Kompetenzzentrum für Boden,
Grundwasser & Flächenrevitalisierung

Flächenrevitalisierung

TASK Kooperationsprojekte mit der United States Environmental Protection Agency (US EPA)

Nachhaltige Flächenentwicklung ist ein weltweit immer wichtiger werdendes Thema. Ein zentraler Punkt ist dabei die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme. Die Revitalisierung von ehemals industriell genutzten Standorten, ihre Sanierung und Inanspruchnahme durch neue Nutzungen, kann dabei einen entscheidenden Beitrag leisten. Nicht nur im Hinblick auf die Beseitigung möglicher Kontaminationen, sondern auch hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit, planerischen Einordnung und Verhandlung von Akteursinteressen sind Revitalisierungen komplexe Projekte. Methoden und Werkzeuge, die diesen Anforderungen gerecht werden und zur Lösung der Probleme beitragen können, sind daher von Bedeutung.
In den vergangenen Jahren wurden nicht nur in Deutschland, sondern auch und gerade in den USA eine Reihe entsprechender Ansätze entwickelt. Im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsabkommens mit der US EPA und basierend auf Kontakten der Bilateralen Arbeitsgruppe werden ausgewählte Ansätze im jeweils anderen Land angewandt und auf diese Weise ihre grundsätzliche internationale Übertragbarkeit getestet. Die Auswahl der vier anzuwendenden Ansätze erfolgte gemeinsam durch amerikanische und deutsche Experten. Die beiden deutschen Ansätze wurden im Rahmen des Forschungsprojekts REFINA entwickelt. Auf Basis dieser durch TASK unterstützen Anwendungen können Weiterentwicklungen stattfinden und auf eine internationale Marktfähigkeit hingearbeitet werden.

TASK Unterstützungsmaßnahmen:

1. optirisk®

optirisk® ist ein in Deutschland entwickeltes Werkzeug, das in Troutdale, USA, zur Anwendung kommt. Es verfolgt eine Optimierung der Standortentwicklung ökologisch belasteter Grundstücke auf der Basis des interdisziplinären Zusammenwirkens der Bereiche Umwelt, Städtebau und Energie. Die Anwendung soll kein realitätsfernes Planspiel am Modellstandort sein, sondern eine praktische Grundlage oder zumindest Hilfe für eine konkrete Umsetzung vor Ort. Im Ergebnis wurde ein integriertes Standortentwicklungskonzept entwickelt, welches im folgenden Link zum Download bereitsteht.
Zeitraum: 07/2010 – 02/2012

Leitfaden Optirisk 2012 (995.2 KB)

2. SINBRA

SINBRA (Strategien zur nachhaltigen Inwertsetzung nicht-wettbewerbsfähiger Brachflächen) ist ein in Deutschland entwickeltes Werkzeug, das in Indianapolis, USA, angewendet wird. Das SINBRA Nachhaltigkeitstool umfasst ca. 20 Flächenmerkmale, die mit Zielen nachhaltiger Stadtentwicklung und so mit den ökologischen, sozialen und ökonomischen Effekten verschiedenen Landnutzungsmöglichkeiten in Verbindung stehen. Die Beurteilung mit dem Tool ermöglicht die Bestimmung der Effekte, die sich aus der je unterschiedlichen Landnutzung ergeben, sowohl für die Fläche, die Umgebung als auch für die gesamt urbane Region. Auf dieser Grundlage kann verglichen werden inwieweit diese Effekte die Ziele einer nachhaltigen Stadtentwicklung befördern oder beeinträchtigen.
Zeitraum: 01/2011 – 09/2011

3. Smart Growth

Die Smart Growth Scorecard ist Teil des Smart Growth Toolkit, einem Set von praktischen Arbeitshilfen/Werkzeugen zur Entwicklung von Strategien für nachhaltige Entwicklung auf lokaler Ebene. Die Project Scorecard bietet eine Kriterienliste mit deren Hilfe Flächenentwicklungen bewertet und miteinander verglichen werden können. Auf diese Weise können nachhaltigere und weniger nachhaltige Entwicklungen identifiziert werden.
Der Modellstandort für dieses durch das Smart Growth Leadership entwickelte Tool ist die Stadt Chemnitz, Deutschland.
Zeitraum: 09/2010 – 10/2011

4. PLACES

Das PLACES (Planning Land And Communities to be Environmentally Sustainable) Programm ist darauf ausgelegt, Kommunen zu befähigen, Ziele und Bedingungen der Beziehung zwischen Gesellschaft und natürlicher Umwelt zu identifizieren und die Landnutzung und -entwicklung so zu strukturieren, dass die Beziehung tatsächlich nachhaltig ist. Der von der US EPA entwickelte PLACES-Ansatz soll darüber hinaus zu einem Zertifizierungssystem für kommunale Planungs- und Entwicklungsstrategien entwickelt werden. PLACES wird in der Stadt Biedenkopf, Deutschland angewandt.
Zeitraum: 06/2011 – 01/2012

Broschüre "Biedenkopfer Meilensteine: Auf dem Weg einer zukunftsfähigen Stadtentwicklung - PLACES" (5.2 MB)

Kooperationspartner

Quelle: www.stadtregion.net

STADTREGION
Büro für Raumanalysen und Beratung
Hornemannweg 5
30167 Hannover
Mail: info@stadtregion.net
Telefon: +49 (0) 511 228 21 65

Video: Task Brasilien

"Biedenkopfer Meilensteine: Auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Stadtentwicklung - PLACES"

Die Broschüre steht nun zum Download bereit.

DLI-Tool zur Vordimensionierung einer thermischen in situ-Sanierung mittels Dampf-Luft-Injektion (DLI)

Das DLI-Tool ist nun als kostenloser Download verfügbar.

TASK "Arbeitshilfe zum Phytoscreening"

Probenahme und chemische Untersuchung von Bohrkernen aus Bäumen zur Erkundung von Grundwasserschäden und Bodenbelastungen

optirisk®

Optimierung der Standortentwicklung ökologisch belasteter Grundstücke.

TASK Leitfaden „Thermische in situ-Sanierungsverfahren (TisS) zur Entfernung von Schadensherden aus Boden und Grundwasser“

Der Leitfaden ist nun in deutscher und englischer Sprache als kostenloser Download verfügbar.


UFZ