Dr. Katja Sigel

Themenbereich Umwelt und Gesellschaft
Department Ökonomie
Arbeitsgruppe Sozialwissenschaftliche Wasserforschung

Helmholtz-Zentrum
für Umweltforschung − UFZ
Permoserstr. 15
04318 Leipzig, Germany

katja.sigel@ufz.de

Dr. Katja Sigel

Forschungsgebiete und Arbeitsschwerpunkte

Sozioökonomische Forschung zu Nachhaltigkeit im Wassersektor, insbesondere

  • Integriertes Wasserressourcenmanagement, Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie
  • Analyse von Wassernutzung und Siedlungshygiene in Entwicklungs- und Schwellenländern (Mongolei, Jordanien)
  • Ökonomische Bewertung von Wasserressourcen und Wasserdienstleistungen
  • Analyse politischer und institutioneller Rahmenbedingungen für die Implementierung nachhaltiger Wasserinfrastruktursysteme
  • Konzeption und Evaluation partizipativer Planungs- und Entscheidungsprozesse
  • Umgang mit Unsicherheit und Nichtwissen in umweltpolitischen Entscheidungen
  • Transdisziplinäre Forschung

Beruflicher Werdegang

2007 - 2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, Leipzig

2007

Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften an der Universität Osnabrück. Titel der Dissertation: „Umweltprobleme und Unsicherheit. Eine konzeptionelle und empirische Analyse am Beispiel der EG-Wasserrahmenrichtlinie“

2005

Gastwissenschaftlerin am Finnischen Umweltinstitut Syke in Helsinki, Abteilung Wasserwirtschaft

2003 - 2007

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, Leipzig, und Doktorandin an der Universität Osnabrück

1999 - 2002

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im „Projekt Technologietransfer Wasser − TTW“ des Bayerischen Umweltministeriums zur Unterstützung der internationalen Zusammenarbeit im Bereich Wasserwirtschaft im Sinne der Agenda 21

1993 - 1999

Studium der Geoökologie mit Hauptfach Hydrologie/Geologie an der Universität Bayreuth (Abschluss: Diplom-Geoökologin)


Mitgliedschaften

Deutsche Hydrologische Gesellschaft e.V.
(Stellv. Sprecherin des Arbeitskreises „Integriertes Wasserressourcenmanagement unter Wasserknappheit“)


Lehrtätigkeit

Lehrbeauftragte am Geographischen Institut der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (seit 2015)


Publikationen

Aktuelle Publikationen

Klauer, B., Sigel, K., Schiller, J. (2016): Disproportionate Costs in the EU Water Framework Directive – How to justify less stringent environmental objectives. Environmental Science & Policy 59, 10-17.

Sigel, K., Klauer, B., Schiller, J. (2015): Begründung „weniger strenger Umweltziele“ nach EG-Wasserrahmenrichtlinie mit unverhältnismäßigen Kosten – ein Verfahrensvorschlag. KW – Korrespondenz Wasserwirtschaft, Heft Nr. 12, S. 268-774.

Klassert, C., Sigel, K., Gawel, E., Klauer, B. (2015): Modeling Residential Water Consumption in Amman: The Role of Intermittency, Storage, and Pricing for Piped and Tanker Water. water 7 (7), 3643-3670.