Vanessa Lünsmann

Kontakt/Adresse

Vanessa Lünsmann
Doktorandin

Department Molekulare Systembiologie
Helmholtz-Zentrum
für Umweltforschung - UFZ
Permoserstr. 15
04318 Leipzig, Germany

Tel: 0341 235 1355
vanessa.luensmann@ufz.de

Persönliche Bild

Forschungsschwerpunkte

Arzneimittelrückstände in unserem Trinkwasser sind ein akutes Problem geworden. Mittlerweile können im Grundwasser bis zu 100 verschiedene Arzneimittelrückstände nachgewiesen werden, da diese in herkömmlichen Kläranlagen nicht entfernt werden. Meine Doktorarbeit wird sich unter anderem mit möglichen mikrobiellen Abbauwegen solcher pharmazeutischen Substanzen beschäftigen. Hierbei arbeite ich mit bepflanzten Festbett-Reaktoren (PFRs), die eine Pflanzenkläranlage im Labormaßstab unter kontrollierten Bedingungen darstellen. Mithilfe von 13C markierten Substraten (z.B Ibuprofen) und Protein-SIP sollen die aktiven Mitglieder der mikrobiellen Gemeinschaft, sowie deren Stoffwechselwege für den Abbau der Substanz in den Pflanzenreaktoren identifiziert werden. Mithilfe der erhaltenen Informationen könnten dann die Prozessbedingungen für die Entfernung von Arzneimitteln aus dem Trinkwasser optimiert werden.


Methoden

  • Protein-, DNA- und RNA-Extraktion aus PFRs
  • SDS-PAGE
  • Protein-SIP
  • Quantifizierung kataboler Gene mittels qPCR

Lebenslauf

seit Nov. 2012


Doktorandin | Department Proteomik, Department Umweltbiotechnologie – UFZ

2012

Masterarbeit | Department Umweltbiotechnologie – UFZ 'Effect of environmental stressors on the degradative and adaptive capacities of Arthrobacter chlorophenolicus A6 in different formulations'

2010-2012


Masterstudiengang Microbiology | Universität Oldenburg
Schwerpunkt: Molekularbiologie und Ökologie

2010

Bachelorarbeit | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung - HZI, Braunschweig 'Expression of tagged proteins in Pseudomonas putida KT2440, identification of co-eluting protein partners'

2007-2010

Bachelorstudiengang Biotechnologie | TU Braunschweig
Schwerpunkt: Genetik und Molekularbiologie


Inhalt:

2017 (1)
2016 (4)
2015 (1)

Weiterführende Recherchen können Sie in unserem Publikationsverzeichnis durchführen.

2017 (1)

  • Chupani, L., Zusková, É., Niksirat, H., Panáček, A., Lünsmann, V., Haange, S.-B., von Bergen, M., Jehmlich, N., (2017):
    Effects of chronic dietary exposure of zinc oxide nanoparticles on the serum protein profile of juvenile common carp (Cyprinus carpio L.)
    Sci. Total Environ. 579 , 1504 - 1511
    Volltext (URL)
zum Inhalt

2016 (4)

  • Herbst, F.-A., Lünsmann, V., Kjeldal, H., Jehmlich, N., Tholey, A., von Bergen, M., Nielsen, J.L., Hettich, R.L., Seifert, J., Nielsen, P.H., (2016):
    Enhancing metaproteomics—The value of models and defined environmental microbial systems
    Proteomics 16 (5), 783 - 798
    Volltext (URL)
  • Jehmlich, N., Vogt, C., Lünsmann, V., Richnow, H.H., von Bergen, M., (2016):
    Protein-SIP in environmental studies
    Curr. Opin. Biotechnol. 41 , 26 - 33
    Volltext (URL)
  • Lünsmann, V., Kappelmeyer, U., Benndorf, R., Martínez-Lavanchy, P.M., Taubert, A., Adrian, L., Duarte, M., Pieper, D.H., von Bergen, M., Müller, J.A., Heipieper, H.J., Jehmlich, N., (2016):
    In situ protein-SIP highlights Burkholderiaceae as key players degrading toluene by para ring hydroxylation in a constructed wetland model
    Environ. Microbiol. 18 (4), 1176 - 1186
    Volltext (URL)
  • Lünsmann, V., Kappelmeyer, U., Taubert, A., Nijenhuis, I., von Bergen, M., Heipieper, H.J., Müller, J.A., Jehmlich, N., (2016):
    Aerobic toluene degraders in the rhizosphere of a constructed wetland model show diurnal polyhydroxyalkanoate metabolism
    Appl. Environ. Microb. 82 (14), 4126 - 4132
    Volltext (URL)
zum Inhalt

2015 (1)

  • Martínez-Lavanchy, P.M., Chen, Z., Lünsmann, V., Marin-Cevada, V., Vilchez-Vargas, R., Pieper, D.H., Reiche, N., Kappelmeyer, U., Imparato, V., Junca, H., Nijenhuis, I., Müller, J.A., Kuschk, P., Heipieper, H.J., (2015):
    Microbial toluene removal in hypoxic model constructed wetlands occurs predominantly via the ring monooxygenation pathway
    Appl. Environ. Microb. 81 (18), 6241 - 6252
    Volltext (URL)
zum Inhalt