Wasserknappheit


Wasser ist für alle ökologischen und gesellschaftlichen Prozesse unentbehrlich. Das spüren vor allem die Menschen in den wasserarmen Regionen dieser Welt. Gerade in diesen Gegenden wächst die Bevölkerung und mit ihr der Bedarf an Nahrung, Energie – und Wasser. Bereits heute hat etwa ein Drittel der Weltbevölkerung nur unzureichenden Zugang zu sauberem Wasser. Klima- und Landnutzungswandel sowie anhaltende Verschmutzungen von Wasserressourcen werden das Problem verschärfen. Gibt es ungenutzte Wasserressourcen? Wie kann aus den wenigen Wasserressourcen mehr gemacht werden? Und was kann ein verbessertes Wassermanagement leisten?

Deshalb entwickeln wir Beobachtungsplattformen, Methoden, Modelle und Technologien, Wasservorkommen zu bilanzieren, Quellen zu erschließen und Ressourcen wie Abwasser wieder nutzbar zu machen. Dabei konzentrieren wir uns auf dem südlichen Mittelmeerraum, dem Mittleren Osten und Nordafrika, sowie Zentralasien, wo Menschen mit Wasserknappheit und der Übernutzung der natürlichen erneuerbaren Wasserressourcen kämpfen. Wir wollen dazu beitragen eine wissenschaftliche Basis für eine effizientere Bewirtschaftung knapper Wasserressourcen zu schaffen und damit mehr aus dem wenig vorhandenen zu machen.