Herzlich willkommen am

Department Naturschutzforschung

@ UFZ-Dep. NSF, Mathias Scholz, Guy Peer, André Künzelmann, Bianca Bauch, Simone Lampa

Leiter des Departments:

Sekretariat:

Tel.: 0341 235-1270
Fax: 0341 235-1470

Permoserstraße 15
04318 Leipzig

Das Department Naturschutzforschung hat sich zur Aufgabe gestellt, die wissenschaftlichen Grundlagen für den Schutz der Biologischen Vielfalt und der Nachhaltigen Landnutzung zu verbessern.
Ein Schwerpunkt liegt auf der Erforschung von Umweltveränderungen und deren Auswirkungen auf die Biodiversität, sowie der Aufbereitung der Erkenntnisse für praktische Anwendungen und den Dialog mit der Politik.
Die Bearbeitung praxisorientierter Fragestellungen verschiedener Themenbereche wird in drei Arbeitsgruppen durchgeführt:

Themenbereiche und Arbeitsgruppen

  • ökologischen Prozesse in Flusslandschaften
  • Multifunktionalität von Flusslandschaften
  • Effekte von Renaturierungen
  • Konzepte und Strategien für Biodiversitätsmanagement und Politikberatung
  • Bedeutung des Konzepts der Ökosystemdienstleistungen für Naturschutz und Politik
  • Lebensraumverlust und -fragmentierung
  • Auswirkungen von Landnutzung und Klimawandel auf die Biodiversität

Zur Anwendung kommen verschiedene moderne Methoden, von Feldexperimenten, Muster-Analysen und der Modellierung ökologischer Systeme bis hin zu konzeptuellen Analysen und der Anwendung geisteswissenschaftlicher Methoden auf den Gegenstandsbereich der Naturschutzforschung.
Wir verbinden Grundlagen- und angewandte Forschung, um den Anforderungen des Naturschutzes sowie ökonomischen und sozialen Herausforderungen gerecht zu werden.
Forschungsscherpunkt sind Themen in Deutschland, doch auch internationale Fragestellungen werden mit zahlreichen Kooperationspartnern in weiteren Europäischen Ländern sowie in Australien und Südamerika bearbeitet.

Aktuelle Publikationen

Das Ende der Nacht

Das Ende der Nacht: Lichtsmog: Gefahren - Perspektiven - Lösungen, 2nd Edition, Thomas Posch (Editor), Franz Hölker (Editor), Thomas Uhlmann (Editor), Anja Freyhoff (Editor), ISBN: 978-3-527-41179-5

Naturschutz Sachsen-Anhalt

Fisheries and Fish-eating Vertebrates as a Model Case
Series: Environmental Science and Engineering
Subseries: Environmental Science
Klenke, R.A.; Ring, I.; Kranz, A.; Jepsen, N.; Rauschmayer, F.; Henle, K. (Eds.)
2013, XIV, 347 p. 64 illus., 36 in color.

http://www.sciencemag.org/content/331/6021/1139.summary

Carsten Neßhöver zeigt anhand von Fallbeispielen und wissenschaftlichen Fakten auf, warum Biodiversität unsere wertvollste Ressource ist - und was wir tun müssen, um sie zu schützen. Verlag Herder, 208 Seiten, kartoniert, ISBN 978-3-451-06598-9, €9,99

PRESS report 2011

Nie zuvor wurde die Vielfalt des Lebens so anschaulich und zugleich mit so viel Fachwissen dargestellt wie in diesem Buch. Die besten Biodiversitätsforscher Deutschlands erklären dem Leser das Was, Wie und Warum der Biodiversität in diesem unterhaltsamen Lesebuch.
2012. XV, 246 Pages, Hardcover, ISBN 978-3-527-33212-0 - Wiley-VCH, €24.90

JAX, K. (Ed.)(2010): Ecosystem functioning Cambridge Univ. Press, Cambridge, 272 S.

JAX, K. (2010): Ecosystem functioning. Cambridge University Press, Cambridge, 272 S.

BIODIVERSITY AND CONSERVATION Volume 20, Number 5, 1057-1072, DOI: 10.1007/s10531-011-0015-2

Effects of species turnover on reserve site selection in a fragmented landscape - Birgit Felinks, Renata Pardini, Marianna Dixo, Klaus Follner, Jean P. Metzger und Klaus Henle

BRECKLING, B., PE'ER, G. & Y.G. MATSINOS (2011). Cellular Automata in Ecological Modelling. In: JOPP, F., REUTER, H., BRECKLING, B. (Eds.): Modelling Complex Ecological Dynamics.  Springer: 105-117.

BRECKLING, B., PE'ER, G. & Y.G. MATSINOS (2011). Cellular Automata in Ecological Modelling. In: JOPP, F., REUTER, H., BRECKLING, B. (Eds.): Modelling Complex Ecological Dynamics. Springer: 105-117.