Datenbank biologisch-ökologischer
Merkmale der Flora von Deutschland
Eine Kooperation von
&
 

Übersicht der Informationen bzw. Merkmale zu einer Art

Artinformationen (Systematik, BiolFlor-Namen, Status)
BiolFlor-Name Familie Deutsche(r) Name(n)
Aconitum napellus L. Ranunculaceae » Blauer Eisenhut
Literatur
Kühn, I., Klotz, S. 2002: Systematik, Taxonomie und Nomenklatur. In: Klotz, S., Kühn, I., Durka, W. (Hrsg.): BIOLFLOR - Eine Datenbank mit biologisch-ökologischen Merkmalen zur Flora von Deutschland. Schriftenreihe für Vegetationskunde. Bonn »
 
Synonymie (Taxonomie nach Wisskirchen & Haeupler, 1998)
Aconitum napellus L. akzeptiert
Aconitum napellus agg. Synonym
>Aconitum napellus subsp. formosum (Rchb.) Gáyer akzeptiert
>Aconitum funkianum Rchb. Synonym
>Aconitum formosum Rchb. Basionym
>Aconitum napellus var. formosum (Rchb.) W. D. J. Koch, (nom. ambig.) Synonym
>Aconitum napellus subsp. napellus akzeptiert
>Aconitum napellus subsp. neomontanum , auct., non (Wulfen) Gáyer Synonym
>Aconitum napellus subsp. eminens (W. D. J. Koch) Murr Synonym
>Aconitum napellus subsp. vulgare Rouy & Foucaud Synonym
>Aconitum pubescens Moench Synonym
>Aconitum vulgare DC. Synonym
>Aconitum strictum Bernh. ex DC. Synonym
>Aconitum neubergense DC. Synonym
>Aconitum schleicheri Rchb. Synonym
>Aconitum meyeri Rchb. Synonym
>Aconitum laxiflorum Schleich. ex Rchb. Synonym
>Aconitum compactum Rchb. ex Gáyer Synonym
>Aconitum linnaeanum Gáyer Synonym
>Aconitum willdenowii Gáyer Synonym
>Aconitum napellus subsp. lobelianum (Rchb.) Gáyer Synonym
>Aconitum napellus subsp. lusitanicum Rouy Synonym
>Aconitum pyramidale Mill. Synonym
>Aconitum neomontanum , auct., non Wulfen 1788 Synonym
>Aconitum eminens W. D. J. Koch Synonym
>Aconitum napellus L., s. l. Synonym
>Aconitum napellus var. lobelianum Rchb. Synonym
>Aconitum napellus subsp. lobelii Mucher akzeptiert
>Aconitum lobelianum Host Synonym
 
Merkmalsgruppe: Status »
Primärer Status »
Floristischer Status I (indigen)
Sippengenese (Anökophytie) »
Art der Sippengenese (Anökophytie) n (natürlich)
Gebiet der Sippengenese »
Gebiet der Sippengenese 0 (keine Angabe)
Endemismus »
Endemismus 0 (keine Angabe)
Literatur unbekannt
 
Merkmalsgruppe: Chromosomenzahlen und Ploidie-Stufen »
Chromosomenzahlen und Ploidie-Stufen »
Chromosomengrundzahl 8
Chromosomenzahl 2n 32
Chromosomenzahl (Deutschland) Wahr
Häufigkeit der Chromosomenrasse Falsch
Ploidiestufe 4 (tetraploid)
Ploidietyp P (polyploid mit haploider Grundzahl)
Literatur Oberdorfer, E. 1983: Pflanzensoziologische Exkursionsflora. Ulmer, Stuttgart
 
Merkmalsgruppe: Phylogenie »
Phylogenie-Code »
Phylogenie-Code BBBBBBABBBBBABBABC
 
Merkmalsgruppe: Morphologie »
Lebensform »
Lebensform H (Hemikryptophyt)
Ausprägung immer [1]
Lebensdauer »
Lebensdauer p (plurienn-pollakanth)
Ausprägung immer [1]
Vegetative Vermehrung und Ausbreitung »
Vegetative Vermehrung und Ausbreitung is (Innovationsknospe mit Speicherwurzel)
Ausprägung immer [1]
Speicherorgane »
Speicherorgane sw (Speicherwurzel)
Ausprägung immer [1]
Metamorphosen der Wurzel »
Metamorphosen der Wurzel sw (Speicherwurzel)
Ausprägung immer [1]
Rosettentypen »
Rosettentyp r (rosettenlose Pflanzen)
Ausprägung immer [1]
Spezielle Literaturverweise:
Serebrjakova, T.I., Polynzeva, N.A. 1974: Ritm razvitija pobegov i evoljucija zizennych form v rode Aconitum. Bjul. Mosk. obsc. ispyt. prirody, otdel biol. 79:78-97
Irmisch, T. 1855: Einige Bemerkungen über Sedum maximum. Bot. Ztg. 13:249-255
Irmisch, T. 1854: Ueber die Keimung und Knospenbildung des Aconitum Napellus. Z. ges. Naturwiss. 4:181-193
 
Merkmalsgruppe: Blattmerkmale »
Blattausdauer »
Blattausdauer s (sommergrün)
Blatanatomie »
Blattanatomie m (mesomorph)
Blattanatomie y (hygromorph)
Blattform »
Blattform fing (fingerförmig)
 
Merkmalsgruppe: Blühphänologie »
Blüten-Phänologie »
Blühbeginn (Monate) 6
Blühende (Monate) 8
Blühdauer (Monate) 3
Anzahl Blühphasen 0
Symphänologische Gruppen »
Symphänologische Gruppe 7 (Ligustrum-Stachys sylvatica-Phase)
Phänologische Jahreszeit: Ende Frühsommer
Literatur Dierschke, H 1995: Phänologische und symphänologische Artengruppen von Blütenpflanzen in Mitteleuropa. Tuexenia 15: 523-560
 
Merkmalsgruppe: Blütenbiologie »
Reproduktionstyp »
Reproduktionstyp s (Samen/Sporen)
Literatur Krumbiegel, A. 2002: Morphologie der vegetativen Organe (außer Blätter). In: Klotz, S., Kühn, I., Durka, W. (Hrsg.) BiolFlor - Biologisch-ökologische Daten zur Flora Deutschlands, S. 1-2, Bonn
Typ der Samenproduktion »
Typ der Samenproduktion s (sexuell, amphimiktisch)
Literatur Bosch, M., Simon, J., Molero, J., Blanche, C. 2001: Breeding systems in tribe Delphinieae (Ranunculaceae) in the western Mediterranean area. Flora 196:101-113
Diklinie »
Diklinie so (synözisch (hermaphroditisch))
Häufigkeit immer [1]
Literatur Knuth, P. 1898: Handbuch der Blütenbiologie. Leipzig
Dichogamie »
Dichogamie a2 (proterandrisch)
Literatur Knuth, P. 1898: Handbuch der Blütenbiologie. Leipzig
Bestäubung - Pollenvektor »
Bestäubung se (Selbstbestäubung)
Gruppenzugehörigkeit: se (Selbstbestäubung)
Häufigkeit möglich [5]
Literatur Knuth, P. 1898: Handbuch der Blütenbiologie. Leipzig
Datenbezug Species [S]
Bestäubung in (Insektenbestäubung)
Gruppenzugehörigkeit: zo (Tierbestäubung)
Häufigkeit in der Regel [2]
Literatur Knuth, P. 1898: Handbuch der Blütenbiologie. Leipzig
Datenbezug Species [S]
P/O Ratio »
P/O Ratio 3230.0
Literatur Bosch, M., Simon, J., Molero, J., Blanche, C. 2001: Breeding systems in tribe Delphinieae (Ranunculaceae) in the western Mediterranean area. Flora 196:101-113
P/O Ratio 3850.0
Literatur Bosch, M., Simon, J., Molero, J., Blanche, C. 2001: Breeding systems in tribe Delphinieae (Ranunculaceae) in the western Mediterranean area. Flora 196:101-113
Belohnung »
Belohnung 1 (Nektar)
Literatur Knuth, P. 1898: Handbuch der Blütenbiologie. Leipzig
Menge der Belohnung 3 (vorhanden)
Blütenfarbe »
Blütenfarbe tiefblau bis dunkelviolett
Blüten-Grundfarbe b (blau)
Literatur Schubert, R., Jäger, E.J., Werner, K. (Hrsg.) 1987: Exkursionsflora Band 3. Atlas der Gefäßpflanzen. 6. Aufl., Volk und Wissen, Berlin
UV-Reflexion der Blüte »
UV-Reflexion in Peripherie der Blüte 2 (8-15 %)
UV-Reflexion im Zentrum der Blüte 2 (8-15 %)
UV-Muster 0 (kein UV-Muster)
Blumenklassen »
Blumenklassen Hh (Hummelblumen)
Typische Bestäuber: Hummeln
Blumentyp »
Blumentyp 5.2 (Lippenblumen, Rachenblumen)
 
Merkmalsgruppe: Samenmerkmale »
Fruchttyp »
Fruchttyp SaBa (Sammelbalg)
Diasporentyp »
Diasporentyp S (Same)
Germinulentyp »
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Germinulentyp S (Same)
Informationen vorhanden Wahr
Ausprägung nährstoffreicher Anhänge  
Ausprägung flächiger Anhänge immer [1]
Ausprägung gestreckter Fortsätze  
Ausprägung zusätzlicher Hüllstrukturen  
Gewichte »
Bezug der Messung Germinule
Diasporen- bzw. Germinulentyp S (Same)
Einschränkung Falsch
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Gewicht (Minimum) [mg]  
Gewicht (Mittelwert) [mg] 3.0
Gewicht (Maximum) [mg]  
Bezug der Messung Diaspore
Diasporen- bzw. Germinulentyp S (Same)
Einschränkung Falsch
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Gewicht (Minimum) [mg]  
Gewicht (Mittelwert) [mg] 3.0
Gewicht (Maximum) [mg]  
Größen »
Bezug der Messung Germinule
Diasporen- bzw. Germinulentyp S (Same)
Einschränkung Falsch
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Länge (Minimum) [mm] 3.0
Länge (Mittelwert) [mm] 4.3
Länge (Maximum) [mm] 5.7
Breite (Minimum) [mm] 1.7
Breite (Mittelwert) [mm] 2.5
Breite (Maximum) [mm] 3.5
Dicke (Minimum) [mm] 1.0
Dicke (Mittelwert) [mm] 1.8
Dicke (Maximum) [mm] 2.5
Bezug der Messung Diaspore
Diasporen- bzw. Germinulentyp S (Same)
Einschränkung Falsch
Heteromorphietyp n (nicht heteromorph)
Länge (Minimum) [mm] 3.0
Länge (Mittelwert) [mm] 4.3
Länge (Maximum) [mm] 5.7
Breite (Minimum) [mm] 1.7
Breite (Mittelwert) [mm] 2.5
Breite (Maximum) [mm] 3.5
Dicke (Minimum) [mm] 1.0
Dicke (Mittelwert) [mm] 1.8
Dicke (Maximum) [mm] 2.5
Spezielle Literaturverweise:
Briemle, G. 1996: Farbatlas Kräuter und Gräser. Ulmer, Stuttgart (Gattung)
Beijerink, W. 1947: Zadenatlas der Nederlandsche Flora. Biol. Stat. Wijster, Wageningen (Gattung)
Berggren, G. 1981: Atlas of seeds and small fruits of Northwest-European plant species with morphological descriptions. - Part 3 (Salicaceae-Cruciferaceae). Swedish Museum of Natural History, Stockholm (Gattung)
Brouwer, W., Stählin, A. 1955: Handbuch der Samenkunde. DLG-Verlag, Frankfurt/Main (Gattung)
Wojciechowska, B., Makulec, J. 1969: Seed morphology and anatomy of some Aconitum species. Monographiae Botanicae 29:137-157 (Gattung)
 
Merkmalsgruppe: ökologische Strategie »
Strategietyp »
Strategietyp c (Konkurrenz-Strategen)
 
Merkmalsgruppe: Areal »
Florenzone und Höhenstufe »
Florenzone e (submeridional)
Höhenstufe s (subalpin)
Status natürliches Areal
Florenzone p (südlich temperat)
Höhenstufe m (montan)
Status natürliches Areal
Florenzone n (nördlich temperat)
Höhenstufe m (montan)
Status natürliches Areal
Anzahl besiedelter Florenzonen »
Anzahl besiedelter Florenzonen 2
Ozeanität »
Ozeanität o (ozeanisch)
Ozeanitäts-Amplitude: 2
Minimale Ozeanitätsstufe: Seeklima
Maximale Ozeanitätsstufe: extremes Seeklima
Status natürliches Areal
Florengebiet »
Florengebiet e (Europa)
Kontinent des Florengebietes: e (Europa)
Status natürliches Areal
 
Merkmalsgruppe: Hemerobie »
Hemerobie »
Hemerobie o (oligohemerob)
Hemerobie m (mesohemerob)
Anzahl von Hemerobiestufen »
Anzahl von Hemerobiestufen 2
 
Merkmalsgruppe: Urbanität »
Urbanität »
Urbanität 1 (urbanophob)
 
Merkmalsgruppe: Biotoptypen »
Biotop »
Biotop L5.1.2 (Gebirgs-fluss- u. Bachauen, Auengebüsche (Weiden, Grünerlen u.a.))
Verband: Salicion eleagni
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop L5.2.3 (Fluss- u. Bachauen tieferer Lagen, Hartholz-Auenwälder (Ulmen-Eschen-Eichen-Auenwälder))
Verband: Alno-Ulmion p.p.
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop L5.2.5.4 (Fluss- u. Bachauen tieferer Lagen, stickstoffliebende Ufer-Hochstaudenfluren, Mädesüß-Uferfluren)
Verband: Filipendulion
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T3.1.1 (Hochstaudenfluren, Gebüsche u. Rasen an u. oberhalb der Waldgrenze, Subalpine Hochstaudenfluren u. Gebüsche, Grünerlengebüsche)
Verband: Adenostylion alliariae
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
Biotop T3.1.2 (Hochstaudenfluren, Gebüsche u. Rasen an u. oberhalb der Waldgrenze, Subalpine Hochstaudenfluren u. Gebüsche, subalpine Lägerfluren)
Verband: Rumicion alpinae
Vorkommen fraglich Falsch
Vorkommen eingeschränkt Falsch
Anmerkung  
 
Merkmalsgruppe: Soziologie »
Klasse »
Name 05.4 (Wirtschaftsgrünland)
Klasse: Molinio-Arrhenatheretea
Name 07.2 (Alpin-montane Hochstauden- und Reitgras-Gesellschaften)
Klasse: Stellario nemorum-Geranietea sylvatici
Name 09.4 (Uferweidengebüsche und Weidenwälder)
Klasse: Salicetea purpureae
Name 10.2 (Mesophile, sommergrüne Laubmischwälder)
Klasse: Carpino-Fagetea
 
 
Merkmalsgruppen dieser Art
Status »
Chromosomenzahlen und Ploidie-Stufen »
Phylogenie »
Morphologie »
Blattmerkmale »
Blühphänologie »
Blütenbiologie »
Samenmerkmale »
ökologische Strategie »
Areal »
Hemerobie »
Urbanität »
Biotoptypen »
Soziologie »


Darstellung aller Informationen zu der gewählten Art, die in BiolFlor aufgenommen wurden. Es werden lediglich die Merkmale dargestellt, zu denen Informationen für diese Art bekannt sind.