Dipl. Biol. Daniela Dick

Doktorandin

Raum 339
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ
Department Naturschutzforschung
Permoserstraße 15
04318 Leipzig


Tel.: (0341) 235-1654
Fax: (0341) 235-1470

Daniela.Dick@ufz.de

Daniela Dick

Titel der Promotion: Entwicklung von Leitlinien für die Gestaltung von Auenlandschaften zum Erhalt stark gefährdeter Amphibienarten

Akademische Ausbildung

ab 2009

Doktorandin am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ, Department Naturschutzforschung

2008-2009

Ausarbeitung eines Stipendienantrags bei der Deutschen Bundesstifung Umwelt (DBU)

2005-2008

Universität Mainz, Studiengang Biologie Diplom, Prüfungsfächer: Ökologie, Spezielle Botanik, Paläontologie

2002-2005

Universität Erlangen, Studiengang Biologie Diplom

Sonstiges (beruflich)

Förderungen

2009 - 2012 DBU-Stipendium: Entwicklung von Leitlinien für die Gestaltung von Auenlandschaften zum Erhalt stark gefährdeter Amphibienarten  
2009 Hans-Schiemenz-Fonds: Erfassung von Laichplätzen einheimischer Froschlurcharten der Elbaue der Oberen Mittelelbe. Fördersumme:
600 Euro
2007 Hans-Schiemenz-Fonds: Populationsbiologische Untersuchung der Schlingnatter
(Coronella austriaca) im hessischen Spessart bei Bad Orb.
Fördersumme:
2.000 Euro

Vorträge

2011 DGHT/SEH Conference Luxemburg (Luxemburg): Spawning site selection of anurans in a dynamic floodplain
2010 Deutscher Herpetologentag Frankfurt/M. (Deutschland): Amphibien in den Auen der Mittleren Elbe in Sachsen-Anhalt – ein dynamischer Lebensraum geprägt durch temporäre Kleinstgewässer
2008 DGHT Tagung Potsdam (Deutschland): Populationsbiologische Untersuchung der Schlingnatter (Coronella austriaca) im hessischen Spessart bei Bad Orb

Poster

2011 GFÖ-Tagung Osnabrück (Deutschland): Spawning site selection of anurans in a dynamic floodplain
2007 DGHT-Tagung Hallein (Österreich): Populationsbiologische Untersuchung der Schlingnatter
(Coronella austriaca) im Hessischen Spessart bei Bad Orb

Fürhungen

2010 GEO-Tag der Artenvielfalt (Veranstalter: ÖkoLöwe Leipzig),
Führungsthemen: Reptilien, Amphibien
2007 Führung im Botanischen Garten Mainz (Veranstalter: Universität Mainz),
Führungsthema: Pflanzenvielfalt entlang des Feuchtegradienten

Preise

2008 Chimaira-Wissenschaftspreis für Nachwuchsherpetologen (3. Platz)


Sonstiges (privat)


Aktuelle Publikationen

Das Ende der Nacht

Das Ende der Nacht: Lichtsmog: Gefahren - Perspektiven - Lösungen, 2nd Edition, Thomas Posch (Editor), Franz Hölker (Editor), Thomas Uhlmann (Editor), Anja Freyhoff (Editor), ISBN: 978-3-527-41179-5

Naturschutz Sachsen-Anhalt

Fisheries and Fish-eating Vertebrates as a Model Case
Series: Environmental Science and Engineering
Subseries: Environmental Science
Klenke, R.A.; Ring, I.; Kranz, A.; Jepsen, N.; Rauschmayer, F.; Henle, K. (Eds.)
2013, XIV, 347 p. 64 illus., 36 in color.

http://www.sciencemag.org/content/331/6021/1139.summary

Carsten Neßhöver zeigt anhand von Fallbeispielen und wissenschaftlichen Fakten auf, warum Biodiversität unsere wertvollste Ressource ist - und was wir tun müssen, um sie zu schützen. Verlag Herder, 208 Seiten, kartoniert, ISBN 978-3-451-06598-9, €9,99

PRESS report 2011

Nie zuvor wurde die Vielfalt des Lebens so anschaulich und zugleich mit so viel Fachwissen dargestellt wie in diesem Buch. Die besten Biodiversitätsforscher Deutschlands erklären dem Leser das Was, Wie und Warum der Biodiversität in diesem unterhaltsamen Lesebuch.
2012. XV, 246 Pages, Hardcover, ISBN 978-3-527-33212-0 - Wiley-VCH, €24.90

JAX, K. (Ed.)(2010): Ecosystem functioning Cambridge Univ. Press, Cambridge, 272 S.

JAX, K. (2010): Ecosystem functioning. Cambridge University Press, Cambridge, 272 S.

BIODIVERSITY AND CONSERVATION Volume 20, Number 5, 1057-1072, DOI: 10.1007/s10531-011-0015-2

Effects of species turnover on reserve site selection in a fragmented landscape - Birgit Felinks, Renata Pardini, Marianna Dixo, Klaus Follner, Jean P. Metzger und Klaus Henle

BRECKLING, B., PE'ER, G. & Y.G. MATSINOS (2011). Cellular Automata in Ecological Modelling. In: JOPP, F., REUTER, H., BRECKLING, B. (Eds.): Modelling Complex Ecological Dynamics.  Springer: 105-117.

BRECKLING, B., PE'ER, G. & Y.G. MATSINOS (2011). Cellular Automata in Ecological Modelling. In: JOPP, F., REUTER, H., BRECKLING, B. (Eds.): Modelling Complex Ecological Dynamics. Springer: 105-117.