Dr. Sandra Wochele

Wissenschaftliche Mitarbeiterin 

Umweltbeauftragte für das Department Bioenergie

AG Bioenergie - Systemanalyse
Helmholtz-Zentrum
für Umweltforschung - UFZ
in Kooperation mit dem Deutschen
BiomasseForschungsZentrum – DBFZ
Permoserstr. 15
04318 Leipzig, Germany

Tel: +49 (0)341 2434-558
Fax: +49 (0)341 2434-133
Bautzner Str. 67
sandra.wochele@ufz.de

Department Bioenergie
Department Landschaftsökologie

Dr. Sandra Wochele

Beruflicher Werdegang

10/2010 -

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am UFZ, Department Bioenergie

09/2006-08/2009

Doktorandin am Forschungszentrum Karlsruhe, Institut für
Meteorologie und Klimaforschung (IMK-IFU) in Garmisch-Partenkirchen.
Dissertationsthema: Modellierung räumlich differenzierter Wirkungen von atmosphärischen Stoffeinträgen auf Stoffumsetzungen und Stoffausträge aus Waldökosystemen in Deutschland.

03/2005-12/2005

Diplomandin am Forschungszentrum Karlsruhe, Institut für Meteorologie und Klimaforschung (IMK-IFU) in Garmisch - Partenkirchen:
Thema: Quantifizierung der Methanquellen und -senkenstärke tropischer Regenwaldböden in Queensland, Australien.

11/1999-12/2005

Studium der Physischen Geographie an der LMU München,
Nebenfächer: Physik, Meteorologie, GIS
Abschluss: Diplom

Projekte

Simulation des Biomasseanbaus für die Bereitstellung von Bioenergie oder Biokraftstoffen mit Hinblick auf verschiedene Anbausysteme von Bioenergiepflanzen, Landnutzungsänderungen, Klimawandel und demographischen Wandel für die reale Landschaft der Region Mitteldeutschland bis 2050.

Department Bioenergie - Systemanalyse

ISI Publikationen

Kiese R; Heinzeller C; Werner C; Wochele S; Grote R; Butterbach-Bahl K (2011): Quantification of nitrate leaching from German forest ecosystems by use of a process oriented biogeochemical model. Environmental Pollution Volume 159, Issue 11, November 2011, Pages 3204–3214

Kiese, R.; Wochele, S.; Butterbach-Bahl, K. (2008): Site specific and regional estimates of methane uptake by tropical rainforest soils in north eastern Australia. Plant and Soil 309(1), 211-226.

Livesley, S.J.; Gleeson, D.; Wochele, S.; Kiese, R.; Butterbach-Bahl, K.; Arndt, S.K. (2010): Ammonia and methane oxidising bacterial community structure and nitrogen oxide/methane flux in four contrasting land-uses. Soil Biology and Biochemistry. (submitted) 

Projektbericht

Sandra Wochele; Dr. Ralf Kiese; Prof. Dr. Klaus Butterbach-Bahl; Dr. R. Grote (2010):Modellierung und Kartierung räumlich differenzierter Wirkungen von Stickstoffeinträgen in Ökosysteme im Rahmen der UNECE-Luftreinhaltekonvention, Teilbericht I: Simulationen ökosystemarer Stoffumsetzungen und Stoffausträge aus Waldökosystemen in Deutschland unter Berücksichtigung geänderter Stoffeinträge und Klimabedingunge. UBA, Kennnummer 3908

Konferenzbeiträge und Poster

Wochele,S.; Pütz,S.; Brosowski,A.; Thrän,D. (2012): Regionale Potenziale für Erneuerbare Energien - Methoden und Ansätze zur räumlichen Bewertung von Flächenpotenzialen. 2. Strategieforum Fernerkundung / GMES Thementage 2012, 14.11. – 15.11. 2012, Eingeladener Vortrag- Impulsvortrag.

Wochele, S.; Kiese, R.; Grote, R.; Butterbach-Bahl, K. (2009): Modelling and assessing effects of N-deposition in forest ecosystems in Germany. In: C.Grignani, M.Acutis, L. Zavattaro, L.Bechini, C.Bertora, P.Marino Gallina, D.Sacco (Eds). Proceedings of the 16th Nitrogen Workshop- Connecting different scales of nitrogen use in agriculture. June 28th - July 1st 2009, Turin, Italy, pp.569-570.

Wochele, S.; Butterbach-Bahl, K.; Nagel, H.D.; Schlutow, A.; Jenssen, M.; Kiese, R. (2009): Effect of N deposition on long term soil acidification of forest ecosystems in Germany. Geophysical Research Abstracts, Vol. 11, EGU2009-10693-2, EGU General Assembly 2009., Vienna (Austria), Abstract.

Wochele, S.; Butterbach-Bahl, K.; Grote, R.; Kiese, R. (2007): Eutrophication and acidification of German forest ecosystems due to N deposition. GEIA ACCENT Summer School 2007 Surface emissions and prediction of atmospheric composition changes, Ile d´Oléron, Frankreich.