Dr. Johannes Schiller

Fachbereich Sozialwissenschaften
Department Ökonomie
Arbeitsgruppe Sozialwissenschaftliche Wasserforschung

Helmholtz-Zentrum
für Umweltforschung − UFZ
Permoserstr. 15
04318 Leipzig, Germany

Tel: 0341 235 1690
Fax: 0341 235 45 1690

johannes.schiller@ufz.de

Dr. Johannes Schiller

Forschungsgebiete & Arbeitsschwerpunkte

Ökologische Ökonomik sowie Umwelt- und Ressourcenökonomik, insbesondere

  • Reflexion und Weiterentwicklung von analytischen Grundkonzepten der Ökologischen Ökonomik − das verwendete Menschenbild, Verantwortung, Konzepte zur Beschreibung von Produktion, insbesondere Kuppelproduktion, und Konzepte zur Analyse langfristiger Dynamik ökologisch-ökonomischer Systeme,
  • Forschung zu Nachhaltigkeit, insbesondere Konzepte zur Aufbereitung der Wissensbasis für nachhaltige Politiken,
  • Konzeption, Organisation und Evaluation problemorientierter Wissenschaft, Transdisziplinarität,
  • Ökonomik von Wasserressourcen und Wasserdienstleistungen, integriertes Flussgebietsmanagement, ökonomische Aspekte des deutschen und europäischen Wasserrechts, ökonomische Instrumente der Allokation von Wasserdienstleistungen.

Beruflicher Werdegang

1990 - 1997

Studium der Physik mit Nebenfach Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Dortmund und Heidelberg sowie an der École Normale Supérieure de Paris, Schwerpunkt in Umweltphysik, Abschluss als Diplomphysiker

1997 - 2002

wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Lehrstühlen für Umweltökonomie und Wirtschaftstheorie II der Universität Heidelberg

2002

Assistent des geschäftsführenden Direktors des Interdisziplinären Instituts für Umweltökonomie der Universität Heidelberg

2002

Promotion zum Dr. der Wirtschaftswissenschaften. Titel der Dissertation:  „Umweltproblem und Zeit. Bestände als konzeptionelle Grundlage ökologischer Ökonomik“.

seit 09/2002

wissenschaftlicher Mitarbeiter im Department Ökonomie, Fachbereich Sozialwissenschaften des UFZ in Leipzig

2004 – 2009

Mitglied der Programm-Integrations-Gruppe des UFZ (Konzeption und Organisation der problemorientierten Programmforschung des UFZ)

2007 – 2009

Leiter des BMBF-Forschungsprojekts „Das Konzept der Bestände als Entscheidungshilfe für eine Politik der Nachhaltigkeit“

10/2009 – 05/2010

Lehrer für Mathematik und Physik auf dem 3-Mast-Segelschiff „Thor Heyerdahl“ im Rahmen des Schulprojekts „Klassenzimmer unter Segeln“ (KUS)


Weitere Forschungsprojekte

1998 - 2001

Dynamische Analyse von Umweltproblemen durch Kuppelproduktion

2002 - 2006

Kuppelproduktion und Ökologische Ökonomik

2004 - 2006

Herausforderung Programmforschung – Konzeption, Organisation und Evaluation problemorientierter Umweltforschung