NeFo 3

Netzwerk und Forum zur Biodiversitätsforschung Deutschland

Entwicklung einer nationalen Unterstützungsstruktur der deutschen Biodiversitätsforschung für die Intergovernmental Platform for Biodiversity and Ecosystem Services auf Basis des Netzwerk-Forums zur Biodiversitätsforschung

Projektleitung: Dr. Carsten Neßhöver

Bearbeitung:  Dr. Elisabeth Maquard , Dr. Katja Heubach , Sebastian Tilch , Ines Höhne

Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF

Projektlaufzeit: August 2015 bis Juli 2018

Projektbeschreibung

Die biologische Vielfalt unserer Erde nimmt stetig ab, und es ist bisher nicht gelungen, diese Entwicklung aufzuhalten oder auch nur zu bremsen. Dies hat gravierende Auswirkungen für die Integrität von Ökosystemen und Vermindert oder Zerstört das Potential der Natur, bestimmte Leistungen oder Güter für den Menschen bereit zu stellen. Die Biodiversitätsforschung liefert umfängliches Wissen über diese Entwicklungen und ursächliche Zusammenhänge und trägt eine Mit-Verantwortung dafür, dass dieses Wissen auch zugunsten der Erhaltung der biologischen Vielfalt nutzbar ist.

Um die Interaktionen zwischen Biodiversitätsforschung und Biodiversitätspolitik in Deutschland effektiver zu gestalten, nimmt NeFo zwischen beiden eine Mittlerrolle ein. So informiert NeFo über biodiversitätsbezogene politische Prozesse auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene und fördert den Wissensaustausch zwischen Forschung und Politik insbesondere durch Workshops und Dialogveranstaltungen.

Eine zentrale Rolle spielt die im Jahr 2012 gegründete Zwischenstaatliche Plattform für Biodiversität und Ökosystemleistungen (IPBES): NeFo trägt zum Aufbau von Strukturen bei, die die Einbindung in Deutschland verankerter Wissenschaftler/innen in IPBES-Prozesse erleichtern, und leistet wissenschaftlich-technische Unterstützung für die zuständigen Bundesministerien und die deutsche Koordinierungsstelle zu IPBES. Daneben werden die schon während der NeFo-Pilotphase angebotenen Serviceleistungen weitergeführt, die die interdisziplinäre Vernetzung innerhalb der deutschen Biodiversitätsforschung sowie ihre öffentliche Wahrnehmung fördern.

Weitere Informationen