Leipziger Umweltstammtisch


Beim Leipziger Umweltstammtisch greifen kompetente Referenten aktuelle Umweltthemen auf, um Denkanstöße zu geben und neue Sichtweisen zu erschließen, aber auch, um die Vernetzung der Akteure im Umweltbereich in der Region Leipzig zu fördern.

Veranstalter sind die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU), das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), die Umweltbibliothek Leipzig, der Förderverein Umweltinformationszentrum Leipzig (FV UIZ e.V.) und das Bundesamt für Naturschutz (BfN).

Der Umweltstammtisch trifft sich zwei- bis dreimal pro Jahr. Die Veranstaltungen sind öffentlich, um Anmeldung wird allerdings gebeten.


Nächste Veranstaltung

19. Leipziger Umweltstammtisch

Mittwoch, 03. Mai 2017, 19:00 – 21:30 Uhr
Führung (19:00) und Vorträge (20:00 Hazienda) im Zoo Leipzig

Gemeinschaftsgarten in Leipzig
Warum singt die Amsel früh um fünf? Foto: UFZ (A. Künzelmann)

Die dunkle Seite des künstlichen Lichts

Vorträge und Diskussion mit:

PD Dr. Franz Hölker, AG-Leiter Ökohydrologie am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei – Berlin (IGB): Wenn die Nacht zum Tag wird – Lichtverschmutzung und die Folgen für die Umwelt, Auswirkungen auf Physiologie, Wanderung von Organismen und Ökosysteme.

Dr. Reinhard Klenke, Department Naturschutzforschung am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ: Einfluss von Lichtverschmutzung auf Vögel - wo sich Physik, Biologie und Naturschutz treffen.



Wir bitten um Anmeldung.

Details zur geplanten Veranstaltung finden Sie hier: 


logozeile