Dr. Kerstin Krellenberg

Kontakt

Dr. Kerstin Krellenberg
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Department Stadt- und Umweltsoziologie
Helmholtz-Zentrum
für Umweltforschung - UFZ
Permoserstr. 15
04318 Leipzig, Germany

Tel: 0341 235 1608
Fax: 0341 235 45 1608
Kerstin Krellenberg

Dr. Kerstin Krellenberg


Forschungsschwerpunkte

  • Urbane Klimaanpassung
  • Urbane Risiken und urbane Vulnerabilität
  • Urbane Transformationsprozesse
  • Partizipationsprozesse und Transdisziplinarität
  • Megastädte 
  • Lateinamerika und Türkei

Beruflicher Werdegang

Seit 10/2007 Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  seit 04/2015 Wissenschaftliche Koordination der Helmholtz Stadtforschungsinitiative "System:Stadt" am UFZ
  seit 04/2013 Wissenschaftliche Leitung der CLAVE Helmholtz International Research Group "Climate change adaptation options in Santiago de Chile and other Latin American megacities - Urban vulnerability on local level"
  seit 06/2014 Wissenschaftliche Leitung des CLIST Projekts "Umgang mit dem Klimawandel auf lokaler Ebene in Istanbul – Wechselseitiges Lernen zwischen Städten und Akteuren"
  07/2014-12/2014 Wissenschaftliche Leitung des CLIMP Projekts "Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel in Santiago de Chile"
  12/2009-12/2012 Wissenschaftliche Koordination des CAS-Projekts "ClimateAdaptationSantiago"
  10/2007-02/2011 Wissenschaftliche Koordination der RHM-Forschungsinitiative "Risk Habitat Megacity"
12/2012 - 09/2013 Istanbul Policy Centre (IPC), Sabancı University (Istanbul) - Mercator-IPC Stipendiatin
06/2007 - 10/2007 Humboldt-Universität zu Berlin - Postdoktorandin im DFG-Graduiertenkolleg 780/2 "Stadtökologische Perspektiven - Schrumpfende Städte"
05/2007 Humboldt-Universität zu Berlin - Promotion zum Dr. rer. nat. im Fach Geographie
04/2004 - 04/2006 Humboldt-Universität zu Berlin - NaFöG-Promotionsstipendiatin des Landes Berlin
09/2002 - 04/2004 Humboldt-Universität zu Berlin - Mitarbeiterin im DAAD/PROALAR-Forschungsprojekt "Stadtökologische Perspektiven der Metropole Buenos Aires"
10/1996 - 01/2002 Hochschule Vechta - Diplomstudium "Umweltwissenschaften"

Aktuelle Projekte

Helmholtz Stadtforschungsinitiative System:Stadt (Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Koordination und Hauptansprechpartnerin UFZ)

UFZ POFIII-Projekt
"Integriertes Projekt Urbane Transformationen" (Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Co-Sprecherin WP 1)

Helmholtz International Research Group CLAVE
"Climate change adaptation options in Santiago de Chile and other Latin American megacities - Urban vulnerability on local level" (Leitung auf deutscher Seite)

BMBF Deutsch-Türkisches Jahr der Forschung, Bildung und Innovation 2014 CLIST Projekt
"Umgang mit dem Klimawandel auf lokaler Ebene in Istanbul
– Wechselseitiges Lernen zwischen Städten und Akteuren"
(Leitung)


Abgeschlossene Projekte

Klimafonds Auswärtiges Amt CLIMP Projekt
"Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel in Santiago de Chile" (Leitung)

Projekt an der Sabancı Universität (Istanbul, Türkei)
"A general framework for elaborating and implementing climate change adaptation response in (mega)cities" (Forschungsstipendium IPC-Mercator)

BMU CAS Projekt
"ClimateAdaptationSantiago" (Wissenschaftliche Koordination)

Helmholtz RHM Forschungsinitiative
"Risk Habitat Megacity" (Wissenschaftliche Koordination)

UFZ POFII-Projekt
"Mega-Trend Urbanisierung: Vulnerabilität und Umweltrisiken" (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)


Publikationen 

Neuste Publikationen 2016

Krellenberg, K., Welz, J., Link, F. & Barth, K. (2016). Urban vulnerability and the contribution of socio-environmental fragmentation – theoretical and methodological pathways. PiHG, DOI: 10.1177/0309132516645959

Krellenberg, K.
& Welz, J. (2016): Assessing urban vulnerability in the context of flood and heat hazard: pathways and challenges for indicator-based analysis. Soc. Indic. Res. DOI 10.1007/s11205-016-1324-3

Welz, J. & Krellenberg, K. (2016): Vulnerabilidad frente al cambio climático en la Región Metropolitana de Santiago de Chile: posiciones teóricas versus evidencias empíricas. Revista EURE 42 (125), 251-272.


Gremientätigkeiten

seit 2013 Mitglied des Comité Asesor Técnico des Projektes Vulnerability and adaptation to climate variability and change in the Maipo River Basin in Central Chile des Centro UC Cambio Global
seit 2011 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Programms "Effect Studies and Adaptation to Climate Change" der Top-level Research Initiative (TRI)
2011-2013 Mitglied der Expertengruppe des ETC/CCA European Topic Centre on Climate Change Impacts, Vulnerability and Adaptation
2010-2013 DAAD-Gutachterin für die Kommission "Megacities"

Ausgewählte Pressemeldungen