Governanceforschung und Science-Policy-Schnittstelle

Zentrale Herausforderungen im Umweltbereich wie der Erhalt der biologischen Vielfalt sind entscheidend durch die Nutzung von Landschaften geprägt. Eine Vielzahl von gesellschaftlichen Akteuren aus Staat, Privatwirtschaft und ziviler Gesellschaft und deren Zusammenwirken auf unterschiedlichen Entscheidungsebenen (lokal, national, international) bestimmen wiederum über die Art der Landschaftsnutzung.

Governanceforschung und Science-Policy-Schnittstelle

In der Governanceforschung versucht das UFZ aktiv an gesellschaftspolitischen Prozessen mitzuwirken.
Foto: André Künzelmann/UFZ

Das relativ neue Feld der Governanceforschung analysiert die Koordination von Akteuren und Ebenen und untersucht, wie gesellschaftliche Institutionen als "Regelmechanismen" funktionieren müssen, um den Schutz und die nachhaltige Nutzung von Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen zu gewährleisten. Das UFZ versucht hier, neben der Forschungsarbeit, auch aktiv an der Einbindung der Forschung in die gesellschaftlichen Prozesse mitzuwirken. Zum einen berät das UFZ die Politik direkt (Beispiel: Studie zur Relevanz des Millennium Ecosystem Assessment für Deutschland), zum anderen unterstützen UFZ-Wissenschaftler den Aufbau einer nationalen Plattform zur Biodiversitätsforschung. Diese Arbeiten finden im Rahmen von DIVERSITAS-Deutschland und in enger Abstimmung mit dem BMBF statt.

Projekte und Ansprechpartner

 

Titel:

GoverNat - EU Marie Curie Training Network zu Multi-Level Governance natürlicher Ressourcen (Wasser und Biodiversität)

Department:

Ökonomie

Ansprechperson:

Dr. Felix Rauschmayer
felix.rauschmayer@ufz.de

Bemerkungen:

 
 

Titel:

Millennium Ecosystem Assessment: Relevanz für Deutschland

Department:

Naturschutzforschung

Ansprechperson:

Dr. Carsten Neßhöver
carsten.nesshoever@ufz.de

Bemerkungen:

 
 

Titel:

Wissenschaftliche Begleitung des IMoSEB-Prozesses

Department:

Stadt- und Umweltsoziologie

Ansprechperson:

Prof. Dr. Christoph Görg
christoph.goerg@ufz.de

Bemerkungen:

 
 

Titel:

BIOSTRAT Entwicklung der europäischen Biodiversitätsforschungsstrategie im Rahmen von EPBRS

Department:

Naturschutzforschung

Ansprechpersonen:

Dr. Klaus Henle, Dr. Carsten Neßhöver
klaus.henle@ufz.de
carsten.nesshoever@ufz.de

Bemerkungen:

 
 

<< zurück zu Forschungsthemen

Kontakt

Sprecher

Prof. Dr. Ralf Seppelt
UFZ, Department Landschaftsökologie
ralf.seppelt@ufz.de


Managerin

Dr. Cornelia Baeßler
UFZ, Department Biozönoseforschung
Topic Manager


Aktuelle Podcasts

Topic 1 "Landnutzung, Biodiversität, ..."

Holger Klein im Gespräch mit Prof. Dr. Ralf Seppelt, Sprecher des Topics 1 (45:30 min)

Icon Podcast Podcast anhören

Welchen Einfluss haben Klimawandel und Änderungen in der Landnutzung auf unsere Ökosysteme? 

IP T11 Neue Ökosysteme (6:53 min)

Icon Podcast Podcast anhören

Wie hängen Bienen von unseren Landschaften ab und was leisten sie für unsere Landwirtschaft?

IP T12 Landnutzungskonflikte (8:45 min)

Icon Podcast Podcast anhören

Die Stadt – Chance und Herausforderung

IP T13 Urbane Transformationen (7:27 min)

Icon Podcast Podcast anhören

Wie und wo soll die Energie der Zukunft produziert werden? 

IP T14 Raumwirksamkeit der Energiewende (7:38 min)

Icon Podcast Podcast anhören

Programmorientierte Forschung (POF)

Nomenklatur

Topic 1:
Landnutzung, Biodiversität und Ökosystemdienst-leistungen / Erneuerbare Energien

  • IP T11:
    Neue Ökosysteme
  • IP T12:
    Landnutzungkonflikte
  • IP T13:
    Urbane Tansformationen
  • IP T14:
    Raumwirksamkeit der Energiewende