Foto: Andreas Zehnsdorf, UFZ
Klima

Gründachakademie

im Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ in Leipzig


am 17. November 2017


Ziel

Planerische Gestaltung der begrünten Dachflächen von mehreren nahe beieinander stehenden Gebäuden als moderne Dachlandschaften zur multifunktionellen Nutzung, mit integrierter Verbindung zwischen den Gebäuden in interdisziplinären Teams. (mehrere räumlich nahe Gebäude, frei wählbar, Gesamtdachfläche mindestens 1.000 m², die gesetzlichen Mindestanforderungen sind einzuhalten (z. B. Lärm, Brandschutz, Statik, Sicherheit))

Ablauf des Workshops

Start 9:00 Uhr
  • Impulsvortrag Dachbegrünung (Herr Ansel, DDV)
  • Impulsvortrag Architekt (Herr Günthermann, GD – Die Planer Leipzig GmbH)
  • Impulsvortrag Regenwassermanagement (Herr Zehnsdorf, UFZ)
10:00 Uhr individuelle Gruppenbildung von bis zu 5 Studenten verschiedener Fachrichtungen
11:30 Uhr Mittagspause
12:30 Uhr Ideenkonzeption innerhalb der Gruppen
14:30 Uhr Vorstellung der einzelnen Ansätze der Gruppen

Innerhalb der nächsten 8 Wochen: Detaillierte Ausarbeitung des Gesamtentwurfes und Einreichung.

Innerhalb von 4 Wochen: Bewertung der eingereichten Arbeiten durch eine Jury und Ermittlung der drei besten Arbeiten.

Teilnehmen können

Studierende aller Fachrichtungen ab 3. Semester (Architektur, Landschaftsplanung, Stadtplanung, Bauingenieure, Biologie, Natur- und Umweltschutz, Soziologie etc.) – Anmeldung einzeln oder als interdisziplinäres Team aus mindestens drei verschiedenen Fachrichtungen.


Die Teilnahme ist kostenlos.



Anmeldungen bis zum 10. November 2017


The form was only in use during in the period from 14.07.2017 to 10.11.2017!

Preisgeld, gestiftet von der Firma ZinCo


1. Preis 300,- €, 2. Preis 200,- €, 3. Preis 100,- €

Die drei besten Arbeiten können in der Zeitschrift "GründachAktuell" des Deutschen Dachgärtner Verbands  e.V. (DDV) mit einem Artikel von je einer Seite vorgestellt werden.

Partner der Leipziger Gründachakademie


Berufsakademie (BA) Sachsen, staatliche Studienakademie Leipzig



Fotos: Andreas Zehnsdorf, UFZ