PD Dr. Falk Harnisch

Kontakt

PD Dr. Falk Harnisch
Arbeitsgruppenleiter

Department Umweltmikrobiologie
Arbeitsgruppe Mikrobielle Bioelektrokatalyse und Bioelektrotechnologie
Helmholtz-Zentrum
für Umweltforschung - UFZ
Permoserstr. 15, 04318 Leipzig

Tel.: +49 341 235-1337
falk.harnisch@ufz.de

Falk Harnisch


Wissenschaftlicher Werdegang

2016
Habilitation

2012 -
Nachwuchs-
gruppenleiter


Universität Leipzig, Deutschland
venia legendi in Biochemie/ Biophysikalische Chemie

Gruppe Mikrobielle Bioelektrokatalyse und Bioelektrotechnologie,
Department für Umweltmikrobiologie,
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Leipzig

Assoziation: Institut für Biochemie , Universität Leipzig
seit 2016 als Privatdozent (PD)

2011
Gastwissen-
schaftler
(6 Monate)

Advanced Water Management Centre,
University of Queensland, Brisbane, Australien

2008 - 2012
Wissenschaftler

Institut für Ökologische und Nachhaltige Chemie,
TU Braunschweig, Braunschweig

2006 - 2008
Promotion

Institut für Biochemie,
Universität Greifswald, Greifswald

2009 Dr. rer. nat in Umweltchemie (summa cum laude) 

2001 - 2006
Studium

Institut für Biochemie
Universität Greifswald, Greifswald

2006 Diplom in Biochemie (sehr gut)
2003 Vordiplom in Biochemie (gut)


Auszeichnungen & Preise

2015

2015

2012

UFZ-Forschungspreis
des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung - UFZ

Science for Solving Society’s Problems Challenge - Award
der Electrochemical Society (ECS)

Helmholtz-Nachwuchsgruppe
der Helmholtzgemeinschaft und des UFZ

2012

Forschungspreis Biotechnologie 2020+
verliehen durch das Bundesminsterium für Bildung und Forschung

2011

Australia Award: Endeavour-Research Fellowship
verliehen von der Australischen Regierung 

2011

DAAD Post-Doc-Stipendium
des Deutschen Akademischen Austauschdienst

2010

Most Cited Article 2005-2009 Award
von der Zeitschrift Electrochemistry Communications 

2009

Förderpreis (für die beste Abschlussarbeit)
der Fachgruppe Angewandte Elektrochemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)

2008

1. Preis für den Besten Vortrag
auf dem 10. Jungchemikerforum der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), Rostock, Deutschland

2007 - 2008

Promotionsstipendium
der Deutschen Bundestiftung Umwelt (DBU)

2006 - 2008

Promotionsstipendium
der Studienstiftung des deutschen Volkes

2006

METROHM-Preis
zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlern (jünger als 35 Jahre),1. Platz auf der ELACH 7 Konferenz für Angewandte und Analytische Elektrochemie, Waldheim, Deutschland