Dipl. Biol. Daniela Dick

Doktorandin

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ
Department Naturschutzforschung
Permoserstraße 15
04318 Leipzig

Fax: (0341) 235-451270

Daniela.Dick@ufz.de

Daniela Dick

Dissertation

Titel der Promotionsarbeit:

Entwicklung von Leitlinien für die Gestaltung von Auenlandschaften zum Erhalt stark gefährdeter Amphibienarten

Betreuung:
Prof. Dr. K. Henle, Helmholtz-Centre for Environmental Research, Leipzig;
Prof. Dr. M. Schlegel, University of Leipzig


Projektvorstellung


Forschungsinteressen

Naturschutzforschung, Süßwasser- und Flussauenökologie, temporäre Gewässer, Landnutzung, Science policy, Umweltbildung


Kompetenzen

Empirische Datenerhebung

  • Erfassung und systematische Klassifizierung von Amphibien, Reptilien, Insekten und Pflanzen
  • Radio-telemetrische Untersuchung von Schlangen

Datenanalyse

  • Statistische Datenanalyse mit dem Programm R
  • Agentenbasierte simulationsmodellierung mit dem Programm NetLogo
  • Genetische Analysen mit Mikrosatellieten
  • Basiswissen für die Anwendung der Programme MARK und GIS

Publikationen

  • Dick, D.D.C., Dormann, C.F., Henle, K. (2017): Environmental determinants and temporal variation of amphibian habitat use in a temperate floodplain. – Herpetological Journal 27: 161-171.
  • Dick, D.D.C., Ayllón, D. (2017): FloMan-MF: Floodplain Management for the Moor Frog – a simulation model for amphibian conservation in dynamic wetlands. – Ecological Modeling 348: 110-124, doi: 10.1016/j.ecolmodel.2017.01.01
  • Schulte, U, Geiger, A., Podloucky, R., Alfermann, A., Dick, D.D.C. (2013): Das F & E Projekt: Vorbereitung der Roten Listen 2020 der Amphibien und Reptilien Deutschlands – Aufbau einer bundesweiten Datenbank. - Zeitschrift für Feldherpetologie, 20: 132.
  • Henle, K., Dick, D.D.C., Harpke, A., Kühn, I., Schweiger, O., et al. (2010): Climate change impacts on European amphibians and reptiles. Biodiversity and climate change: Reports and guidance developed under the Bern Convention Volume 1 Nature and environment, No 156. Strasbourg Codex: Council of Europe Publishing. pp. 225–306.
  • Dick, D.D.C. (2010): Erfassung von Laichplätzen einheimischer Froschlurcharten der Flussaue der oberen Mittelelbe. elaphe 2-2010.
  • Dick, D.D.C. (2008): Populationsbiologische Untersuchungen der Schlingnatter (Coronella austriaca) im Hessischen Spessart bei Bad Orb. elaphe, 16 (4): 48-52.   

Konferenzbeiträge (Präsentationen)

  • Dick, D.D.C. (2015): Patterns of Amphibian Community Organisation in Central European Floodplains, Annual meeting of the Societas Europaea Herpetologica (SEH), 7.-11. September in Wroclaw, Poland
  • Dick, D.D.C. (2012): Combining amphibian conservation and flood protection: Simulation models as tools for improving amphibian habitats in restored floodplains, 3rd European Congress of Conservation Biology (ECCB), ‘Conservation on the Edge’, 28 August - 01 September in Glasgow, Scotland, UK
  • Dick, D.D.C. (2012): Flood protection through humans causes happy frogs! How to optimize amphibian habitats in restored floodplains, HIGRADE Spring Conference, 26th March in Leipzig, Germany
  • Dick, D.D.C. (2011): Spawning site selection of anurans in a dynamic floodplain, SEH European Congress of Herpetology & DGHT Deutscher Herpetologentag, 25. - 29. September in Luxemburg, Luxemburg/Trier, Germany
  • Dick, D.D.C. (2010): Amphibien in den Auen der Mittleren Elbe in Sachsen-Anhalt Ein dynamischer Lebensraum geprägt durch temporäre Kleinstgewässer, 46. DGHT-annual meeting & Deutscher Herpetologentag, 2. - 5. September in Frankfurt (M), Germany
  • Dick, D.D.C. (2008): Populationsbiologische Untersuchung der Schlingnatter (Coronella austriaca) im hessischen Spessart bei Bad Orb, 44. DGHT-annual meeting & Deutscher Herpetologentag, 3. - 7. September in Potsdam, Germany    

Preise und Stipendien

  • Doktorandenstipendium, 2009-2012 (Deutsche Bundesstiftung Umwelt, DBU)
  • Hans-Schiemenz Fonds, 2009 (Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde, DGHT)
  • Hans-Schiemenz grant, 2008 (Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde, DGHT)
  • Chimaira Preis für junge Herpetologen, 2008

Akademische Ausbildung

2009-2017 Doktorandin, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ , Leipzig,
Deutschland/Universität Leipzig, Deutschland
2004-2008 Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz, Deutschland (Biologie)
2002-2004 Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen, Deutschland (Biologie)


Institute und Arbeitsgruppen

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, GmbH, Leipzig

Department Ökosystemanalyse Wissenschaftliche Hilfskraft 206-2017
Department Naturschutzforschung Doktorandin, Gastwissenschaftler, Wissenschaftliche Hilfskraft 2009-2016
Depepartment Bodenökologie Wissenschaftliche Hilfskraft 2013, 2 Monate
Department Landschaftsökologie Wissenschaftliche Hilfskraft 2009, 1 Monat

Senckenberg Naturkundemuseum, Frankfurt (Main)

Department Fließgewässerökologie und Naturschutzforschung Diplomarbeit 2007, 6 Monate
Department Herpetologie Pflichtpraktikum 2006, 2 Monate