Eurosibirische ruderale Beifuß- und Distelgesellschaften und Queckenrasen)
Klasse: Artemisietea vulgaris
Name 07.5 (Nitrophile Saumgesellschaften)
Klasse: Galio-Urticetea dioicae
 
 
Merkmalsgruppen dieser Art
Status »
Chromosomenzahlen und Ploidie-Stufen »
DNA-Gehalte »
Phylogenie »
Morphologie »
Blattmerkmale »
Blühphänologie »
Blütenbiologie »
Samenmerkmale »
ökologische Strategie »
Nutzungswertzahlen »
Areal »
Hemerobie »
Urbanität »
Biotoptypen »
Soziologie »


Darstellung aller Informationen zu der gewählten Art, die in BiolFlor aufgenommen wurden. Es werden lediglich die Merkmale dargestellt, zu denen Informationen für diese Art bekannt sind.