Dr. Katja Sigel

Fachbereich Sozialwissenschaften
Department Ökonomie
Arbeitsgruppe Sozialwissenschaftliche Wasserforschung

Helmholtz-Zentrum
für Umweltforschung − UFZ
Permoserstr. 15
04318 Leipzig, Germany

Tel: 0341 235 1640
Fax: 0341 235 45 1640

katja.sigel@ufz.de

Dr. Katja Sigel

Forschungsgebiete und Arbeitsschwerpunkte

Sozioökonomische Forschung zu Nachhaltigkeit im Wassersektor, insbesondere

  • Integriertes Wasserressourcenmanagement, Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie
  • Analyse von Wassernutzung und Siedlungshygiene in Entwicklungs- und Schwellenländern (Mongolei, Jordanien)
  • Ökonomische Bewertung von Wasserressourcen und Wasserdienstleistungen
  • Analyse politischer und institutioneller Rahmenbedingungen für die Implementierung nachhaltiger Wasserinfrastruktursysteme
  • Konzeption und Evaluation partizipativer Planungs- und Entscheidungsprozesse
  • Umgang mit Unsicherheit und Nichtwissen in umweltpolitischen Entscheidungen
  • Transdisziplinäre Forschung

Beruflicher Werdegang

2007

Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften an der Universität Osnabrück, Institut für Umweltsystemforschung. Titel der Dissertation: „Umweltprobleme und Unsicherheit. Eine konzeptionelle und empirische Analyse am Beispiel der EG-Wasserrahmenrichtlinie“

2005

Gastwissenschaftlerin am Finnischen Umweltinstitut Syke in Helsinki, Abteilung Wasserwirtschaft

seit 2003

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Department Ökonomie, Fachbereich Sozialwissenschaften des UFZ in Leipzig

1999 - 2002

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im „Projekt Technologietransfer Wasser − TTW“ des Bayerischen Umweltministeriums zur Unterstützung der internationalen Zusammenarbeit im Bereich Wasserwirtschaft im Sinne der Agenda 21

1993 - 1999

Studium der Geoökologie mit Hauptfach Hydrologie/Geologie an der Universität Bayreuth (Abschluss: Diplom-Geoökologin)


Aktuelle Projekte

→ Nutzen-Kosten-Analyse in der Wasserwirtschaft. Methoden im europäischen Vergleich und die Ableitung eines kohärenten Verfahrens für die LAWA

Integrated Analysis of Freshwater Resources Sustainability in Jordan  


Mitgliedschaften

Deutsche Hydrologische Gesellschaft e.V.
(Stellv. Sprecherin des Arbeitskreises „Integriertes Wasserressourcenmanagement unter Wasserknappheit“)


Lehrtätigkeit

2015 - 2016

Sozioökonomische Aspekte der Wasserwirtschaft (Universität Heidelberg)


Publikationen

Aktuelle Publikationen

Sigel, K., Klauer, B., Schiller, J. (2015): Begründung „weniger strenger Umweltziele“ nach EG-Wasserrahmenrichtlinie mit unverhältnismäßigen Kosten – ein Verfahrensvorschlag. KW – Korrespondenz Wasserwirtschaft, Heft Nr. 12, S. 268-774.

Klassert, C., Sigel, K., Gawel, E., Klauer, B. (2015): Modeling Residential Water Consumption in Amman: The Role of Intermittency, Storage, and Pricing for Piped and Tanker Water. water 7 (7), 3643-3670.

Klauer, B., Sigel, K., Schiller, J., Hagemann, N., Kern, K. (2015): Unverhältnismäßige Kosten nach EG-Wasserrahmenrichtlinie – Ein Verfahren zur Begründung weniger strenger Umweltziele. UFZ-Bericht 01/2015, Leipzig. (1.6 MB)

Sigel, K., Stäudel, J. and Londong, J. (2014): Experiences with stakeholder involvement in strategic sanitation planning: a case study of the city of Darkhan, Mongolia. Water Science & Technology: Water Supply 14 (3), 504-512.