Kompetenzzentrum für Boden,
Grundwasser & Flächenrevitalisierung

Boden und Grundwasser

Thermische in situ-Sanierungsverfahren - TisS

Zur Sanierung von Kontaminationen mit mittel- bis schwerflüchtigen Schadstoffen sowie gering durchlässigen Bodenbereichen existiert zur Zeit kein anwendungsreifes in-situ Sanierungsverfahren, welches in der Lage ist, die Schadstoffe in kurzer Zeit aus dem Untergrund zu entfernen. Zudem kommen in der Natur häufig ungleichmäßig geschichtete Böden mit gering durchlässigen Bereichen vor, in denen sich die in den Untergrund versickerten Schadstoffe häufig über Jahre angereichert haben. Um Schadensfälle dieser Art gezielt und wirtschaftlich behandeln zu können, reicht die konventionelle "kalte" Bodenluftabsaugung, die bei natürlichen Bodentemperaturen arbeitet, nicht mehr aus. Ein Lösungsansatz ist der Eintrag thermischer Energie, wobei lokal Bodentemperaturen von weit über 100°C erreicht werden können. Durch die Aufwärmung werden die Schadstoffe verdampft und über die Bodenluft aus dem Untergrund ausgetragen. Die Anwendung thermischer Sanierungsverfahren führt zu einer nachhaltigen Reinigung von Grundwasser und Boden in nur wenigen Monaten.

Ziel: Für die thermischen Sanierungsverfahren existieren bereits eine Reihe von Anwendungsfällen. Trotz ausgereifter Technologie hat sich diese bisher am Markt kaum durchsetzen können. Ziel ist somit die verbesserte Implementierung der Methode auf dem nationalen bzw. internationalen Markt.

TASK Unterstützungsmaßnahmen:

1. Softwareentwicklung für verbesserte Planungen

Das DLI-Tool ist eine Anwendung zur Vordimensionierung einer thermischen in situ-Sanierung mittels Dampf-Luft-Injektion (DLI). Zielgruppe für das Tool sind Ingenieurbüros oder Sanierungsfirmen, die im Rahmen einer Sanierungsvorplanung die wesentlichen Eckpunkte einer thermischen Sanierung mittels Dampf-Luft-Injektion bestimmen wollen. Die ermittelten verfahrenstypischen Parameter und Auslegungsgrößen können zur Zeit- und Kostenplanung einer DLI verwendet werden.
Das Tool ermöglicht die Bestimmung

  • des Sanierungsverlaufs: Zeiträume, Massen- und Energieströme und –verbrauch
  • der Feldausstattung: Bohrungen, Injektionsbrunnen (Dampf-Luft),
    Extraktionsbrunnen (Bodenluft-Grundwasser) und Temperaturlanzen mit Bestimmung der erforderlichen Bohrleistungen,
  • der sanierungstechnischen Ausstattung (Dimensionierung der Anlagentechnik).

Zusätzliche Hilfsmittel zur Bestimmung der thermischen Reichweite bei einer Injektion des Dampf-Luft-Gemischs in die gesättigte Zone, des maximalen Injektionsdrucks sowie der Schadstoff-(Wasser)Dampf-Gemischsiedetemperatur für unterschiedliche Injektionsbedingungen ergänzen und untermauern das Tool.

Eine Hilfefunktion steht im Programm zur Verfügung. Im beiliegenden Handbuch kann die Hilfe zur Software, eine Zusammenstellung der Grundlagen einer DLI und ein Tutorial mit Demonstration der iterativen Dimensionierung einer DLI im pdf-Format zur Einarbeitung genutzt werden.

Kostenfreier Download DLI-Tool - Part 1 (50 MB)
Kostenfreier Download DLI-Tool - Part 2 (36.6 MB)

Bitte laden Sie erst beide Teile herunter, bevor Sie die Installation starten. Die Installation des DLI-Tools kann derzeit aufgrund von Benutzerrechten unter Windows 7 im von Windows vorgeschlagenen Programmordner zu Problemen in der Ausführung führen. Es wird die Installation auf einer Nicht-System-Partition empfohlen.

Im Rahmen der "TASK Praxistage 2012" wurde ein Workshop zum DLI-Tool durchgeführt. Die Schulungsunterlagen und Übungsbeispiel finden Sie hier.

2. Erstellung eines Leitfadens "Thermische in situ-Sanierungsverfahren (TisS) zur Entfernung von Schadensherden aus Boden und Grundwasser“

Zur Förderung der erfolgreichen Umsetzung von TisS wurde ein Leitfaden entwickelt. Im Vordergrund stehen dabei die transparente Darstellung der Anwendungsmöglichkeiten- und -grenzen der Verfahren, limitierende Faktoren sowie Ausschlusskriterien für die Anwendung von TisS. Durch Abstimmung mit externen Gutachtern und Fachkreisen wurde die Praxistauglichkeit des Leitfadens sichergestellt. Der Leitfaden wird als deutsche und englische Version erscheinen. 


TisS-Leitfaden - deutsche Version (4.1 MB)
ISTT Guidelines - english version (5.8 MB)

Video: Task Brasilien

"Biedenkopfer Meilensteine: Auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Stadtentwicklung - PLACES"

Die Broschüre steht nun zum Download bereit.

DLI-Tool zur Vordimensionierung einer thermischen in situ-Sanierung mittels Dampf-Luft-Injektion (DLI)

Das DLI-Tool ist nun als kostenloser Download verfügbar.

TASK "Arbeitshilfe zum Phytoscreening"

Probenahme und chemische Untersuchung von Bohrkernen aus Bäumen zur Erkundung von Grundwasserschäden und Bodenbelastungen

optirisk®

Optimierung der Standortentwicklung ökologisch belasteter Grundstücke.

TASK Leitfaden „Thermische in situ-Sanierungsverfahren (TisS) zur Entfernung von Schadensherden aus Boden und Grundwasser“

Der Leitfaden ist nun in deutscher und englischer Sprache als kostenloser Download verfügbar.


UFZ