Konzepte und Umsetzung von IWRM (CIM)

Copyright: K.-D. Sonntag
Bild: K.-D. Sonntag

Forschungsinteressen

Gewässermanagement sehen wir als Ansatz und Strategie für einen nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser. Die ganzheitliche Bewirtschaftung der Gewässer aus ökologischer Sicht, unter Berücksichtigung ökonomischer sowie öffentlicher Belange, steht im Mittelpunkt unserer Forschung. Dabei geht es um die Erarbeitung und Umsetzung von Strategien, die sowohl die ökologischen Funktionen der Gewässersysteme sicherstellen, aber auch für den Menschen wichtige Nutzungen weiterhin zulassen. Wir forschen auch zu Mechanismen und Prozessen, wie man aus gesellschaftlicher Perspektive das Management von Wasserressourcen beeinflussen kann. Die Umsetzung daraus resultierender Ergebnisse und der Wissenstransfer in die Praxis tragen zu einer Weiterentwicklung des integrativen Gewässermanagements bei. Solchermaßen gestreut, sind die Schwerpunkte unserer Forschungstätigkeiten vielfach im "Rahmen", der den gesellschaftlichen Kontext der Gewässerforschung beschreibt, zu finden (in Klammern die Gruppenmitglieder mit ihren Schwerpunktthemen):

Forschungsaktivitäten CIM

Managementschwerpunkte

Wir sind in der Koordination mehrerer Vernetzungs- und Forschungsprojekte sowie UFZ-interner Forschungsschwerpunkte tätig. Neben der Projektkoordination gehören zu unseren Aktivitäten die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Erstellen von Broschüren, von Berichten, aber auch von Lehrmaterialien), der Ergebnistransfer (z.B. Organisation von Tagungen und Seminaren) sowie die Herleitung einer Synthese.

Leiterin

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

- Prof. Dr. Dr.h.c. Michael Walther

Kooperationen/Projekte (vom gesamten Department)

Publikationen (vom gesamten Department)

Stellen


Aktivitäten

Aktuelle Publikationen

Rode, M., Hartwig, M., Wagenschein, D., Kebede Gurmessa, T., Borchardt, D., (2015):
The importance of hyporheic zone processes on ecological functioning and solute transport of streams and rivers
In: Chicharo, L., Müller, F., Fohrer, N., (eds.)
Ecosystem services and river basin ecohydrology
Springer, Dordrecht, p. 57 - 82

Hülsmann, L., Geyer, T., Schweitzer, C., Priess, J., Karthe, D., (2015): The effect of subarctic conditions on water resources: initial results and limitations of the SWAT model applied to the Kharaa River Basin in Northern Mongolia Environ. Earth Sci. 73 (2), 581 - 592

Kirschke, S., Richter, S., Völker, J., (2015): Management-Indikatoren zur Bewertung des Umsetzungsprozesses der WRRL. Ein konzeptioneller und empirischer Beitrag In: Evers, M., Diekkrüger, B., (Hrsg.) Aktuelle Herausforderungen im Flussgebiets- und Hochwassermanagement : Prozesse, Methoden, Konzepte. Beiträge zum Tag der Hydrologie am 19./20. März 2015 an der Universität Bonn Forum für Hydrologie und Wasserbewirtschaftung 35 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA), Hennef, S. 255 - 264

Rangel-Peraza, J.G., de Anda, J., González-Farías, F.A., Rode, M., Sanhouse-García, A., Bustos-Terrones, Y.A., (2015): Assessment of heavy metals in sediment of Aguamilpa Dam, Mexico Environ. Monit. Assess. 187 (3), art. 134

Theuring, P., Collins, A.L., Rode, M., (2015): Source identification of fine-grained suspended sediment in the Kharaa River basin, northern Mongolia Sci. Total Environ. 526 , 77 - 87

Chen, C., Börnick, H., Cai, Q., Dai, X., Jähnig, S.C., Kong, Y., Krebs, P., Kuenzer, C., Kunstmann, H., Liu, Y., Nixdorf, , Nixdorf, E., Pang, Z., Rode, M., Schueth, C., Song, Y., Yue, T., Zhou, K., Zhang, J., Kolditz, O., (2015): Challenges and opportunities of German-Chinese cooperation in water science and technology Environ. Earth Sci. 73 (8), 4861 - 4871

Kok, K., Bärlund, I., Flörke, M., Holman, I., Gramberger, M., Sendzimir, J., Stuch, B., Zellmer, K., (2015): European participatory scenario development: strengthening the link between stories and models Clim. Change 128 (3-4), 187 - 200