Bensim

BENSIM

Ansprechpartner:

Markus Millinger


BENSIM (BioENergy SImulation Model) ist entwickelt worden, um den Wettbewerb zwischen Technologieoptionen darzustellen – mit besonderem Fokus auf Bioenergie in Deutschland. BENSIM ist ein myopisches, rekursives Simulationsmodell, das den kostengünstigsten Technologiemix unter bestimmten Rahmenbedingungen sucht.

Datenbasis für die Modellierung sind Investitions- und Betriebskosten sowie Kosten der Input-Output- Variablen für die Prozesse (Rohstoffe, Strom/Wärme, Nebenprodukte, THG-Emissionen etc.).

Durch die Rekursivität werden Pfadabhängigkeiten und Lock-In-Effekte im Modell abgebildet. Endogene Lerneffekte (Kostensenkungen in Abhängigkeit vom Zubau) sowie Entwicklungen der Wirkungsgrade und Biomassekosten beeinflussen die Gesamtkosten und verändern sich über die Zeit, wodurch sich die kostengünstigsten Technologien entsprechend ändern können.

Anhand des Modells kann auch die Sensitivität der Entwicklungen untersucht werden, auf die eine Vielzahl an Parameter einen Einfluss hat, besonders im komplexen Bereich der Biomassenutzung.

Bisher wurde BENSIM auf die Biokraftstoff- und Strom/Wärme-Märkte angewendet (Meilensteine 2030). Das Modell wird kontinuierlich erweitert, um weitere Teilaspekte der Biomassenutzung besser abzubilden.


Weitere Modelle: