GeNECA

 

Arbeitspakete

Arbeitspakete des GeNECA-Projektes
 

Das Projekt ist in drei Stufen gegliedert.
Die erste ist konzeptionell, die zweite wendet das Konzept quantitativ und die dritte Stufe in Fallstudien an. Zwei Arbeitspakete (AP) strukturieren den konzeptionellen Teil: AP 1 beschäftigt sich mit der Frage, wie Gerechtigkeit auch jenseits geographischer und zeitlicher Grenzen verstanden werden kann. Stellt der Capability Ansatz den richtigen Bewertungsmaßstab zur Verfügung? Wie steht es mit zukünftigen Generationen, die für uns „keine Identität“ (Parfit) haben?
AP 2 zielt darauf ab, Themen der nachhaltigen Entwicklung in den Capability Ansatz zu integrieren. Inwieweit zielt dieser Ansatz über die Definition der Brundtland Kommission hinaus? Wie beeinflussen ökosystemare Leistungen die Verwirklichungschancen der Menschen?

Der zweite Teil wandelt die konzeptionelle Überlegungen in ein Modell um, das in zwei Arbeitspaketen quantitative gemessen wird: AP 3 schlägt, aufbauend auf einer Bewertung existierender Indikatoren für Nachhaltigkeit, Verwirklichungschancen und Gerechtigkeit, passende Indikatoren für die GeNECA-Konzeption vor. AP 4 testet den Informationswert dieser neuen Indikatoren einer nachhaltigen menschlichen Entwicklung durch Teilanalysen auf Basis des deutschen sozio-ökonomischen Panels und anderer Daten.

Der dritte Schritt (AP 5) wendet das Konzept in aktuellen politischen Entscheidungen an. In mindestens zwei Fallstudien wird das Konzept auf seine Erklärungsmacht hin überprüft.
In AP 6 werden die Erfahrungen aus AP 3-5 gesammelt und im Hinblick auf die Konzeption geprüft. So kann abschließend ein um Praxiserfahrungen angereichertes Konzept gerechter nachhaltiger Entwicklung dargestellt werden. Die Projektkoordination geschieht in AP 7.

Arbeitspakete - zeitlicher Ablauf

Neuigkeiten

Einladung zum GeNECA Abschlussworkshop

Vom 13. bis 14. Mai 2013 fand in Hamburg der Abschlussworkshop von GeNECA statt. Hier der Kurzbericht:

Neue GeNECA Publikationen


Griewald, Y., and F. Rauschmayer (2014) 'Exploring an environmental conflict from a capability perspective', Ecological Economics, 100 (0), 30-39, doi.org/10.1016/j.ecolecon.2014.01.001

Wir freuen uns über die Veröffentlichung des Special Issues "The Capability Approach and Sustainability" des Journal of Human Development and Capabilities, herausgegeben von Felix Rauschmayer und Ortrud Leßmann. Die Artikel, u.a. von Amartya Sen, finden Sie in der Bibliothek.

Ergebnisse des GeNECA workshops zu Collectives

Am 27.-28.9.2012 fand am UFZ in Leipzig ein GeNECA workshop zu "Collective Agency & Institutions, Sustainability, and the Capability Approach" statt. Hier finden Sie den Bericht des GeNECA-workshops vom September 2012 (111 KB)

Hier finden Sie das Maitreyee Heft Juni 2013 (MItgliederzeitschrift der HDCA), das ein Auswahl der Vorträge enthält: Maytreyee June 2013 (595 KB)

Neue Diskussionspapiere

Insgesamt 14 Diskussions-papiere warten in der library auf Sie. Die neuesten sind:

GeNECA newsletter

Wollen Sie ab und zu über das GeNECA und seine Ergebnisse informiert werden?
Dann schreiben Sie uns - wir nehmen Sie gerne in den Verteiler auf. Alle newsletters sind in der library.

Ansprechpartner

Dr. Felix Rauschmayer
Department Umweltpolitik

felix.rauschmayer@ufz.de