Datenbank biologisch-ökologischer
Merkmale der Flora von Deutschland
Eine Kooperation von
&
 

Merkmale innerhalb der Gruppe: Status
 

Bezeichnung Beschreibung
Primärer Status Der primäre Status gibt an, ob eine Art einheimisch oder gebietsfremd ist. Bei Gebietsfremden wird in Einwanderer vor der Entdeckung Amerikas (Archäophyten) und solche nach der Entdeckung Amerikas (Neophyten) unterschieden
Sippengenese (Anökophytie) Eine Art kann auf natürliche Weise entstanden (evolviert) sein, oder auf den Einfluss des Menschen zurückgehen (Anökophyten)
Gebiet der Sippengenese Bei Anökophyten wird angegeben, in welcher Region sie entstanden sind
Endemismus Unter Endemismus versteht man das Auftreten einer Art, in einem klar umgrenzten Gebiet
Einführungsweise Die heute in Deutschland vorkommenden Pflanzenarten können auf die unterschiedlichsten Weisen in unser Gebiet gelangt sein. Dabei ist es möglich, dass eine Art auf mehrere Weisen zu uns gelangt ist bzw. zu mehreren Zwecken nach Deutschland eingeführt wurde.
Zeit und Gebiet der Ersteinbürgerung Die Einbürgerungszeit erfasst den ersten Nachweis einer Art als wild wachsende Pflanze. Wenn möglich, wurde der Erstnachweis in Deutschland angegeben, liegen für andere Länder Mitteleuropas ältere Nachweise vor, sind diese ebenfalls angegeben.
Maximaler Einbürgerungsgrad Der Grad der Einbürgerung (Naturalisationsgrad) kann nach SCHROEDER (1969, 1974) an der Einfügung in die Vegetation gemessen werden. Damit ist insbesondere die Naturnähe der besiedelten Vegetationstypen gemeint. Wir geben für jede Art den maximal (irgendwo) in Deutschland erreichten Einbürgerungsgrad an.
  Dies ist die Darstellung aller Merkmale einer vorher ausgewählten Merkmalsgruppe, die im BiolFlor-System aufgenommen wurden.
Diese Darstellung ist nur über die Auswahl einer Merkmalsgruppe erreichbar.
 
Durch einen Klick auf ein Merkmal erhalten Sie Detailinformationen zu diesem Merkmal.