Kompetenzzentrum für Boden,
Grundwasser & Flächenrevitalisierung

TerraTec 2011 - Die Internationale Fachmesse für Umwelttechnik und Umweltdienstleistungen

25. - 27. Januar 2011 auf dem Messegelände Leipzig

Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) präsentiert auf der TerraTec 2011 ausgewählte Ergebnisse der angewandten Umweltforschung mit konkreten Praxisbeispielen zu folgenden Themen:

Technologieentwicklungen und -konzepte für die Praxis

Technologieanwendung und Wissenstransfer

Wir freuen uns, Sie auf unserem Stand (Halle 2, Stand-Nr. A12) begrüßen zu können und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Weitere Informationen zu unserem Ausstellerprogramm finden Sie nachfolgend auf dieser Seite.

 

Technologieentwicklungen und -konzepte für die Praxis

Entscheidungsunterstützung

Bild im Textfluss

Softwarelösungen als Entscheidungsfindungsmodell (Bild: UFZ)

Softwarelösung: SAFIRA II Megasite Management Toolsuite (MMT)

Das MMT bietet Entscheidungsunterstützung für die integrierte Bewertung und Entwicklung von nachhaltigen und effizienten Nutzungsstrategien für großflächige Standorte (Megasites).

Kontakt
Stephan Bartke
Department Grundwassersanierung, UFZ
Tel +49 341 235-1506
E-Mail: Stephan Bartke

Sanierung

Bild im Textfluss

Versuchsmaßstab: Einsatz von Radiofrequenz(RF)-Energie zur Reinigung kontaminierter Böden. (Bild: André Künzelmann/UFZ)

Radiowellen für die in-situ-Bodenreinigung

Die Bodenerwärmung mittels Radiofrequenz (RF)-Energie beeinflusst vorteilhaft physikalisch-chemische Parameter wie Mobilität, Wasserlöslichkeit, Dampfdruck und Oberflächenspannung und/oder erhöht die mikrobiellen Abbauraten.

Kontakt
Dr. Ulf Roland
Department Technische Umweltchemie, UFZ
Tel +49 341 235-1762
E-Mail: Dr. Ulf Roland

Anwendung

Bild im Textfluss

Messung der Lumineszenz zur Bestimmung des Arsengehalts (Bild: UFZ)

Biosensor ARSOlux®

Mit speziellen, bei Kontakt mit Arsen leuchtenden Bakterien können sehr einfach und kostengünstig Arsengehalte von Trinkwasser mit dem Biosensor ARSOlux® gemessen werden.

Weitere Informationen: www.arsolux.de

Kontakt
Sonja Hahn-Tomer
Department Umweltmikrobiologie, UFZ
Tel +49 341 235-1364
E-Mail: Sonja Hahn-Tomer

top

 

Technologieanwendung und Wissenstransfer

TASK - das Terra-, Aqua- und Sanierungskompetenzzentrum Leipzig

Das UFZ präsentiert im Rahmen der TerraTec 2011 insbesondere die Aktivitäten der Initiative TASK - Terra-, Aqua-, Sanierungskompetenzzentrum Leipzig. TASK hat sich zum Ziel gesetzt die Sichtbarkeit, Akzeptanz und Vermarktungsmöglichkeiten von Forschungsergebnissen aus den Bereichen Boden, Grundwasser, Altlastensanierung und Flächenrevitalisierung zu steigern und zu verbessern.
Eine Vorgehensweise von TASK ist dabei das innovative Potential entwickelter Produkte unter Realbedingungen herauszustellen bzw. durch praktische Anwendung nachzuweisen, um so die Ergebnisse wirksam auf dem deutschen und internationalen Markt zu implementieren.

Bild im Textfluss

Braunschweig: Demonstrationsstandort Voigtländer (Bild: Stadtarchiv Braunschweig)

Demonstrationsplattform

Ort: Braunschweig, ehemaliges Werksgelände von Voigtländer zur Herstellung optischer Geräte

Problem: ausgeprägte CKW Grundwasserkontamination, bisher kein akzeptabler Sanierungsstand aufgrund heterogener Standorteigenschaften

TASK Lösungsansatz:
Innovatives Erkundungsprogamm:

  • Hochaufgelöste Erkundung mit unterschiedlichen Methoden und Technologien
  • Verfahrensvergleich
  • Anwendung verschiedener Modellierungsansätze
  • Entscheidungsfindung

Erkundung

Bild im Textfluss

Geoelektrik: Anwendung im Feld (Bild: Sonntag/UFZ)

Geoelektrische Oberflächenmessungen

An diesem Profilschnittmodell können geoelektrische Messungen an der Erdoberfläche simuliert werden. Die Schichtstruktur ist veränderbar und Störkörper wie Hohlräume, Leitungen und Fundamente können zur Simulation realistischer Bedingungen eingebaut werden.

Kontakt
Dr. Markus Hirsch
Department Grundwassersanierung, UFZ
Tel +49 341 235-1506
E-Mail: Dr. Markus Hirsch

Bild im Textfluss

Direct Push (Bild: UFZ)

Direct Push

Direct Push-Technologien erlauben eine in-situ Aufzeichnung von tiefenorientierten geophysikalischen, geohydraulischen oder geotechnischen Parametern. Weiterhin ist die Installation von Grundwassermessstellen und geophysikalischem Equipment möglich.

Kontakt
Dr. Peter Dietrich
Department Monitoring- und Erkundungstechnologien, UFZ
Tel +49 341 235-1253
E-Mail: Dr. Peter Dietrich

Bild im Textfluss

IPV Geländeuntersuchungen (Bild: Leschik/UFZ)

Immissionspumpversuche (IPV)

Eine innovative Methode zur Erkundung von Schadstoffmassenflüssen im Grundwasser, die den Nachweis von natürlichen Abbauvorgängen unterstützt.

Kontakt
Dr. Sebastian Leschik
Department Grundwassersanierung, UFZ
Tel +49 341 235-1042
E-Mail: Dr. Sebastian Leschik

Modellierung

Bild im Textfluss

3D Ansicht eines Kontaminationskörpers (Bild: geo-log GmbH)

3D-Visualisierung und Standortmodell

Modell zur räumlichen Abbildung der lithologischen Verhältnisse und des Kontaminationskörpers zur Verbesserung der Planungs- und Sanierungsstrategie. Direct Push basierte Erkundungstechnologien liefern hierfür eine hohe Anzahl von Daten, abgeleitet aus den in-situ Messungen und den Probenahmen.

Kontakt
Dr. Eugeniu Martac
geo-log GmbH
Tel +49 7473 959 884
E-Mail: Dr. Eugeniu Martac

top

Video: Task Brasilien

"Biedenkopfer Meilensteine: Auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Stadtentwicklung - PLACES"

Die Broschüre steht nun zum Download bereit.

DLI-Tool zur Vordimensionierung einer thermischen in situ-Sanierung mittels Dampf-Luft-Injektion (DLI)

Das DLI-Tool ist nun als kostenloser Download verfügbar.

TASK "Arbeitshilfe zum Phytoscreening"

Probenahme und chemische Untersuchung von Bohrkernen aus Bäumen zur Erkundung von Grundwasserschäden und Bodenbelastungen

optirisk®

Optimierung der Standortentwicklung ökologisch belasteter Grundstücke.

TASK Leitfaden „Thermische in situ-Sanierungsverfahren (TisS) zur Entfernung von Schadensherden aus Boden und Grundwasser“

Der Leitfaden ist nun in deutscher und englischer Sprache als kostenloser Download verfügbar.


UFZ