Andreas Werntze

Andreas Werntze

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Forschungskoordination und -management

Gebäude 7.1, Zimmer 208
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
Department Landschaftsökologie
Permoserstraße 15
D-04318 Leipzig

fon +49 (0)341 235 1816
fax +49 (0)341 235 1939

andreas.werntze@ufz.de

 
 
 
 
 
 
 

Andreas Werntze, geboren 1977 in Salzkotten, absolvierte 2002 ein Bachelorstudium in "Forstwirtschaft und Umweltmanagement" an der Fachhochschule Göttingen (Abschluss: Dipl.-Forsting.). Danach ging er an die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, wo er 2004 sein Masterstudium als MSc. "Sustainable Forestry and Land Use Management") abschloss. Er arbeitete 8 Monate am Pacific Forestry Centre in Victoria, BC, Kanada. Dort war er Teil der Arbeitsgruppe von Dr. René Alfaro, Bereich Entomologie. Seine Masterarbeit hat er an der UC School of Forestry, Christchurch, New Zealand geschrieben, im Bereich der GIS Modellierung von Holzerntesystemen und deren Einfluss auf Biodiversität und ökonomische Rückflüsse aus Plantagenwäldern".

Mit besonderem Fokus auf die Holz-Ernte-Kette, konnte Andreas bis 2010 seine Fähigkeiten im Wissenschaftlichen Begleitvorhaben des BMBF-Förderschwerpunkts "Nachhaltige Waldwirtschaft" einbringen. Andreas koordiniert derzeit das Wissenschaftliche Koordinations- und Syntheseprojekt GLUES als Teil der BMBF-Fördermaßnahme "Nachhaltiges Landmanagement". Hier konzentriert er sich vornehmlich auf die Kommunikation und Vernetzung unter den verschiedenen Verbundprojekten in der Fördermaßnahme. Damit sollen die verschiedenen Akteure (Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen und Praxispartner) in Ihrer Arbeit übergreifend unterstützt werden. Das 5-jahresprogramm soll dazu beitragen, eine Balance zwischen unterschiedlichen Landnutzungen zu schaffen, die multifunktionale Landschaften und Gemeinschaften formen und erhalten. Besonderes Augenmerk liegt auf den Wechselwirkungen zwischen Landmanagement, Klimawandel und Ökosystemdienstleistungen.

Arbeitsschwerpunkte

 
  • Wissenschaftliche Begleitung und Moderation von Förderprogrammen im Bereich Forstwirtschaft und Landmanagement
  • Koordinierung und Vernetzung transdisziplinärer Verbundforschungsprojekte
  • Wissens- und Wissenschaftsmanagement, Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit, Wissenstransfer und Informationsmanagement
 

 
 
 
 
 

Projekte

 
 

  • Das Querschnittsrojekt „GLUES“ (Global Assessment of Land Use Dynamics, Greenhouse Gas Emissions and Ecosystem Services) soll die BMBF‐Fördermaßnahme „Nachhaltiges Landmanagement“ wissenschaftlich übergreifend begleiten und koordinieren.

GLUES
 
 
 

  • Mit einer Summe von ca. 30 Mio. Euro förderte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den Förderschwerpunkt „Nachhaltige Waldwirtschaft“ [2005 bis 2010]. 25 Forschungsverbünde beschäftigten sich mit transdisziplinärer Forschung, Technologieentwicklungen und Innovationen als Beitrag zur ökologischen Waldwirtschaft, zur Forst-Holz-Wertschöpfungskette sowie Produkten und Produktsystemen.
  • Die komplexe Struktur wurde in Moderation und übergreifender Koordination von der Wissenschaftlichen Begleitung am UFZ Leipzig übernommen. Hier liefen Kommunikation, Vernetzung und Information für einen „Lernenden Förderschwerpunkt“ zusammen.

 
 
 
 
 

Curriculum Vitae

 
 

¬ seit Jan 2010

Wissenschaftliche Begleitung und Koordination im BMBF-Förderschwerpunkt "Nachhaltiges Landmanagement" | Arbeitsgebiet: Koordination, Kommunikation / Management operativer Belange und Outreach Aktivitäten  | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Leipzig

¬ 2006 bis 2010

Wissenschaftliche Begleitung im BMBF-Förderschwerpunkt "Nachhaltige Waldwirtschaft" | Arbeitsgebiet: Forst-Holz-Kette | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Leipzig

¬ 2005 bis 2006

Projektingenieur und Umwelt-Consultant | Arbeitsgebiet: Environmental Due Diligence, Phase I and II Environmental Site Assessments | Golder Associates GmbH, Celle

¬ 2004

Masterarbeit an der UC School of Forestry | Focus: "Modelling the effects of different harvesting scenarios on biodiversity and economic values in New Zealand plantation forests" | University of Canterbury, Christchurch, New Zealand

¬ 2003 bis 2004

Arborist | Baumpflegearbeiten, Fällungen, Pflegeschnitte, etc. | C. Aust, Freiburg i. Br.

¬ 2002 bis 2004

Masterstudium zum MSc. 'Sustainable Forestry and Land Use Management' | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.

¬ 2001

Forest Entomology Intern | Focus: Damage Appraisal White Pine Weevil | Pacific Forestry Centre, Victoria, BC, Canada

¬ 1998 bis 2002

Studium zum Dipl.-Ing. (FH) - Forstwirtschaft | Fachhochschule Göttingen